Redaktion

Nord LB
Quelle: Nord LB (Nord LB Hannover bei Nacht)

ste Hamburg - Die Aufwertung des Euro zum Dollar im bisherigen Jahresverlauf kommt der Nord/LB entgegen. Die Landesbank geht davon aus, ihr Schiffskreditportfolio trotz des abgeblasenen Verkaufs eines 1,3 Mrd. Euro schweren Portfolios an die US-Beteiligungsfirma KKR und einen namentlich nicht genannten Staatsfonds schon bis Ende 2017 und damit ein Jahr früher als geplant auf 12 Mrd. bis 14 Mrd. Euro zu reduzieren. Wie das Institut bei Vorlage des Halbjahresberichts mitteilte, sank der Bestand in den ersten sechs Monaten um 2,3 Mrd. auf 14,5 Mrd. Euro. Dazu trugen Tilgungen von 1,2 Mrd. Euro bei, die zu 934 Mill. Euro von Wechselkursänderungen begünstigt wurden.

Der Euro wertete in dieser Woche auf mehr als 1,20 Dollar auf. Auch bei einem Kurs von 1,10 Dollar könne die Zielspanne bis Ende des Jahres erreicht werden, sagte ein Bank-Sprecher. Dank einer gesunkenen Risikovorsorge sowie Erlösen aus dem Verkauf von Schuldscheindarlehen schreibt die Bank 2017 voraussichtlich wieder schwarze Zahlen.

- Bericht Seite 3

- Wertberichtigt Seite 6

Börsen-Zeitung, 31.08.2017, Autor Carsten Steevens, Hamburg, Nummer 167, Seite 1, 160 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2017167001&titel=Starker-Euro-hilft-Nord/LB-bei-Portfolio-Abbau
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 16.12.2019

Ergebnisse
Hennes & Mauritz: Umsatz 4. Quartal
Isra Vision: Jahreszahlen
Roche: Business Update

Hauptversammlungen
Aroundtown (ao.)

Sonstiges
Arbeitsgericht verhandelt Kündigungsklage eines VW-Managers, Braunschweig
Beratungsunternehmen Bain zur Lage der deutschen Banken
Fortsetzung Kapitalanleger-Musterverfahren Volkswagen/Porsche


 


























21

0.230658 s