DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.274,50-0,19% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.080,50+0,89% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.507,00-0,26% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.812,00-0,24% Gold: 1.809,35+0,01% EUR/USD: 1,1913+0,02%
Redaktion

KOMMENTAR - SIEMENS
Zur Hauptversammlung am heutigen Dienstag serviert der Siemens-Konzern seinen Aktionären eine gute Nachricht. Er erhöht seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Wirtschaftsbeben in China? Ölpreisverfall? Krisengerede weltweit? Scheinbar kein Thema für die Münchner. Erstmals seit dem Mai 2011 traut sich das Management im Verlauf eines Geschäftsjahres mehr zu, als es am Anfang des Turnus erwartet hatte. Die Investoren, die Gewinnwarnungen gewohnt sind, werden es erfreut registrieren.

Die spannende Frage allerdings lautet: Wirkt sich damit der Umbau des Konzerns unter dem Vorstandschef Joe Kaeser bereits positiv aus? Die Antwort lautet genauso entschieden wie unbefriedigend: "Ja-Nein".

Tatsächlich können erste Früchte geerntet werden. Einstige Sorgenkinder wie die Sparten Energiemanagement und Bahntechnik tragen entscheidend dazu bei, dass das erste Quartal gut gelaufen ist. Außerdem fällt zum wiederholten Mal positiv auf, dass keine relevanten Sonderbelastungen aus fehlgeschlagenen Projekten zu verzeichnen sind. Siemens hat zudem mit Kostensenkungen frühzeitig auf konjunkturelle Eintrübungen reagiert.

Allerdings sollte die Erhöhung der Prognose auch nicht überbewertet werden. Sie zielt auf das Ergebnis pro Aktie. Zahlreiche Einflussfaktoren unterhalb des operativen Geschäfts entwickeln sich besser als erwartet, dies führt zu mehr Optimismus. Die Aktionäre profitieren davon unmittelbar über die Hoffnung auf eine höhere Dividende. Jedoch ist fraglich, wie nachhaltig derartige Effekte unterhalb der operativen Aktivitäten sind. Die wichtige Marge im industriellen Geschäft dagegen landet von Oktober bis Dezember in der unteren Hälfte des unveränderten Zielbandes.

Wichtiger ist daher, ob Siemens auch mittelfristig auf Kurs bleibt. Der Kauf der Softwarefirma CD-Adapco für 970 Mill. Dollar ist ein ermutigendes Signal. Sicherlich sind die Multiples gewöhnungsbedürftig, wenngleich bisher exakte Angaben fehlen. Aber Siemens hat mit der Milliardenübernahme von UGS vor fast zehn Jahren bewiesen, dass sich Investitionen in Industrie 4.0 auszahlen. Die Sparte Digitale Fabrik ist das Herzstück von Siemens.

Dementsprechend werden die Aktionäre den Kauf bei der Hauptversammlung begrüßen. Zugleich werden sie Auskunft verlangen darüber: Was gehört ansonsten unabdingbar zu Siemens? Denn auch dies zeigen die Quartalszahlen: Die Medizintechnik hat erneut bewiesen, wie konstant und ergebnisstark sie ist. Die Prognoseerhöhung ist auch ein Resultat ihrer Erfolge.


Börsen-Zeitung, 26.01.2016, Autor Michael Flämig, Nummer 16, Seite 1, 327 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2016016005&titel=Umbau-traegt-erste-Fruechte
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Siemens AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Freitag, 27.11.2020

Hauptversammlungen
Credit Suisse (ao.)

Sonstiges
Verkürzter Handel am Aktienmarkt (19 Uhr MEZ) und Bondmarkt (20 Uhr) in den USA












22

0.741528 s