Redaktion


Vorschau (19:16)

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Anfang Juli den mit Spannung erwarteten Entwurf für das Modul C ihres Emittentenleitfadens (Insiderüberwachung, Ad-hoc-Publizität, Geschäfte von Führungskräften, Verbot der Marktmanipulation) veröffentlicht. Im Mittelpunkt steht die Ad-hoc-Publizität für Aktienemittenten. Dreh- und Angelpunkt der Diskussion hierbei ist der Begriff der Insiderinformation, dort vor allem die Merkmale der „präzisen Information" und der „Eignung zur spürbaren Kursbeeinflussung". Desweiteren greift der Entwurf die neuen rechtlichen Rahmenbedingungen auf, also insbesondere die im Juli 2016 in Kraft getretene Marktmissbrauchsverordnung (MAR), sowie die MAR-Verwaltungspraxis, die bislang nur lückenhaft in FAQs der BaFin verlautbart wurde. Die Praxis wird mit der weit überwiegenden Anzahl der Ergänzungen und einigen Liberalisierungen gut leben können. Bis Ende August nimmt die BaFin Kommentare zu ihrem Entwurf entgegen.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 13.7.2019 im Spezialthema Recht & Kapitalmarkt, u.a. mit dem Beitrag „ Ad-hoc-Publizität in neuer Auflage

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=31199&titel=Spezialthema-Recht---Kapitalmarkt:-Ad-hoc-Publizitaet-in-neuer-Auflage
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Montag, 16.12.2019

Ergebnisse
Hennes & Mauritz: Umsatz 4. Quartal
Isra Vision: Jahreszahlen
Roche: Business Update

Hauptversammlungen
Aroundtown (ao.)

Sonstiges
Arbeitsgericht verhandelt Kündigungsklage eines VW-Managers, Braunschweig
Beratungsunternehmen Bain zur Lage der deutschen Banken
Fortsetzung Kapitalanleger-Musterverfahren Volkswagen/Porsche


 


























22

0.259208 s