Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 10.954,50+0,37% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.555,25-0,03% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.120,50+0,63% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 24.592,00+0,23% Gold: 1.242,05-0,32% EUR/USD: 1,1349-0,21%
Redaktion

bl/fed Mailand/Frankfurt - Der Chef der italienischen Börsenaufsicht (Consob), Mario Nava, ist nach anhaltenden Rücktrittsforderungen seitens der Regierung von seinem Posten zurückgetreten. Vizepremier Luigi di Maio hatte Nava vorgeworfen, dass er seine Anstellung bei der EU-Kommission nur hatte ruhen lassen - also als Leiter einer italienischen Behörde noch immer in Brüssel angestellt sei. Nava hatte in den Jahren vor seiner Berufung als Consob-Chef maßgeblich an der EU-Finanzmarktregulierung mitgewirkt. Er wird nun wieder zur EU-Kommission zurückkehren.

Zuletzt war offensichtlich, dass Nava nicht allein wegen der offiziell geäußerten Vorwürfe den Unmut von Lega und Fünf-Sterne-Bewegung auf sich gezogen hatte, sondern auch wegen seines Führungsstils und seines inhaltlichen Programms. So pochte er auf die Unabhängigkeit der Aufsicht und ermahnte die Regierung öffentlich. Di Maio kündigte an, als Nachfolger Navas "einen Staatsdiener und nicht jemand aus der internationalen Finanzwelt" berufen zu wollen.

- Personen Seite 12

Börsen-Zeitung, 15.09.2018, Autor bl/fed Mailand/Frankfurt, Nummer 178, Seite 1, 141 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018178007&titel=Italiens-Regierung-draengt-Aufseher-aus-dem-Amt
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Donnerstag, 13.12.2018

Ergebnisse
Adobe: 4. Quartal
Bertrandt: Bilanz-PK
Ciena: 4. Quartal
Costco Wholesale: 1. Quartal
Metro: Bilanz-PK
Tui: Jahreszahlen

Presse- und Analystenkonferenzen
Danaher
Thyssenkrupp
Starbucks

Sonstiges
BMW: Absatzzahlen
Fraport: Verkehrszahlen




























21

0.133688 s