Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.727,00+0,18% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.227,25+2,30% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.083,50+0,16% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.520,00+0,09% Gold: 1.727,92-0,08% EUR/USD: 1,1117+0,09%
Redaktion

ste Hamburg - Um den 2022 vorgesehenen Übergang von der öffentlich-rechtlichen Institutssicherung in die Einlagensicherung der privaten Banken zu schaffen und die dafür geforderte Eigenkapitalrendite von über 8 % zu erreichen, plant die Ende November privatisierte HSH Nordbank einen weiteren Abbau von rund 770 Arbeitsplätzen. Der Vorstand des von Finanzinvestoren übernommenen Instituts hat Pläne vorgestellt, die eine Reduktion von derzeit rund 1 700 auf 930 Stellen vorsehen. An den Hauptstandorten Hamburg und Kiel will die Bank künftig noch etwa 650 bzw. 200 Mitarbeiter beschäftigen. Im Zusammenhang mit dem Abbau dürften Rückstellungen in dreistelliger Mill.-Euro-Höhe auf die Bank zukommen.

- Bericht Seite 3

Börsen-Zeitung, 12.12.2018, Autor Carsten Steevens, Hamburg, Nummer 239, Seite 1, 102 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2018239001&titel=HSH-Nordbank-kuerzt-drastisch
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Hamburg Commercial Bank AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Dienstag, 2.6.2020

Ergebnisse
Isra Vision: 2. Quartal
Royal Mail: Jahresergebnis (Montag)
Zoom: 1. Quartal












21

0.746351 s