Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.433,00+0,45% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.859,75+0,48% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.562,00+0,49% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.030,00+0,49% Gold: 1.513,51-0,06% EUR/USD: 1,1019+0,01%
Redaktion


Vorschau (19:19)

Die Ankündigung einer Kapitalerhöhung über 4 Mrd. Euro hat die gebeutelten KPN-Aktionäre in die Flucht geschlagen. Die Aktie brach um bis zu 25 % ein, nachdem die Geschäftsentwicklung im vierten Quartal eine weitere Verschlechterung der Ertragskraft offenbarte. Im Gesamtjahr hat der Konzern das operative Gewinnziel verfehlt, sodass das Rating gefährdet ist. Nachdem der operative Gewinn vor Abschreibungen (Ebitda) im vergangenen Jahr mit 4,53 Mrd. Euro den zuvor avisierten Zielkorridor von 4,7 bis 4,9 Mrd. Euro deutlich verfehlt hat, droht die Verschuldung dem Unternehmen über den Kopf zu wachsen. Die Nettoschulden von 12 Mrd. Euro entsprechen aktuell dem 2,7-fachen Ebitda. Allerdings muss KPN noch 1,35 Mrd. Euro für die jüngst erworbenen Mobilfunklizenzen in den Niederlanden berappen.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 6.2.2013: Bericht von Heidi Rohde auf Seite 9
sowie Kommentar von Heidi Rohde auf Seite 1

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=17153&titel=KPN-bittet-die-Aktionaere-zur-Kasse
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Koninklijke KPN N.V.
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video

Termine des Tages
Montag, 23.09.2019

Keine aktuellen Termine vorhanden





























22

0.538420 s