Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.557,50+0,26% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.173,50+0,63% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.801,00-0,16% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.310,00+0,08% Gold: 1.560,77+0,25% EUR/USD: 1,1082-0,11%
Redaktion


Vorschau (18:55)

Mindestens 260 Mrd. Euro an Investitionen in umweltfreundliche Projekte fehlen zurzeit, damit die EU ihre für 2030 versprochenen Klimaziele noch erreichen kann. Wohlgemerkt: 260 Mrd. pro Jahr. Mit ihrem Green Deal will die neue EU-Kommission in den nächsten Jahren viele Weichen neu stellen und zusätzliche Mittel vor allem für die Gebäudesanierung, aber auch für den Verkehrs- und den Energiesektor generieren. Wie schwierig es aber wird, die derzeit gewaltige Investitionslücke in Europa zu schließen, zeigt der Finanzierungsplan für den Green Deal, den die Kommission gestern vorgelegt hat. Dieser „Europäische Plan für nachhaltige Investitionen" soll innerhalb einer Dekade mindestens 1 Bill. Euro mobilisieren. Eine gewaltige Summe. Doch sie reicht zum einen längst noch nicht aus. Der errechnete Bedarf wird damit noch nicht einmal zur Hälfte gedeckt. Und zum anderen musste die EU-Kommission schon gewaltig hebeln, hochrechnen und umetikettieren, um überhaupt auf die Billionen-Marke zu kommen. Frisches Geld aus Brüssel muss man da schon mit der Lupe suchen.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 15.01.2020: Kommentar von Andreas Heitker auf Seite 1
sowie Bericht von Andreas Heitker auf Seite 6

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=32316&titel=Kommentar-zum-Green-Deal:-Wackelige-Finanzierung
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Dienstag, 21.01.2020

Ergebnisse
Easyjet: 1. Quartal
Halliburton: Jahr
Hellofresh: Jahr
IBM: Jahr
Logitech: 3. Quartal
Lonza: Jahr
Netflix: Jahr
UBS: Jahr


 










22

0.171439 s