Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.283,00+0,29% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.904,00+2,23% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.492,50-0,47% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.628,00-0,10% Gold: 1.272,70+0,09% EUR/USD: 1,1192-0,28%
Redaktion

ste Braunschweig - Im Kapitalanleger-Musterverfahren gegen Volkswagen und die Porsche SE wegen eines möglichen Verstoßes gegen Ad-hoc-Publizitätspflichten im Zusammenhang mit dem Dieselskandal hat der 3. Zivilsenat am Oberlandesgericht Braunschweig signalisiert, dass ein Teil der Ansprüche auf Schadenersatz wegen erlittener Kursverluste verjährt sein könnte. Dabei geht es nach vorläufigen Einschätzungen um Forderungen bis zum 10. Juli 2012. Während der Autobauer die "relativ deutliche Absage" angeblicher Ansprüche hervorhob, betonte der Anwalt der Musterklägerin Deka Investment, der Senat habe einen "wichtigen Pflock" gesetzt. Er sei zuversichtlich, "dass es Geld gibt". Anwalt Andreas Tilp, der Ansprüche ab Frühjahr 2008 für begründet hält, schätzt Klägeransprüche von 2 Mrd. Euro als aussichtsreich ein. Insgesamt machen Kläger Ansprüche über 9 Mrd. Euro geltend, der Streitwert der Forderungen im Musterverfahren beträgt 4 Mrd. Euro. Die höchste Einzelforderung liegt bei 1,2 Mrd. Euro, die geringste bei 370 Euro.

- Kommentar auf dieser Seite

- Bericht Seite 7

Börsen-Zeitung, 11.09.2018, Autor ste Braunschweig, Nummer 174, Seite 1, 147 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018174001&titel=Teil-der-Ansprueche-gegen-VW-koennte-verjaehrt-sein
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Volkswagen AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video
Unternehmensbereich: Porsche Automobil Holding SE
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Mittwoch, 24.04.2019

Ergebnisse
Air Products: 2. Quartal
Akzo Nobel: 1. Quartal
Associated British Foods: Halbjahr
AT&T: 1. Quartal
Biogen: 1. Quartal
Black & Decker: 1. Quartal
Boeing: 1. Quartal
Caterpillar: 1. Quartal
Carrefour: 1. Quartal
Credit Suisse: 1. Quartal
Dassault: 1. Quartal
Enagas: 1. Quartal
Eni: 1. Quartal
Facebook: 1. Quartal
Finnair: 1. Quartal
General Dynamics: 1. Quartal
Hyundai Motor: 1. Quartal
Investor: 1. Quartal
Microsoft: 3. Quartal
Moody’s: 1. Quartal
Nasdaq: 1. Quartal
Northrop Grumman: 1. Quartal
Novartis: 1. Quartal
Paypal: 1. Quartal
Randstad: 1. Quartal
SAP: 1. Quartal
STMicroelectronics: 1. Quartal
Tesla: 1. Quartal
Unibail-Rodamco-Westfield: 1. Quartal
Visa: 1. Quartal
Volvo: 1. Quartal
Xilinx: Jahr

Hauptversammlungen
Anheuser-Busch Inbev
Axa
Schaeffler

Sonstiges
Finanzministerium Hessen zu Panama Papers




























22

1.096910 s