Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 10.483,50+3,06% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.734,50+1,36% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.892,50+2,63% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 23.500,00+3,88% Gold: 1.651,78-0,80% EUR/USD: 1,0900+0,92%
Redaktion

bn Frankfurt - Deutsche Banken erhalten in der Coronakrise mehr Freiraum bei der Bildung von Risikovorsorge nach dem internationalen Rechnungslegungsstandard IFRS 9 in ihren Quartalsberichten per Ende März. Einen entsprechenden "Fachlichen Hinweis" hat das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) am Donnerstagabend online gestellt. Die Neuerung kommt Instituten wie Deutsche Bank, Commerzbank sowie der Aareal Bank, aber auch Unternehmen mit Finanzaktivitäten wie Siemens zugute. In den vergangenen Tagen hatten bereits die europäische Bankenaufsicht und die EU-Wertpapieraufsicht ESMA Flexibilität bei der Beurteilung von Risikovorsorge nach IFRS 9 signalisiert.

- Kommentar auf dieser Seite

Bericht Seite 3

Börsen-Zeitung, 27.03.2020, Autor Bernd Neubacher, Frankfurt, Nummer 61, Seite 1, 93 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020061001&titel=Pruefer-entlasten-Banken-in-Krise
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Dienstag, 7.4.2020

Ergebnisse
Asos: 2. Quartal
Home24: Jahresergebnis

Presse- und Analystenkonferenzen
DekaBank: Bilanz-PK












22

0.129459 s