Redaktion

bn Frankfurt - Die Deutsche Bank muss auf Geheiß der EU-Bankenabwicklungsbehörde 9,14 % ihrer Bilanzsumme oder mehr als 100 Mrd. Euro an Eigenmitteln und berücksichtigungsfähigen Verbindlichkeiten (Minimum Requirement for Eligible Liabilities/MREL) vorhalten, um nötigenfalls ihre Abwicklung zu gewährleisten. Dies hat die Börsen-Zeitung erfahren. Die Bank äußerte sich dazu am Montag nicht. Die Bank dürfte damit um Emissionen speziell zur Erfüllung der MREL-Quote herumkommen, da sie die Vorgabe bereits zu erfüllen scheint - wie offenbar auch die Commerzbank. Die sieht sich für die Anforderungen "gut gewappnet", wie ein Sprecher erklärte, ohne indes auf Anfrage die MREL-Quote der Bank zu beziffern.

- Bericht Seite 2

Börsen-Zeitung, 24.07.2018, Autor Bernd Neubacher, Frankfurt, Nummer 139, Seite 1, 103 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018139003&titel=Deutsche-Bank-erfuellt-Vorgabe
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Deutsche Bank AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Freitag, 22.11.2019

Sonstiges
European Banking Kongress, Frankfurt


 


























22

0.397048 s