DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.239,00+0,41% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.048,75-0,64% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.498,00+0,60% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.858,00+0,86% Gold: 1.823,90-0,65% EUR/USD: 1,1872+0,24%
Redaktion

Geld verantwortlich anlegen
Jon Gallop

Leiter Nachhaltige Investments, HanseMerkur Trust AG

Versicherungsunternehmen bündeln in ihrem Kerngeschäft bewusst Risiken und bewirtschaften gleichzeitig die Prämien ihrer Kunden. Diese Aufgabe ist angesichts von Nullzinspolitik und anhaltenden weltweiten politisch-ökonomischen Unsicherheiten herausfordernd für alle Marktteilnehmer. Umso erfreulicher ist die Entwicklung der HanseMerkur, eines mittelständischen Personenversicherers, dessen Leitstern seit 145 Jahren die unternehmerische Unabhängigkeit am Finanzplatz Hamburg ist. Das Jahr 2019 schloss sie mit einem Beitragsplus von 11,7 % ab und sieht sich auch angesichts der Coronakrise gut gewappnet für die Zukunft.

Diese Entwicklung spiegelt sich auf der Kapitalanlageseite. Im Jahr 2019 wurde eine Nettoverzinsung von 4,0 % erwirtschaftet. Das Assetmanagement als fünftes Geschäftsfeld der Versicherungsgruppe umfasst den auf Vermögensverwaltung spezialisierten Dienstleister HanseMerkur Trust AG (HMT) sowie die HanseMerkur Grundvermögen AG, in der die Immobilienaktivitäten der Gruppe gebündelt sind. Beide Tochterunternehmen generieren nicht nur zusätzliche Deckungsbeiträge für die HanseMerkur, sondern auch Drittgeschäft für Kunden aus dem Bereich Pensionskassen, Versorgungswerke und Industrieunternehmen.

HanseMerkur Trust (www.hmt-ag.de) versteht sich als Assetmanager mit starkem systematisch-quantitativen Fokus und einer ausgeprägten Kompetenz bei Absolute Return und Wertsicherung. Die knapp 30 Mitarbeiter der HMT verwalten neben den Mitteln der HanseMerkur weitere rund 1,7 Mrd. Euro für externe Anleger.

Die langfristige Beziehung zwischen Versicherungsnehmer und Versicherer einerseits sowie die Langfristigkeit von Engagements auf der Kapitalanlageseite sind immer schon im besten Sinne des Wortes nachhaltig gewesen. Der Begriff der Nachhaltigkeit hat allerdings in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung durchlaufen und sich zu einem dominanten Investmentthema entwickelt.

HanseMerkur Trust begrüßt, unterstützt und treibt diese Entwicklung aus Überzeugung. Einerseits trägt HMT eine Verantwortung, der das Unternehmen immer umfassender gerecht werden will. Andererseits beeinflussen ökologische, soziale und führungsinduzierte (ESG = Environment, Social, Governance) Risiken zunehmend die Werthaltigkeit finanzieller Engagements. Dass Nachhaltigkeit keinen Renditenachteil bedeuten muss, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Das Investitionsumfeld wandelt sich nun sogar zunehmend hin zu rendite- und risikoseitigen Wettbewerbsvorteilen für nachhaltig ausgerichtete Investitionen. Mit anderen Worten: Nachhaltigkeit ist auch wirtschaftlich gesehen sinnvoll.

HanseMerkur Trust ist, ebenso wie die Mehrheit der institutionellen Anleger und Assetmanager, kein Ökopionier. Das Unternehmen sieht sich am Anfang eines langen Weges hin zu einem immer stärker ausgeprägten nachhaltigen Wirtschaften unter dem selbst gewählten Motto "Best in Transition". Das strategische Ziel aller Aktivitäten auf diesem Weg ist es, positiven Einfluss auf eine nachhaltige Entwicklung auszuüben und negative Auswirkungen auf eine nachhaltige Entwicklung zu reduzieren.

HanseMerkur Trust hat, gemeinsam mit der HanseMerkur, die Principles for Responsible Investment (PRI) unterzeichnet und sich damit einem von den Vereinten Nationen initiierten, weltweiten Netzwerk von institutionellen Investoren angeschlossen, die sich zu nachhaltigem Investieren bekennen. Im Geschäftsbereich ESG-Spezialfonds werden institutionelle Investoren betreut. Die nachhaltige Ausrichtung jedes Spezialfonds ist Ergebnis eines Dialogs mit dem Kunden und führt zu einem maßgeschneiderten Set von Nachhaltigkeitskriterien, um dessen Strategie und Werte optimal umzusetzen. Im Geschäftsbereich ESG-Publikumsfonds werden bewährte Marktstandards nachhaltiger Geldanlagen integriert und oberhalb davon eigene ESG-Akzente gesetzt.

Die erste Stufe bilden die normbasierten Screenings. Dazu gehören die Arbeits- und Sozialstandards der International Labour Organization (ILO) sowie die zehn Prinzipien des United Nations Global Compact (UNGC). Die zweite Stufe bilden die Nachhaltigkeitskriterien des FNG-Siegels. Mit dem Nachhaltigkeitssiegel des unabhängigen Forums für Nachhaltige Geldanlagen e.V. (FNG), dem führenden Siegel im deutschsprachigen Raum, setzt HMT auf den bewährten Marktstandard der nachweislich anspruchsvollsten nachhaltigen Fonds, die im deutschsprachigen Raum verfügbar sind. Die dritte Stufe bilden weitere Nachhaltigkeitskriterien oberhalb der Ansprüche des FNG-Siegels, zu denen HanseMerkur Trust sich verpflichtet hat, um damit die eigenen Fonds noch nachhaltiger zu gestalten.

Die Nachhaltigkeitsdaten bezieht HanseMerkur Trust auf täglicher Basis von MSCI ESG, einer der führenden ESG-Ratingagenturen. HMT integriert diese ESG-Daten in den Investmentprozess im Bewusstsein, dass ESG-Risiken in zunehmendem Maße die Werthaltigkeit finanzieller Engagements beeinflussen. Als Unterzeichner der PRI sind HanseMerkur und HanseMerkur Trust Partner eines einzigartigen, wirksamen Netzwerks institutioneller Investoren mit Nachhaltigkeitsfokus. ESG-Engagement beschreibt den Dialog zwischen Anleger und Emittenten mit der Zielsetzung, dessen Geschäft nachhaltiger zu gestalten. Im hauseigenen Reporting werden auch ESG-Informationen kommuniziert. Hiermit wird dem Anleger die Möglichkeit gegeben, sich stets aktuell über die Nachhaltigkeit des eigenen Investments zu informieren.

Die Nachhaltigkeitsstrategie und ihre Umsetzungsschritte werden laufend weiter ausgebaut. HanseMerkur bewegt sich und unterstützt ihre Stakeholder dabei, den Wandel in Gesellschaft und Realwirtschaft hin zu einer kohlenstoffarmen und ressourcenschonenden Zukunft mitzugestalten.

Börsen-Zeitung, 30.09.2020, Autor Jon Gallop, Leiter Nachhaltige Investments, HanseMerkur Trust AG, Nummer 188, Seite B 6, 679 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020188801&titel=Nachhaltig-hanseatisch
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook



Serien zu Banken & Finanzen
Themendossiers zu Banken & Finanzen


Termine des Tages
Dienstag, 24.11.2020

Ergebnisse
Dell: 3. Quartal
HP: Jahr
KWS Saat: 3. Quartal
Rocket Internet: 3. Quartal

Presse- und Analystenkonferenzen
IATA: Jahreshauptversammlung mit Finanzprognose (online)
Novartis: Kapitalmarkttag (online)












22

0.184027 s