Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.268,50+0,58% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.873,75+0,95% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.480,50+0,53% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.188,00+0,38% Gold: 1.425,25+0,01% EUR/USD: 1,1218+0,01%
Redaktion

jw Frankfurt - Die USA und Japan wollen am Montag und Dienstag ihre Handelsgespräche aufnehmen. Das erste Treffen solle in Washington stattfinden, sagte der japanische Wirtschaftsminister Toshimitsu Motegi am Freitag. Er kündigte einen offenen Meinungsaustausch mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer an. US-Präsident Donald Trump hat den japanischen Handelsüberschuss von 69 Mrd. Dollar kritisiert und will ein bilaterales Abkommen schließen. Fast zwei Drittel der Summe beruhen auf Autoexporten. Derweil konkretisierte die EU im Streit über Beihilfen für die beiden rivalisierenden Flugzeugbauer Boeing und Airbus ihre Drohungen an die USA. Diplomaten zufolge hat die EU-Kommission eine Liste von US-Importen im Volumen von 10,2 Mrd. Euro erstellt, die mit Zöllen belegt werden könnten.

- Berichte Seiten 6 und 7

Börsen-Zeitung, 13.04.2019, Autor Julia Wacket, Frankfurt, Nummer 73, Seite 1, 116 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019073007&titel=USA-und-Japan-starten-Gespraeche
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Montag, 22.07.2019

Ergebnisse
Celanese: 2. Quartal
Halliburton: 2. Quartal
Hyundai Motor: 2. Quartal
Julius Bär: 2. Quartal
Logitech: 2. Quartal
Philips: 2. Quartal




























22

0.216943 s