Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.282,00+0,69% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.872,75+0,91% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.485,50+0,68% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.202,00+0,44% Gold: 1.425,46+0,03% EUR/USD: 1,1215-0,02%
Redaktion

ski Frankfurt - Überraschende Goodwill-Abschreibung im Konzern des genossenschaftlichen Spitzeninstituts DZ Bank: Aufgrund einer Neubewertung des Ertragspotenzials der Luxemburger Tochter DZ Privatbank wird deren Unternehmenswert um 128 Mill. Euro (nach IFRS-Rechnungslegung) nach unten korrigiert. Zusammen mit anderen Abschreibungen ergibt sich für das Jahr 2018 eine Belastung in der Größenordnung von 170 Mill. Euro, die den operativen Gewinn der unter anderem auf die Betreuung vermögender Kunden ausgerichteten Privatbank in einen deutlichen Verlust verwandeln und entsprechend das Ergebnis der DZ Bank drücken wird. Das "Großreinemachen" soll der Privatbank einen Neustart frei von Altlasten unter neuer Führung ermöglichen.

- Kommentar auf dieser Seite

- Bericht Seite 3

Börsen-Zeitung, 25.01.2019, Autor Bernd Wittkowski, Frankfurt, Nummer 17, Seite 1, 103 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019017004&titel=Grossreinemachen-bei-DZ-Privatbank
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video
Unternehmensbereich:
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hocFinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 22.07.2019

Ergebnisse
Celanese: 2. Quartal
Halliburton: 2. Quartal
Hyundai Motor: 2. Quartal
Julius Bär: 2. Quartal
Logitech: 2. Quartal
Philips: 2. Quartal




























22

0.832340 s