Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.663,00+0,01% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.782,00-0,71% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.583,50-0,17% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.790,00-0,90% Gold: 1.490,89-0,13% EUR/USD: 1,11820,00%
Redaktion

bn Frankfurt - Der größte Deutsche-Bank-Aktionär HNA hat seinen Anteil am Institut erneut reduziert, will ihn eigenen Angaben zufolge aber nicht unter das nun erreichte Niveau von 8,8 % senken. Dies berichtete am Freitag der Vermögensverwalter C-Quadrat, über den der hoch verschuldete Mischkonzern sein Engagement eingegangen ist. Eine Woche zuvor war HNA von 9,9 % auf 9,21 % gegangen und hatte dabei den direkt gehaltenen Anteil zugleich auf 4,3 % heruntergefahren.

Eine weitere Reduktion der Beteiligung sei nicht vorgesehen, heißt es bei C-Quadrat. HNA bleibe "ein langfristiger Großinvestor der Deutschen Bank". Von der absoluten Beteiligungshöhe abgesehen könne es in den kommenden Wochen indes weiter temporär zu Berührungen von Meldeschwellen mit entsprechenden Stimmrechtsmitteilungen kommen, durch Änderungen der Höhe von direkt und über Instrumente gehaltenen Stimmrechten. Mit 12,92 Euro gingen Deutsche-Bank-Aktien nach diesen Nachrichten 0,4 % teurer aus einem festen Gesamtmarkt.

- Bericht Seite 4

- Wertberichtigt Seite 6

Börsen-Zeitung, 17.02.2018, Autor Bernd Neubacher, Frankfurt, Nummer 34, Seite 1, 146 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018034001&titel=HNA-sagt-Mindestanteil-an-Deutscher-Bank-zu
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Deutsche Bank AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 21.10.2019

Ergebnisse
Halliburton: 3. Quartal
SAP: 3. Quartal (endgültig)
Villeroy & Boch: 3. Quartal


 


























21

0.464627 s