Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.669,50+0,51% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.018,25+0,42% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.259,50+0,23% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 27.356,00+0,58% Gold: 2.059,36+1,14% EUR/USD: 1,18730,00%
Redaktion

BZ Frankfurt - Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll bis Mitte 2022 in vier Schritten von derzeit 9,35 Euro auf 10,45 Euro steigen. Das empfiehlt die zuständige Kommission in einem am Dienstag vorgelegten Beschluss, der auch der schwierigen Lage in der Coronakrise Rechnung tragen soll. Das Votum in dem Gremium, dem Vertreter von Arbeitgebern, Gewerkschaften und Wissenschaft angehören, fiel einstimmig aus. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) kündigte an, die Empfehlung über eine Verordnung verbindlich machen zu wollen. Zugleich stellte der Minister für den Herbst Vorschläge für eine Reform in Aussicht. Er nannte die Richtmarke von 12 Euro als "eine gute Orientierung".

- Bericht Seite 4

Börsen-Zeitung, 01.07.2020, Autor BZ Frankfurt, Nummer 123, Seite 1, 104 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020123004&titel=Mindestlohn-soll-schrittweise-steigen
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Konjunktur & Politik
Themendossiers zu Konjunktur & Politik
Länderratings


Termine des Tages
Freitag, 7.8.2020

Ergebnisse
Dr. Höhnle AG: 3. Quartal
ElringKlinger: 2. Quartal
LEG Immobilien: 2. Quartal
Medigene: 2. Quartal
Österreichische Post: 2. Quartal
Quirin Privatbank: 2. Quartal
SNP Schneider Neureither: 2. Quartal
Standard Life Aberdeen: 2. Quartal
Volkswagen Financial Services: 2. Quartal
ZF Friedrichshafen: 2. Quartal

Hauptversammlungen
Jenoptik (online)

Sonstiges
Verkündigungstermin zur Zulässigkeit einer Klage (Financial-right gegen Audi im Dieselskandal vor dem Landgericht)












21

0.098251 s