DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.723,50+0,07% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.245,50+0,06% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.579,50+0,07% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 30.764,00+0,10% Gold: 1.836,64+1,45% EUR/USD: 1,2082+0,12%
Redaktion

jsc Frankfurt - Die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors bereitet in Deutschland einen breit angelegten Stellenabbau vor: Ungefähr jede fünfte Position von hierzulande etwas mehr als 1 000 Stellen steht nach Informationen der Börsen-Zeitung auf dem Prüfstand. Auf Nachfrage erklärte die zum Münchener Allianz-Konzern gehörende Gesellschaft, sie setze ein "umfassendes strategisches Programm" um und vereinfache "interne Strukturen und Prozesse". Zugleich baue sie Kapazitäten für die Verwaltung illiquider Vermögenswerte sowie für das Beratungsgeschäft aus.

"Wo immer möglich, werden wir uns bemühen, betroffene Kollegen in neue Stellen umzusetzen", schreibt das Unternehmen. Zu der Höhe des geplanten Stellenabbaus äußert sich die Allianz-Tochter aber nicht. Vor einigen Monaten hatte die Konzernführung unter dem im Januar angetretenen CEO Tobias Pross noch für das Geschäft in Deutschland, dem europäischen Ausland und in Asien einen Aufbau der Mitarbeiterkapazität in Höhe von 1,9 % bis Ende des laufenden Jahres ins Auge gefasst.

- Bericht Seite 3

Börsen-Zeitung, 31.07.2020, Autor Jan Schrader, Frankfurt, Nummer 145, Seite 1, 146 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020145005&titel=Allianz-Fondshaus-stellt-jede-fuenfte-Stelle-auf-Pruefstand
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Montag, 18.1.2021

Ergebnisse
Fraport: Verkehrszahlen Dezember
Repsol: Umsatz 4. Quartal
Rio Tinto: Operation Report 4. Quartal

Hauptversammlungen
RSA Insurance (ao.)