Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 13.558,00+0,26% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.173,50+0,63% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 3.801,00-0,16% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 29.310,00+0,08% Gold: 1.560,77+0,25% EUR/USD: 1,1082-0,11%
Redaktion


Vorschau (18:56)

Die Aktienstrategen an der Wall Street üben sich nach der Rekordjagd des vergangenen Jahres in Bescheidenheit. Die meisten Auguren rechnen für das laufende Jahr angesichts der hohen Bewertungen nur mit moderaten Gewinnen für den S&P 500. Gleichzeitig fürchten aber nur wenige Aktienfachleute deutliche Rückschläge für das amerikanische Standardwertebarometer. Mit einem Ende der seit mehr als zehn Jahren anhaltenden Hausse, also einem Rückschlag von mindestens 20 %, rechnet unter den führenden Marktstrategen niemand. Sogar einer der bislang größten Skeptiker hat kürzlich seine Prognose für den S&P 500 erhöht. Francois Trahan, der bei der Schweizer Bank UBS die Anlagestrategie für den amerikanischen Aktienmarkt verantwortet, hat sein Kursziel für den S&P 500 für Ende 2020 von zunächst 3.000 auf 3.250 Punkte angehoben.
Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 15.01.2020: Bericht von Norbert Kuls auf Seite 17

URL zum Artikel:
https://www.boersen-zeitung.de/index.php?li=1&artid=32322&titel=Wall-Street-uebt-sich-in-Bescheidenheit
BZ Artikel twitternLinkedInXingFacebook


Termine des Tages
Dienstag, 21.01.2020

Ergebnisse
Easyjet: 1. Quartal
Halliburton: Jahr
Hellofresh: Jahr
IBM: Jahr
Logitech: 3. Quartal
Lonza: Jahr
Netflix: Jahr
UBS: Jahr


 










22

0.241364 s