DAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.367,00+0,70% TecDAX Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.133,00+1,70% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.538,00+0,88% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.928,00+0,39% Gold: 1.787,50-1,20% EUR/USD: 1,19630,00%
Redaktion

cru Frankfurt - Es ist der größte Private-Equity-Deal in Deutschland seit dem Ende des ersten Lockdowns im Mai und zugleich der größte Unternehmenskauf von Carlyle in Deutschland seit 2016: Der US-Finanzinvestor übernimmt die Siemens-Windradgetriebetochter Flender für einen Preis von 2,025 Mrd. Euro inklusive Schulden. Der Kaufpreis entspricht laut Finanzkreisen dem 9-Fachen des Gewinns vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda), der zuletzt bei 220 Mill. Euro lag - ein relativ günstiger Preis für die zurzeit begehrten Unternehmen aus dem Dunstkreis der Energiewende. Damit hat Carlyle den kanadischen Bieterrivalen Brookfield Asset Management ausgestochen, einen der größten Windparkbetreiber der Welt.

- Bericht Seite 9

Börsen-Zeitung, 30.10.2020, Autor Christoph Ruhkamp, Frankfurt, Nummer 209, Seite 1, 101 Wörter

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=2020209003&titel=Carlyle-schnappt-sich-Flender
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Siemens AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video


Serien zu Unternehmen & Branchen
Themendossiers zu Unternehmen & Branchen


Termine des Tages
Montag, 30.11.2020

Ergebnisse
Deutsche Beteiligungs AG: Jahresergebnis
Gerry Weber: 3. Quartal
Zoom: 3. Quartal












21

0.826311 s