Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.557,50+0,26% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.173,50+0,63% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.801,00-0,16% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.314,00+0,10% Gold: 1.560,77+0,25% EUR/USD: 1,1081-0,12%
Redaktion


Vorschau (18:55)

Nach Kursturbulenzen wegen des Vorwurfs der Bilanzmanipulation hält Wirecard auch 2020 die Anleger in Atem. Vor dem Hintergrund der laufenden Sonderprüfung von KPMG lockt der Abwickler für elektronische Zahlungen zahlreiche institutionelle Anleger an, die je nach Interessenlage darauf wetten, wie die Aktie sich entwickelt. Da das Ergebnis des vom Dax-Konzern beauftragten Wirtschaftsprüfers bis Ende März erwartet wird, befindet sich Wirecard bis dahin in einer Art Schwebezustand. Die Spekulanten teilen sich in zwei Lager auf: Auf der einen Seite stehen sechs Hedgefonds aus London und den USA, die auf weiter fallende Kurse spekulieren und sich mit Leerverkaufspositionen in Stellung bringen. Nach jüngstem Stand stiegen diese auf zusammen 4,9 % des ausgegebenen Wirecard-Aktienkapitals, was einem Marktwert von 700 Mill. Euro entspricht. Ende vorigen Jahres waren es noch etwas über 4 %.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 15.01.2020: Analyse „Im Blickfeld“ von Stefan Kroneck auf Seite 8

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=32319&titel=Analyse-„Im-Blickfeld“-zu-Wirecard:-Wenn-die-Profitabilitaet-im-Fokus-steht
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook

Unternehmensbereich: Wirecard AG
Übersicht Kurse / Charts Redaktionelle BerichteResearch
Ad-hoc FinanzanzeigenAktionärsstrukturDirectors’ Dealings
Termine Wertpapiersuche Audio / Video

Termine des Tages
Dienstag, 21.01.2020

Ergebnisse
Easyjet: 1. Quartal
Halliburton: Jahr
Hellofresh: Jahr
IBM: Jahr
Logitech: 3. Quartal
Lonza: Jahr
Netflix: Jahr
UBS: Jahr


 










22

0.254813 s