Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.663,00+0,01% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.782,00-0,71% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.583,50-0,17% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.790,00-0,90% Gold: 1.490,89-0,13% EUR/USD: 1,1146-0,32%
Redaktion


Vorschau (19:09)

Es hätte wohl an ein Wunder gegrenzt, wäre es bei der Deutschen Lufthansa bis zur Hauptversammlung am 7. Mai in Köln in Sachen Corporate Governance ruhig geblieben. Zu heftig waren just vor einem Jahr die Attacken auf den früheren Vorstandschef Wolfgang Mayrhuber gewesen, der jetzt nach zweijährigem Cooling-off „Mr. Lufthansa“ Jürgen Weber an der Spitze des Aufsichtsrats ablösen soll. Alles, was der führenden deutschen Airline derzeit Probleme bereitet, wie die zum Teil veraltete Flotte und die verlustreichen Töchter Brussels und AUA, wird der Ägide Mayrhuber zugeschoben. Die jetzt in einem anonymen Schreiben angeblicher leitender Angestellter und Manager der Lufthansa erhobenen Vorwürfe sind dabei alle nicht neu, zum Teil verkennen sie auch die Verantwortlichkeiten. „Der anonyme Brief spiegelt nicht die Stimmung im Management wider. Wir gehen auch nicht davon aus, dass dieser von Mitarbeitern verfasst wurde. Dazu enthält er zu viele faktische Fehler“, lässt die Lufthansa verlauten.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 18.4.2013: Kommentar von Hans-Peter Olsen auf Seite 1

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=17597&titel=Kommentar-zu-Lufthansa:-Was-wollt-ihr-denn?
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Montag, 21.10.2019

Ergebnisse
Halliburton: 3. Quartal
SAP: 3. Quartal (endgültig)
Villeroy & Boch: 3. Quartal


 


























21

0.241087 s