Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 12.198,00-0,68% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.853,50-0,76% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.415,50-0,48% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 25.770,00-0,42% Gold: 1.278,19+0,09% EUR/USD: 1,1163+0,04%
Redaktion


Vorschau (18:34)

Verdoppelung seit Ende März, dann in der Nacht auf Freitag ein Einbruch um über 20 % und daraufhin eine Erholung – die sogenannte Kryptowährung Bitcoin wird kaum als „safe asset" durchgehen. Weder für die rasante Aufwertung noch für den Flash Crash finden sich triftige Gründe, auch wenn eine Reihe möglicher Ursachen in der Kryptoszene diskutiert wird. Dabei ist Bitcoin verglichen mit anderen sogenannten Kryptowährungen weniger volatil, schreibt die interne Kryptoasset-Arbeitsgruppe der Europäischen Zentralbank in einer aktuellen Studie. Die Volatilität von Bitcoin sei aber höher als die traditioneller Assetklassen wie Aktien, Anleihen und Bonds, und die Bitcoin-Blase 2017/18 war viel größer als historische Blasen wie die Südsee- oder die Tulpenmanie.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 18.5.2019: Kolumne „Marktplatz“ von Dietegen Müller auf Seite 1

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=30857&titel=Kolumne-„Marktplatz“:-Bitcoin-Geblubber
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Montag, 20.05.2019

Ergebnisse
Grand City Properties: 1. Quartal
Ryanair: Jahr
Telecom Italia: 1. Quartal

Hauptversammlungen
Fair Value Reit




























21

0.136276 s