Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.635,00+1,23% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.807,50+0,17% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.599,00+1,24% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.042,00+0,90% Gold: 1.481,90+0,01% EUR/USD: 1,1029-0,05%
Redaktion

Orders für drei Bonds erreichen mehr als 20 Mrd. Dollar - Dax im Plus

kjo Frankfurt - Italien hat sich bei der Emission von drei Anleihen im Dollar über einen Run der Investoren freuen können. Die Italiener entschieden sich für die drei Bondlaufzeiten von fünf, zehn und 30 Jahren und bekamen für alle drei Bonds ein Orderbuch von mehr als 20,7 Mrd. Dollar zusammen. Bei allen drei Anleihen konnten sie die Papiere letzten Endes unter den anfänglichen Spread-Niveaus absetzen. Es ist der erste Auftritt Italiens seit fast einem Jahrzehnt. Zuletzt waren die Italiener mit Dollar-Anleihen im September 2010 und damit vor dem Höhepunkt der Staatsschuldenkrise aktiv. Italien hat aus diesen Zeiten aber noch Dollar-Anleihen ausstehen.

Europas Aktienanleger trotzten gestern Rezessionssorgen und der Furcht vor einem anhaltenden Handelskonflikt zwischen den USA und China. Für die aufgehellte Stimmung sorgte ein Bericht, wonach China trotz der jüngsten Spannungen offen für ein Handelsabkommen mit den USA sei. In diesem Umfeld legte der Dax um 1 % auf 12 094 Punkte zu. Der Euro Stoxx 50 Index stieg um 0,9 % auf 3 462 Zähler. Die Verhandlungen zwischen den USA und China sind für heute und morgen angesetzt. Es sind noch zahlreiche Streitpunkte offen. Dazu gehören laut Analysten unter anderem geistiges Eigentum, Dumpingpreise und der Vorwurf der Währungsmanipulation.

Am Devisenmarkt schwächte sich die Schwedenkrone vorübergehend ab. Der Grund waren schwindende Hoffnungen der Devisenakteure auf einen Durchbruch bei den Handelsgesprächen zwischen China und den USA. Die schwedische Wirtschaft ist stark von Exporten abhängig und damit anfällig für weltweite Konjunktureintrübungen. Gegenüber dem Euro fiel die Schwedenkrone auf den schwächsten Wert seit zehn Jahren, gegenüber dem Dollar auf den tiefsten Wert seit gut 17 Jahren. Später konnte sich die schwedische Währung erholen. Gegenüber dem Dollar war sie abends wieder unverändert, gegenüber dem Euro noch 0,3 % schwächer.

Börsen-Zeitung, 10.10.2019, Autor Kai Johannsen, Frankfurt, Nummer 194, Seite 1, 284 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019194008&titel=Run-auf-Italiens-Dollar-Anleihen
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Kapitalmärkte
Themendossiers zu Kapitalmärkte
Länderratings
Neue Produkte
Zusatztabellen zur Analyse "Geld oder Brief"


Termine des Tages
Mittwoch, 16.10.2019

Ergebnisse
Abott: 3. Quartal
Alcoa: 3. Quartal
Ally Financial: 3. Quartal
ASML: 3. Quartal
Asos: Jahr
Bank of America: 3. Quartal
Bank of New York Mellon: 3. Quartal
BHP: 1. Quartal
Enagas: 3. Quartal
IBM: 3. Quartal
Netflix: 3. Quartal
Roche: 3. Quartal
Temenos: 3. Quartal
Tomtom: 3. Quartal
U.S. Bancorp: 3. Quartal

Sonstiges
Acea, Kfz-Neuzulassungen
Bankenverband VÖB zur Kapitalmarktprognose, Frankfurt
Commerzbank-Studie zum Finanzanlageverhalten von Unternehmen in der Zinsflaute, Frankfurt
Moody’s Banking Summit, Frankfurt




























21

0.195127 s