Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.698,00-0,73% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.102,25-0,99% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.214,00-0,29% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 28.276,00+0,01% Gold: 1.910,49+0,39% EUR/USD: 1,1829+0,52%
Redaktion

DAS CFO-INTERVIEW
Finanzchef Speth befürchtet nach Haircut für Griechenland nachlassende Zahlungsmoral in Krisenstaaten

ab Düsseldorf - Mit der Eskalation der europäischen Staatsschuldenkrise kommt es nach Einschätzung der WGZ Bank zu einer völligen Neubewertung der Frage, wie sich die öffentliche Hand künftig finanziert. "Öffentliche Schuldner sind heute im Grunde bei der Beurteilung ihrer Kreditwürdigkeit mit den gleichen Maßstäben zu bewerten wie mittelständische Unternehmen", sagt Michael Speth, Finanzchef der genossenschaftlichen WGZ Bank, im Interview der Börsen-Zeitung.

Insofern gehe es an der Realität vorbei, dass Staatsanleihen bis heute nicht mit Eigenkapital unterlegt werden müssten. Anstatt sich aber an den Ausfallwahrscheinlichkeiten der Schuldner zu orientieren, setze die Aufsicht die Mindestanforderungen an die Kapitalausstattung der Banken herauf und behalte die Nullgewichtung bei. "Das ist eine versteckte Belastung, bei der es letztlich darum geht, die staatliche Finanzierung über Bankkredite aufrechtzuerhalten", erzürnt sich Speth.

Die WGZ Bank ziehe aus der Staatsschuldenkrise die Konsequenz, die Staatsfinanzierung geschäftspolitisch neu zu bewerten. "Das beginnt bei den europäischen Krisenländern und endet bei den deutschen Kommunen", spannt Speth den Bogen. Zwar gelte die Bundesrepublik als Hort der Sicherheit. Doch auch hierzulande sei die Verschuldungsquote so hoch, dass ein genauer Blick auf die Kreditwürdigkeit der jeweiligen Schuldner vorgenommen werden müsse. In den europäischen Krisenländern nehme sein Haus derzeit ohnehin keine Finanzierungen vor, es sei denn im Rahmen von Umschuldungsprogrammen.

In den PIIGS-Staaten hat die WGZ Bank-Gruppe Forderungen von nominal 3,9 Mrd. Euro (zum 30. Juni) ausstehen. Mit 1,4 Mrd. und 1,2 Mrd. Euro liegen die größten Brocken in Italien und Spanien. Das Staatskreditportfolio hält im Wesentlichen die Tochter WL Bank, die als Pfandbriefbank stark in der Staats- und Kommunalfinanzierung engagiert ist.

Ob sich die WGZ Bank an einem größeren Schuldenerlass für Griechenland, über den gerade diskutiert wird, freiwillig beteiligen würde, ließ Speth offen. "Es kommt immer auf die Ausgestaltung an", so der gelernte Wirtschaftsprüfer. Als kritikwürdig am Umgang mit der Schuldenkrise sieht er an, wie grundsätzlich mit der fehlenden Disziplin bei der Rückzahlung von Schulden umgegangen wird. "Da ein Haircut die Verbindlichkeiten reduziert, könnte sich das auch auf die Zahlungsdisziplin anderer Schuldner negativ auswirken. Nachlassende Zahlungsmoral würde praktisch hoffähig gemacht", sorgt sich der Banker.

- Interview Seite 5


Börsen-Zeitung, 22.10.2011, Autor Annette Becker, Düsseldorf, Nummer 204, Seite 1, 340 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2011204016&titel=WGZ-Bank-stellt-Finanzierung-der-oeffentlichen-Hand-in-Frage
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: ^WGZ-Bank AG Westdeutsche Genossenschafts-Zentralbank
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hocFinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Mittwoch, 21.10.2020

Ergebnisse
Abbott Laboratories: 3. Quartal
Akzo Nobel: 3. Quartal
Align Technology: 3. Quartal
Biogen: 3. Quartal
Canon: 3. Quartal
Chipotle: 3. Quartal
Novozymes: 3. Quartal
Ericsson: 3. Quartal
Hannover Rück: Investorentag (online)
Iberdrola: 3. Quartal
Lam Research: 3. Quartal
Nasdaq: 3. Quartal
Nestlé: 3. Quartal
Randstad: 3. Quartal
Software AG: 3. Quartal
Storebrand: 3. Quartal
Svenska Handelsbanken: 3. Quartal
Telenor: 3. Quartal
Telia Company: 3. Quartal
Tesla: 3. Quartal
Under Armour: 3. Quartal
Verizon Communications: 3. Quartal
Whirlpool: 3. Quartal
Xilinx: 2. Quartal
Zur Rose: 3. Quartal












21

0.469127 s