Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.551,00-4,56% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.001,75-3,86% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.163,00-3,76% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.838,00-3,24% Gold: 1.903,26-2,31% EUR/USD: 1,1735-0,92%
Redaktion


Vorschau (19:13)

Die European Banking Authority (EBA) zeigt sich zufrieden mit Europas Großbanken. Seit Ende 2011 haben sie kräftig hartes Eigenkapital eingeworben und Risiken reduziert, wie die Londoner Behörde nach einer „Transparenzübung“ festhält. Europas Bankensektor hat an Stabilität gewonnen, ungeachtet hoher Bestände an Staatsanleihen, wie eine am Montag Abend publizierte „Transparenzübung“ der European Banking Authority (EBA) zutage fördert. Seit Ende 2011 sind die Großbanken demnach mit ihrer Bilanzsanierung infolge der Krise deutlich vorangekommen. In den 18 Monaten zwischen Ende 2011 und Juni 2013 haben die 64 von der EBA untersuchten Institute ihr hartes Kernkapital den Angaben zufolge um mehr als 80 Mrd. Euro aufgestockt. Da sie im selben Zeitraum 817 Mrd. Euro an Risikoaktiva abbauten, ist die harte Kernkapitalquote zugleich um 170 Basispunkte auf 11,7 % geklettert. Die Bestände an Staatsanleihen haben sich dagegen nach einer vorübergehenden Reduktion wieder erhöht.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 17.12.2013: Berichterstattung von Bernd Neubacher auf den Seiten 1 und 3

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=19121&titel=EBA-lobt-Kapitalaufbau
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Dienstag, 22.9.2020

Ergebnisse
Kingfisher: 2. Quartal
Nike: 1. Quartal

Hauptversammlungen
Demire Deutsche Mittelstand Real Estate (online)












21

0.162111 s