Redaktion

swa Frankfurt - Die Aktionärsvereinigung DSW erhofft sich aus der Umsetzung der EU-Aktionärsrechterichtlinie mehr Transparenz in der Vorstandsvergütung. Dabei setzen die Aktionärsschützer unter anderem auf den geforderten vertikalen Vergleich von Managergehältern zur durchschnittlichen Vergütung von Arbeitnehmern im Unternehmen. Ein verbindliches Votum der Hauptversammlung über die Vorstandsvergütung lehnt die DSW ab. Hier müssten die Aufsichtsräte die Fäden in der Hand behalten, meint Hauptgeschäftsführer Marc Tüngler. Nach einer Studie von DSW und TU München ist die gewährte Vorstandsvergütung im Dax 2018 um 3,5 % auf 3,51 Mill. Euro gesunken.

- Wertberichtigt Seite 8

Bericht Seite 11

Börsen-Zeitung, 12.06.2019, Autor Sabine Wadewitz, Frankfurt, Nummer 110, Seite 1, 94 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019110004&titel=Aktionaersschuetzer-wollen-Transparenz-
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Dienstag, 19.11.2019

Ergebnisse
Alcon: 3. Quartal
Campbell Soup: 1. Quartal
Easyjet: Jahr
Home Depot: 3. Quartal
Kohl’s: 3. Quartal

Hauptversammlungen
Total (ao.)

Sonstiges
EIOPA: 9th Annual Conference „Insurance and Pensions: Securing the Future“, Frankfurt


 


























21

0.183766 s