DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.367,00+0,70% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.133,00+1,70% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.538,00+0,88% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.928,00+0,39% Gold: 1.783,64-0,17% EUR/USD: 1,19710,00%
Redaktion

BdB-Präsident kritisiert Negativzinsen der EZB

ski Hamburg - Die europäischen Banken haben im vergangenen Jahr vermutlich etwa 4 Mrd. Euro in Form von Negativzinsen an die Europäische Zentralbank (EZB) gezahlt. "Das sind 4 Mrd. Euro, die in den Bilanzen der Banken fehlen und ihre Ertragskraft geschwächt haben", sagte der Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB), Hans-Walter Peters, im Interview der Börsen-Zeitung. Der Chef des Bankhauses Berenberg forderte die EZB zum Ausstieg aus der ultralockeren Zinspolitik auf. Aus volkswirtschaftlicher Sicht wäre es dramatisch, wenn der richtige Zeitpunkt dafür verpasst würde. Angesichts von Inflationsraten zeitweise um 2 % im Euroraum gebe es keine glaubwürdige Begründung für Anleihekäufe und sicher auch kein Argument mehr für einen negativen Einlagensatz.

- Interview Seite B 1

Börsen-Zeitung, 05.04.2017, Autor Bernd Wittkowski, Hamburg, Nummer 67, Seite 1, 116 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2017067007&titel=Das-sind-4-Mrd.-Euro,-die-in-Bilanzen-der-Banken-fehlen
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 30.11.2020

Ergebnisse
Deutsche Beteiligungs AG: Jahresergebnis
Gerry Weber: 3. Quartal
Zoom: 3. Quartal