Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.311,00+0,93% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.898,50+1,82% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.492,00+0,87% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.188,00+0,38% Gold: 1.421,44-0,16% EUR/USD: 1,1204-0,01%
Redaktion


Vorschau (18:49)

Niedrige Gebühren, Handelbarkeit und eine zunehmende Auswahl unter Anlageklassen weltweit – damit werben die Anbieter börsennotierter Indexfonds gerne. Was Investoren vor lauter Freude über ein weiter wachsendes Anlageuniversum bisweilen aber übersehen, ist, dass für den Anlageerfolg die Auswahl des zugrunde liegenden Index sowie dessen Abbildung durch den ETF-Emittenten ausschlaggebend ist. Kleine Indizes etwa auf Aktienmärkte in Schwellenländern weisen mit der Übergewichtung einzelner Branchen oft erhebliche Klumpenrisiken auf, sodass die Performance möglicherweise nicht mit der des Gesamtmarktes eines Staates oder einer Region korreliert. Bei der Indexabbildung (Replikation) im Fonds müssen Investoren zudem auf den Tracking Error achten, also die Abweichung zwischen Index- und ETF-Performance. Je nach Replikationsmethode kann diese Abweichung erheblich sein. Die Aufsichtsbehörde European Securities and Markets Authority (Esma) hat in ihren neuen Richtlinien für ETF auch die Indizes im Blick: Indexfonds dürfen nur solche Indizes abbilden, welche ihre Zusammensetzung und Methodologie nachvollziehbar veröffentlichen.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 9.8.2012 im Spezialthema Anlageprodukte, u.a. im Beitrag "Ein Baustein für den Anlageerfolg mit ETF" von Georg Blaha auf Seite 2

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=16030&titel=Spezialthema-Anlageprodukte
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Dienstag, 23.07.2019

Ergebnisse
AMS: 2. Quartal
Biogen: 2. Quartal
Chipotle: 2. Quartal
Coca Cola: 2. Quartal
Endesa: 2. Quartal
Harley Davidson: 2. Quartal
Hasbro: 2. Quartal
Hochtief: 2. Quartal
Kimberly Clark: 2. Quartal
Kühne & Nagel: 2. Quartal
Lindt & Sprüngli: 2. Quartal
Software AG: 2. Quartal
Snap: 2 Quartal
Stanley Black & Decker: 2. Quartal
Texas Instruments: 2. Quartal
UBS: 2. Quartal
United Technologies: 2. Quartal
Visa: 3. Quartal

Hauptversammlungen
Santander (ao.)




























22

0.253894 s