Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.580,00-1,34% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.705,25-2,22% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.321,50-1,45% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.638,00-2,22% Gold: 1.526,74+1,95% EUR/USD: 1,1143+0,54%
Redaktion

Société Générale kauft Equity Markets & Commodities - Positiver Kapitaleffekt

jsc Frankfurt - Die Commerzbank hat im laufenden Konzernumbau eine weitere Wegmarke erreicht: Das Institut verkauft das Derivate- und ETF-Geschäft, das in der Sparte Equity Markets & Commodities (EMC) gebündelt ist, an die französische Großbank Société Générale, wie beide Gesellschaften am Dienstag mitteilten. Damit will die Commerzbank die Kostenbasis bis Ende 2020 um mindestens 200 Mill. Euro reduzieren, die Bilanz entlasten und Kapital für das Kerngeschäft mit Privat- und Firmenkunden freisetzen. Rund 520 Mitarbeiter sollen im Rahmen der Transaktion zur französischen Bank wechseln. Zum Kaufpreis äußerten sich die Institute nicht.

Die Société Générale erwirbt zum einen die Emission und das Marketmaking von strukturierten Handels- und Anlageprodukten, zum anderen die ETF-Marke Comstage und die dazugehörige Plattform für das ETF-Marketmaking. Damit macht die französische Großbank in mehreren Geschäftsfeldern Boden gut. Sie stockt ihr Zertifikateangebot an institutionelle Anleger und an Privatpersonen auf und rückt im Segment börsengehandelter Fonds und verwandter Produkte wieder auf Augenhöhe zur Deutsche-Bank-Fondstochter DWS. Die Commerzbank verwaltet unter der Marke Comstage derzeit ein ETF-Volumen von 9 Mrd. Euro und kann damit nicht mit dem Marktführer BlackRock oder der Société-Générale-Tochter Lyxor mithalten.

Die Commerzbank hatte im September 2016 den Verkauf der Einheit ins Auge gefasst. Bereits vor der nun bekannt gegebenen Transaktion war die Société Générale als mögliche Käuferin im Gespräch. Auch der US-Investmentbank Goldman Sachs sowie der britischen Barclays war zwischenzeitig Interesse nachgesagt worden. Allerdings behält die Commerzbank einen Teil des Geschäfts bei, um den Ansprüchen von Firmenkunden gerecht zu werden. So will der Finanzkonzern weiterhin Unternehmen bei der Emission von Aktien und weiterer Instrumente begleiten sowie den Handel und den Vertrieb von Aktien fortführen. Auch Absicherungsgeschäfte für Rohstoffrisiken gehören weiter zum Geschäft.

- Nebenstehender Kommentar

- Bericht Seite 3

Börsen-Zeitung, 04.07.2018, Autor Jan Schrader, Frankfurt, Nummer 125, Seite 1, 278 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018125008&titel=Commerzbank-schlaegt-ETF-Sparte-los
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Commerzbank AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video
Unternehmensbereich: Société Générale S.A.
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 26.08.2019

Ergebnisse
Wework: 2. Quartal




























21

0.556571 s