Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.377,50-0,40% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.846,00-1,35% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.544,50+0,07% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 26.898,00-0,69% Gold: 1.516,39+1,12% EUR/USD: 1,1020-0,22%
Redaktion

ahe Brüssel - Die nächste EU-Kommission soll sich nach dem Willen ihrer Präsidentin Ursula von der Leyen vor allem auf die Klimapolitik, den digitalen Wandel und Europas Stellung in der Welt konzentrieren. Sie wolle eine "geopolitische Kommission", betonte von der Leyen gestern in Brüssel. Eine herausgehobene Rolle in ihrem Team erhalten Valdis Dombrovskis (Wirtschaft und Finanzen), Frans Timmermans (Green Deal) und Margrethe Vestager (Digitalisierung und Wettbewerb). Italiens früherer Ministerpräsident Paolo Gentiloni wird neuer Wirtschaftskommissar und verantwortet damit künftig auch die Haushaltsüberwachung der Mitgliedstaaten - was zu zahlreichen kritischen Kommentaren aus dem EU-Parlament führte, das die neue Kommission noch billigen muss. Dombrovskis bleibt auch für die Kapitalmarktunion zuständig. Der Internationale Währungsfonds (IWF) sieht hier immer noch großen Handlungsbedarf und schlug der EU-Kommission zahlreiche konkrete Schritte zur Verbesserung vor.

- Kommentar auf dieser Seite

Schwerpunkt Seite 2

Personen Seite 12

Börsen-Zeitung, 11.09.2019, Autor Andreas Heitker, Brüssel, Nummer 174, Seite 1, 138 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019174001&titel=Von-der-Leyen-gibt-Gentiloni-das-Wirtschaftsressort
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 23.09.2019

Keine aktuellen Termine vorhanden





























22

0.170552 s