Redaktion

Bislang nur 23 angeschlossene Shops, aber starkes Kundenwachstum

fcb Frankfurt - Das gemeinsame Online-Zahlverfahren der Deutschen Kreditwirtschaft, Paydirekt, stößt bereits auf ein reges Verbraucherinteresse. Seit dem Start im vergangenen November haben sich bereits mehr als 221 000 Kunden auf der Plattform registriert, wie Paydirekt-Geschäftsführer Niklas Bartelt im Interview der Börsen-Zeitung sagt. Die Anzahl angebundener Händler entwickelt sich hingegen schleppend: Bislang gibt es nur 23 Shops, bei denen Paydirekt zum Einsatz kommt.

Bartelt, der gemeinsam mit Helmut Wißmann die Geschäftsführung des Paypal-Konkurrenten bildet, äußert Verständnis dafür, dass die Erwartungen hoch seien, erklärt jedoch: "Letztlich ist es eine Frage von Verhandlung. Und offensichtlich dauert das einfach." Mit nun über 1 000 an die Plattform angeschlossenen Banken und der im Frühjahr anstehenden Anbindung der Sparkassen sieht Bartelt die Voraussetzungen dafür geschaffen, bei der Händlerakquise, die durch die Banken erfolgt, Gas zu geben. Das Ziel sei, zum Weihnachtsgeschäft 2016 ein "signifikanter Player" zu sein. Hierbei setzt Bartelt auch auf das eigens entwickelte Händlerkonzentrator-Konzept, das die Verhandlungen zwischen Händlern und Banken vereinfachen soll und bereits vor Weihnachten die Freigabe vom Bundeskartellamt erhalten hatte.

Es gebe im Übrigen eine lange Liste mit Weiterentwicklungen des Produkts. Beim Thema Mobile Payment wolle man nicht einfach nur dabei sein, sondern zum richtigen Zeitpunkt die richtige Lösung anbieten. "Wir nehmen das Thema extrem ernst", betont Bartelt. Zu der mitunter von Banken geäußerten Forderung, grenzüberschreitende Zahlungen zu ermöglichen und Paydirekt zu internationalisieren, erklärte er, das dies technisch möglich sei. Allerdings seien andere Ziele zunächst wichtiger. "Wir müssen erstmal unsere Hausaufgaben hier in Deutschland machen."

- Interview Seite 3

Börsen-Zeitung, 30.01.2016, Autor Franz Công Bùi, Frankfurt, Nummer 20, Seite 1, 247 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2016020003&titel=Paydirekt-erwartet-Durchbruch-2016
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Dienstag, 19.11.2019

Ergebnisse
Alcon: 3. Quartal
Campbell Soup: 1. Quartal
Easyjet: Jahr
Home Depot: 3. Quartal
Kohl’s: 3. Quartal

Hauptversammlungen
Total (ao.)

Sonstiges
EIOPA: 9th Annual Conference „Insurance and Pensions: Securing the Future“, Frankfurt


 


























21

0.185700 s