Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.645,00-0,24% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.796,75-0,24% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.592,00-0,15% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.932,00-0,18% Gold: 1.490,79+0,04% EUR/USD: 1,1068-0,05%
Redaktion

Li Shufu kauft fast 10 Prozent an der Börse - Chinesen streben Kooperation an

igo Stuttgart - Der Autokonzern Daimler hat einen neuen Großaktionär aus China. Der Chairman und Haupteigner des chinesischen Autokonzerns Geely, Li Shufu, hat über eine Investmentholding 9,69 % der Daimler-Aktien erworben. Das geht aus einer Stimmrechtsmitteilung vom Freitagabend hervor. Zuvor war das Emirat Kuwait (6,8 %) größter Anteilseigner. Daimlers Marktwert liegt auf Basis des Xetra-Schlusskurses von 70,41 Euro bei 75,3 Mrd. Euro. Shufus Anteil ist demnach etwa 7,3 Mrd. Euro wert. Die Dax-Papiere legten am Freitag im nachbörslichen Handel um 1,4 % zu.

Daimler habe mit Shufu "einen weiteren langfristig orientierten Investor gewonnen", der von "der Innovationsstärke, der Strategie und der Zukunftsfähigkeit" des Konzerns überzeugt sei, sagte ein Sprecher. "Daimler kennt und schätzt Li Shufu als chinesischen Unternehmer mit besonderer Kompetenz und Zukunftsorientierung, mit dem man den industriellen Wandel konstruktiv diskutieren kann", hieß es weiter. Der Sprecher betonte, dass Daimler in China "umfassend und breit aufgestellt" sei und mit BAIC Motors "einen starken Partner vor Ort" habe.

Über einen Einstieg von Geely war seit Monaten spekuliert worden (vgl. BZ vom 30.11.2017). Die Chinesen sollen sich insbesondere für die Batterietechnologie der Stuttgarter interessieren und die Absicht haben, ein Joint Venture für Elektroautos zu gründen. Gleichzeitig baut Geely mit dem Einstieg ihre Aktivitäten in Europa weiter aus. Der Konzern war Ende 2017 bei Volvo Trucks eingestiegen, der Autobauer Volvo Cars gehört Geely bereits seit 2010.

Daimler hat in China zwei Partner. An BAIC Motors hält der Konzern 10 %. Daneben bestehen mit BAIC zwei Joint Ventures für die lokale Mercedes-Produktion und den Vertrieb. Zudem baut Daimler in einem Joint Venture mit dem führenden Hersteller von Batterien und Akkus, BYD, seit 2014 den elektrischen Mittelklassewagen Denza. Im Mai hatten Daimler und BYD zusätzliche Investitionen in Denza angekündigt.

Im Pkw-Geschäft ist China der wichtigste Einzelmarkt für den Konzern. Daimlers China-Vorstand Hubertus Troska geht zudem davon aus, dass sich die Elektromobilität in China aufgrund staatlicher Subventionen schneller durchsetzen wird als in Europa oder in den USA.

Börsen-Zeitung, 24.02.2018, Autor Isabel Gomez, Stuttgart, Nummer 39, Seite 1, 319 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018039017&titel=Geely-Eigner-ist-groesster-Daimler-Aktionaer
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Daimler AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Donnerstag, 17.10.2019

Ergebnisse
Accor: Umsatz 3. Quartal
Ericsson: 3. Quartal
Faurecia: Umsatz 3. Quartal
Honeywell: 3. Quartal
Mattel: 3. Quartal
Nestlé: Umsatz 9 Monate
Panalpina: 3. Quartal
Pernod Ricard: Umsatz 1. Quartal
Philip Morris: 3. Quartal
Rentokil Initial: Trading Update 3. Quartal
Severstal: 3. Quartal
Tele2: 3. Quartal
Telia: 3. Quartal
Unilever: Trading Update 3. Quartal
Verizon: 3. Quartal
Vivendi: Umsatz 3. Quartal
Zooplus: Umsatz 3. Quartal




























21

0.254999 s