Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.278,00+0,66% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.874,25+0,97% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.483,50+0,62% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.198,00+0,42% Gold: 1.425,100,00% EUR/USD: 1,1219+0,02%
Redaktion

Schleweis treibt Pläne für eine neue Sparkassenzentralbank voran - Interview

ski Frankfurt - Der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Helmut Schleweis, treibt seine Pläne für eine einheitliche Sparkassenzentralbank voran. Die Idee sei in der Sparkassen-Finanzgruppe heute fast allgegenwärtig, obwohl er sie nicht jeden Tag schüre, und die Sparkassenvorstände unterstützten sie, sagte Schleweis im Interview der Börsen-Zeitung. Er kündigte an, demnächst ein Zielbild zu präsentieren, wie das neue Spitzeninstitut inhaltlich konkret aussehen soll. Der DSGV habe prüfen lassen, wie das Geschäftsmodell des Instituts auskömmliche Erträge sowohl für die Zentralbank selbst als auch für die Sparkassen generieren könne. "Es kann funktionieren", sagte Schleweis. Auf welchem Weg man zum Ziel komme, sei die zweite Frage. Da sei er flexibel. Er wisse selbst, dass der Weg superschwierig sei.

Als "eine komplexe Aufgabe" bezeichnete der DSGV-Präsident die wettbewerbsrechtliche Prüfung der Auffanglösung für die Nord/LB durch die EU-Kommission. Diese werde das erst seit wenigen Tagen vorliegende fertige Konzept sorgfältig prüfen, sich jedes Instrument inklusive der Finanzgarantien anschauen, eine Menge Fragen stellen und manches Detail plausibilisiert haben wollen. Signale, wie lange das Verfahren dauern werde, gebe es nicht. Die Nord/LB werde, befreit von den Risiken der maritimen Wirtschaft, ein funktionierendes neues und risikoärmeres Geschäftsmodell etablieren müssen. Das sei im gegebenen Umfeld zweifellos eine Herausforderung.

Schleweis warnte davor, den Haftungsverbund der eng miteinander verwobenen Sparkassen und Landesbanken in Frage zu stellen. Entsprechende Diskussionen gibt es in der Finanzgruppe gelegentlich auch im Zuge der Schieflage der Hannoveraner Landesbank. Niemand könne ein Interesse daran haben, das gemeinsame Haftungssystem aufzulösen, sagte Schleweis. "Die Sparkassen können sich nicht einfach aus ihrer Haftung für die Landesbanken befreien. Das ist Science-Fiction."

- Interview Seite 5

Börsen-Zeitung, 13.04.2019, Autor Bernd Wittkowski, Frankfurt, Nummer 73, Seite 1, 261 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019073002&titel=Es-kann-funktionieren
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 22.07.2019

Ergebnisse
Celanese: 2. Quartal
Halliburton: 2. Quartal
Hyundai Motor: 2. Quartal
Julius Bär: 2. Quartal
Logitech: 2. Quartal
Philips: 2. Quartal




























22

0.222213 s