Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 11.580,00-1,34% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.705,25-2,22% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.321,50-1,45% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.638,00-2,22% Gold: 1.526,74+1,95% EUR/USD: 1,1143+0,54%
Redaktion


Vorschau (18:46)

Das Clearing von auf Euro lautenden Zinsderivaten in Frankfurt nimmt eine weitere Hürde. Die Terminbörse Eurex hat am Montag erklärt, dass ihre zentrale Gegenpartei Eurex Clearing die erste Swap-Transaktion für Endkunden mit Sitz in den USA verrechnet habe. Die Transaktion lief über die Großbank Citigroup als sogenannter Futures Commission Merchant (FCM). Über Citi haben sich laut der Meldung bereits acht Fondsgesellschaften angeschlossen, um Eurex Clearing nutzen zu können. Dies ist für das Erreichen der ambitionierten Wachstumspläne von Eurex im Bereich der außerbörslich gehandelten Euro-Zinsderivate wichtig. Erst kurz vor Weihnachten 2018 hatte die US-Derivateaufsicht CFTC Eurex Clearing die Erlaubnis erteilt, ihre Dienstleistungen auch US-Kunden anzubieten. Damit kann aus Frankfurt heraus nun ein wichtiger neuer Kundenstamm erschlossen werden. Dazu zählen große US-Assetmanager und US-Eigenhandelsgesellschaften, denen bisher die Nutzung der Clearingdienstleistungen von Eurex nicht erlaubt war.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 12.2.2019: Berichterstattung von Dietegen Müller auf den Seiten 1 und 3

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=30293&titel=Erste-US-Kunden-clearen-in-Frankfurt
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Montag, 26.08.2019

Ergebnisse
Wework: 2. Quartal




























21

0.193402 s