Redaktion


Vorschau (18:53)

Bei der Ausrichtung auf Nachhaltigkeitsziele ist die Finanzindustrie nicht weit vorangekommen. An der geringen Zahl von Nachhaltigkeitsfonds, die große Fondsgesellschaften gemessen an ihrem Gesamtportfolio bislang anbieten, lasse sich ablesen, dass es noch viel Raum für die Ausrichtung von Anlageprodukten an ESG-Zielen gebe, sagte Thomas Katzenmayer, Vorstandsvorsitzender der Evangelischen Bank, vor der „Fair Finance Week 2019“, die am Montag in Frankfurt beginnt, im Interview der Börsen-Zeitung. „Dabei ist offensichtlich, dass die fehlende Bereitschaft oder eine zögerliche Ausrichtung auf Nachhaltigkeitskriterien selbst zunehmende Risiken birgt“, sagte Katzenmayer. Die Finanzaufsicht rufe nicht von ungefähr dazu auf, die Risiken, die aus nicht nachhaltigem Wirtschaften erwachsen können, zu bewerten.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 09.11.2019: Bericht von Carsten Steevens auf Seite 1
sowie Interview mit Thomas Katzenmayer, dem Vorstandsvorsitzenden der Evangelischen Bank, und Berenike Wiener, Leiterin des Bereichs CSR/Sustainable Finance, geführt von Carsten Steevens, auf Seite 4

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=31917&titel=Finanzindustrie-zoegerlich-bei-Nachhaltigkeitszielen
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Dienstag, 19.11.2019

Ergebnisse
Alcon: 3. Quartal
Campbell Soup: 1. Quartal
Easyjet: Jahr
Home Depot: 3. Quartal
Kohl’s: 3. Quartal

Hauptversammlungen
Total (ao.)

Sonstiges
EIOPA: 9th Annual Conference „Insurance and Pensions: Securing the Future“, Frankfurt


 


























21

0.206794 s