Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.719,50-0,06% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.225,50-0,05% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.114,00+0,99% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.466,00-0,21% Gold: 1.737,14-0,15% EUR/USD: 1,1133+0,15%
Redaktion

Neu-EZB-Direktorin: Kein Vorzug für grüne Anleihen

ms Frankfurt - Das neue EZB-Direktoriumsmitglied Isabel Schnabel hält nichts von einer Ausrichtung der Geldpolitik am Kampf gegen den Klimawandel. "Ich fände es eher problematisch, wenn die EZB im Rahmen ihrer Anleihekaufprogramme grüne Anleihen bevorzugen würde", sagt Schnabel, die ihren Posten am 1. Januar antritt, im Interview der Börsen-Zeitung. In anderen Bereichen wie dem Sicherheitenrahmen (Collaterals) und den Eigenportfolios könne die Europäische Zentralbank (EZB) dagegen einen Beitrag für eine nachhaltigere Wirtschaft leisten.

Mit Blick auf zunehmende Diskussionen auch in der EZB über einen digitalen Euro für alle mahnt Schnabel, die Konsequenzen genau zu analysieren. "Privatpersonen Zugang zur Zentralbankbilanz zu gewähren hätte massive Auswirkungen auf die Struktur des gesamten Finanzsystems. Das könnte die Existenz der Banken bedrohen", sagt sie.

Laut Schnabel stabilisiert sich die Euro-Wirtschaft aktuell. Die Geldpolitik müsse aber weiter unterstützen: "Es ist noch für längere Zeit eine sehr lockere Geldpolitik nötig."

- Interview Seite 4

Börsen-Zeitung, 31.12.2019, Autor Mark Schrörs, Frankfurt, Nummer 249, Seite 1, 144 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2019249004&titel=Schnabel-sieht-"gruene"-Geldpolitik-kritisch
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Dienstag, 2.6.2020

Ergebnisse
Isra Vision: 2. Quartal
Royal Mail: Jahresergebnis (Montag)
Zoom: 1. Quartal












21

0.078993 s