Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.411,00-0,19% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.596,50-0,79% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.260,00-0,17% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.828,00-0,56% Gold: 1.331,15-0,71% EUR/USD: 1,1340-0,05%
Redaktion

jw Frankfurt - Das türkische Wachstum hat im Frühjahr etwas an Fahrt verloren. Im zweiten Quartal stieg die Wirtschaftsleistung im Quartalsvergleich um 0,9 %, wie das nationale Statistikamt am Montag mitteilte. Dies ist das schwächste Wachstum seit dem dritten Quartal 2016. Im Jahresvergleich meldete die Behörde für das zweite Quartal eine Zunahme des Bruttoinlandsproduktes (BIP) um 5,2 %, nachdem die türkische Wirtschaft im Auftaktquartal noch um 7,3 % zum Vorjahr gewachsen war. Das starke Wachstum in der ersten Hälfte des Jahres ist vor allem auf fiskalische Maßnahmen zurückzuführen, die von der Regierung zur Unterstützung des privaten Konsums und der Investitionen eingeführt wurden. Der massive Kursverfall der türkischen Lira ist in den Wachstumszahlen für das zweite Quartal noch nicht enthalten. Die Lira-Krise hatte erst im Juli und August an Stärke gewonnen. Für die kommenden Quartale rechnen Experten daher mit einem starken Abbremsen der Wirtschaft.

 
Börsen-Zeitung, 11.09.2018, Autor Julia Wacket, Frankfurt, Nummer 174, Seite 5, 144 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018174030&titel=Wachstum-in-der-Tuerkei-schwaecher
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Artikel-PDF    




Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Freitag, 22.02.2019

Ergebnisse
Dr. Hönle: 1. Quartal
Pearson: Jahreszahlen
Rhön-Klinikum: Jahreszahlen
RIB Software: Jahreszahlen
Sika: Jahreszahlen




























21

0.129295 s