Redaktion

wb Frankfurt - Die Lufthansa baut den Vorstand um und trennt sich zum Jahresende von Arbeitsdirektorin Bettina Volkens. Sie war sechs Jahre im Konzern und hat zuletzt in dem eskalierten Tarifkonflikt mit der Kabinengewerkschaft Ufo das Unternehmen vertreten. Einzige Frau in der neu formierten und um einen auf sieben Posten erweiterten Führungsriege wird die bisherige Chefin der Tochter Brussels Airlines, Christina Foerster. Sie soll Marketing sowie gesellschaftliche und klimapolitische Aspekte bearbeiten, wie der Aufsichtsrat gestern beschlossen hat.

Die Aufgaben von Volkens übernimmt demnach der Jurist Michael Niggemann, bisher Finanzchef der Tochter Swiss. Er ist für drei Jahre in den Vorstand berufen worden. Thorsten Dirks, der von Telefónica Deutschland zu der Kranichlinie gestoßen war, verliert seine Zuständigkeit für den Billigflieger Eurowings und soll sich künftig um IT und Digitalisierung kümmern. Sämtliche Airlines des Dax-Konzerns werden künftig allein von Vorstand Harry Hohmeister geführt, dessen Position damit gestärkt wird.

- Personen Seite 12

Börsen-Zeitung, 04.12.2019, Autor Walther Becker, Frankfurt, Nummer 233, Seite 1, 149 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019233007&titel=Lufthansa-trennt-sich-von-Arbeitsdirektorin
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Deutsche Lufthansa AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Freitag, 06.12.2019

Ergebnisse
Carl Zeiss Meditec: Jahreszahlen
Dr. Hönle: Jahreszahlen


 


























21

1.475188 s