Redaktion


Vorschau (18:49)

Die Deutsche Bahn hat für das Frühjahr einen Börsengang der britischen Nahverkehrstochter Arriva in Aussicht gestellt. „Wir wollen auf jeden Fall nächstes Jahr in den Börsengang gehen und dann etwas gestreckter verkaufen", kündigte Bahn-Chef Richard Lutz am Mittwoch an. Aus Unternehmenskreisen verlautete, dass zunächst ein Minderheitsanteil an Arriva ab Mai an der Börse in Amsterdam gelistet werden und weitere Anteile zu einem späteren Zeitpunkt verkauft werden könnten. Aus Aufsichtsratskreisen verlautete, dass das Kontrollgremium sich noch nicht mit den Plänen befasst habe.


Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 05.12.2019: Berichterstattung von Stefan Paravicini auf den Seiten 1 und 7
sowie Kurzkommentar „Wertberichtigt“ von Stefan Paravicini auf Seite 6

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=32087&titel=Bahn-kuendigt-Boersengang-von-Arriva-an
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Freitag, 06.12.2019

Ergebnisse
Carl Zeiss Meditec: Jahreszahlen
Dr. Hönle: Jahreszahlen


 


























21

1.137167 s