Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.230,00-2,07% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.146,75-1,89% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.681,50-2,09% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 28.580,00-1,23% Gold: 1.583,66+0,07% EUR/USD: 1,1016-0,08%
Redaktion

wrü Frankfurt - "Ein Assetmanager braucht Profil, er muss für etwas stehen", erläutert Axel Schwarzer, der das Assetmanagement bei Vontobel leitet, im Gespräch mit der Börsen-Zeitung. In der Fondsindustrie gebe es eine Grauzone von Adressen, die alles machten, aber kaum etwas wirklich gut. Diese gelte es zu meiden. Aktive Manager, die nur an der Benchmark klebten, hätten ihren Job nicht erfüllt. Trotz des Wachstums der ETF, das sich fortsetzen dürfte, sei noch genug Platz für aktive Manager, um zuzulegen. Dabei dürften aber nur denjenigen Adressen neue Gelder zufließen, die mit aktiven Produkten überzeugen. Dies strebe Vontobel mit hochwertigen Produkten an. Wichtig sei eine Top-Bewertung bei Morningstar.

- Im Gespräch Seite 2

Börsen-Zeitung, 11.10.2018, Autor Werner Rüppel, Frankfurt, Nummer 195, Seite 1, 111 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018195005&titel=Vontobel-kritisiert-Fondsbranche
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Vontobel Holding AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hocFinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Dienstag, 28.01.2020

Ergebnisse
3M: Jahr
AMD: Jahr
Apple: 1. Quartal
Cancom: Jahr
Ebay: Jahr
Harley-Davidson: Jahr
Lockheed Martin: Jahr
LVMH: Jahr
Pfizer: Jahr
Philips: Jahr
SAP: Jahr
Sartorius: Jahr
Starbucks: 1. Quartal
Xerox: Jahr
Xilinx: 3. Quartal

Presse- und Analystenkonferenzen
KfW-Bankengruppe: Jahresauftakt-PK, Frankfurt
LBBW: Pressegespräch mit Vorstandschef Rainer Neske, Frankfurt
ZIA Immobilienwirtschaft: Neujahrsempfang mit Ausblick 2020












21

0.521841 s