Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.420,50-0,11% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.595,50-0,83% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.263,00-0,08% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.884,00-0,35% Gold: 1.334,60-0,45% EUR/USD: 1,1348+0,02%
 5 Ausgaben
Staatsfonds will Chemiekonzern an Aramco geben

wb Frankfurt - Jetzt ist es amtlich: Der Spezialchemiekonzern Clariant hat mit dem Petrochemiekonzern Sabic einen neuen größten Aktionär. Die Saudis haben alle noch ausstehenden Genehmigungen der Wettbewerbsbehörden für den Kauf des Anteils von 24,99 % an dem Schweizer Unternehmen erhalten. Damit wird Sabic zum größten strategischen Anteilseigner sowie zum zweiten Ankeraktionär neben der Gruppe der vormaligen Süd-Chemie-Aktionäre mit etwa 14 %.

Saudi Basic Industries Corporation, einer der weltweit größten diversifizierten Chemiekonzerne und Partner von Clariant im Catalyst Joint Venture Scientific Design, war 2018 die Kaufvereinbarung eingegangen. Laut CEO Hariolf Kottmann diskutieren beide Seiten nun Möglichkeiten der Zusammenarbeit, "die Werte für die Stakeholder beider Unternehmen schaffen werden. Noch gibt es dazu keine Ergebnisse. Sabic setzt mit etwa 40 Mrd. Dollar sechsmal so viel wie um wie Clariant. Angeblich haben die Saudis keine Pläne, die auf die Mehrheit zielen. Die Clariant-Aktie hat dieses Jahr 17 % verloren. Sabic übernahm die Beteiligung der US-Investorengruppe White Tale, die auf die Mehrheit an Clariant gezielt hatte und drauf und dran war, die Kontrolle über das Unternehmen an sich zu reißen, aber nicht zum Zuge kam.

Indessen ist Saudi-Arabiens Staatsfonds dabei, den Verkauf seiner Sabic-Beteiligung an den ewigen IPO-Kandidaten Saudi Aramco voranzubringen. Laut Reuters wurde Goldman Sachs dafür mandatiert. Citi soll Sabic zur Seite stehen, und J.P. Morgan und Morgan Stanley begleiten Aramco in der Transaktion. Diese staatliche Ölgesellschaft plant, die Mehrheit an Sabic zu erwerben und möglicherweise den gesamten Anteil von 70 % des Public Investment Fund zu übernehmen. Dies wäre mit einer Bewertung von etwa 70 Mrd. Dollar die bisher größte M & A-Transaktion des Königreichs. Der Erlös aus dem Verkauf der in Riad gelisteten Sabic, des viertgrößten Petrochemieunternehmens der Welt, dürfte zur Finanzierung von Investitionen im In- und Ausland beitragen. Riad hat kürzlich die Pläne für den Börsengang von Aramco in der Schublade verschwinden lassen und eine Flughafenprivatisierung verschoben.

 
Börsen-Zeitung, 11.09.2018, Autor Walther Becker, Frankfurt, Nummer 174, Seite 8, 306 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018174048&titel=Saudische-Sabic-jetzt-Ankeraktionaer-von-Clariant
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Artikel-PDF    
Unternehmensbereich: Clariant AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Clariant AG18,54 Kursentwicklung +0,79%in den Pushdienst einfügen


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Freitag, 22.02.2019

Ergebnisse
Dr. Hönle: 1. Quartal
Pearson: Jahreszahlen
Rhön-Klinikum: Jahreszahlen
RIB Software: Jahreszahlen
Sika: Jahreszahlen




























21

0.534543 s