DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.730,00-0,82% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.386,50+0,62% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.572,50-0,54% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 30.960,00-0,19% Gold: 1.855,20-0,09% EUR/USD: 1,2143-0,21%
Redaktion

ste Hamburg - Nach der Ankündigung von Montagabend, dass für die Tom Tailor Holding infolge der Coronakrise die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens und für die Tochter Bonita ein Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung beantragt werde, hat das Hamburger Modeunternehmen die Fortsetzung des operativen Geschäfts bei der Kernmarke Tom Tailor betont. Durch die Zusage der Bürgschaftsgeber für die zusätzliche Betriebsmittellinie könne das Geschäft in Deutschland und den Auslandsmärkten "störungsfrei" weitergeführt werden, sagte Vorstandschef Gernot Lenz im Gespräch mit der Börsen-Zeitung. Der durch eine Bund-Länder-Bürgschaft gesicherte Finanzierungsbedarf von 100 Mill. Euro sei wesentlich auf die achtwöchige Lockdown-Phase von März bis Mai zurückzuführen, erklärte Finanzvorstand Christian Werner. Für das Gesamtjahr 2020 erwartet die Marke Tom Tailor einen Umsatzrückgang von 25 bis 30 %. Der Aktienkurs von Tom Tailor, im bisherigen Jahresverlauf zuvor um gut 50 % gesunken, gab gestern um 14 % auf 0,86 Euro nach.

- Im Gespräch Seite 7

Börsen-Zeitung, 10.06.2020, Autor Carsten Steevens, Hamburg, Nummer 109, Seite 1, 145 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020109003&titel=Marke-Tom-Tailor-setzt-Geschaeft-"stoerungsfrei"-fort
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: TOM TAILOR Holding SE
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Dienstag, 26.1.2021

Ergebnisse
3M: 4. Quartal
AMD: 4. Quartal
American Express: 4. Quartal
General Electric: 4. Quartal
Hyundai: Jahr
Johnson & Johnson: 4. Quartal
Lockheed Martin: 4. Quartal
LVMH: Jahr
Microsoft: 2. Quartal
Novartis: Jahr
Starbucks: 1. Quartal
Texas Instruments: 4. Quartal
UBS: Jahr
Verizon: 4. Quartal
Visa: 4. Quartal