Dax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 9.548,50-5,23% TecDax Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.485,50-4,64% Euro Stoxx 50 Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 2.707,50-5,27% US/Dow Jones Deutsche-Bank-Realtime-Indikation: 21.566,00-4,30% Gold: 1.626,15+0,07% EUR/USD: 1,11400,00%
Redaktion

Inhalt Index dieser Ausgabe
Basel III wird verschoben - EZB fordert Banken zum Verzicht auf Rückkäufe und Dividenden auf
gertect

jsc/lee/tl Frankfurt - In einer konzertierten Aktion haben die internationalen Bankenaufseher den Finanzinstituten mehr Zeit zur Umsetzung neuer Kapitalvorgaben und Berichtspflichten eingeräumt. Wie aus einer Mitteilung des Baseler Ausschusses hervorgeht, sollen Banken und Aufsichtsbehörden sich auf die Bekämpfung der ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor jsc/lee/tl Frankfurt, Nummer 62, Seite 1, 389 Wörter


Ifo-Beschäftigungsbarometer signalisiert Stillstand bei Neubeschäftigung

ba Frankfurt - Die Corona-Pandemie wird auch im deutschen Arbeitsmarkt tiefe Kratzer hinterlassen - so heftig, wie es sich in den USA abzeichnet, werden die Bremsspuren hierzulande aber nicht werden. Insbesondere das Instrument der Kurzarbeit, das derzeit in Firmen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Alexandra Baude, Frankfurt, Nummer 62, Seite 1, 285 Wörter


MARKTPLATZ
Eines ist inzwischen klar: Die Corona-Pandemie stellt einen schwarzen Schwan dar. Nach dem ungewöhnlich schnellen Einbruch von Risikoaktiva wie Aktien, Öl und hochverzinsliche Anleihen stellt sich indes eine andere Frage: War es das schon, hat eine Bodenbildung bereits begonnen und ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Werner Rüppel, Nummer 62, Seite 1, 553 Wörter


  • TUI AG
  • KfW Bankengruppe

scd Frankfurt - Die Bundesregierung hat einem Überbrückungskredit der KfW in Höhe von 1,8 Mrd. Euro an die Tui zugestimmt. Mit den Mitteln der staatlichen Förderbank soll die bestehende Kreditlinie des Touristikkonzerns bei seinen Banken in Höhe von 1,75 ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sebastian Schmid, Frankfurt, Nummer 62, Seite 1, 119 Wörter


scd Frankfurt - Die Ratingagentur Standard & Poor's hat die Langfristratings für die deutschen Autohersteller BMW und Daimler um je eine Stufe auf "A" bzw. "BBB+" gesenkt und dabei den Ausblick auf "negativ" belassen. Volkswagen konnte das Rating von ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sebastian Schmid, Frankfurt, Nummer 62, Seite 1, 114 Wörter


Banken sollen Ausschüttung für 2019 und 2020 aussetzen - Bankenverbände stimmen weitgehend zu
Loop van Dike
Die EZB hat am Freitagabend an die Banken eine Bitte adressiert, die in der Praxis den Charakter einer verbindlichen Anweisung entfalten dürfte: Keine Dividende für die Jahre 2019 und 2020, lautet die Empfehlung der Bankenaufseher im Euroraum. Wichtige Bankenverbände akzeptieren ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Jan Schrader, Frankfurt, Nummer 62, Seite 2, 504 Wörter


IM GESPRÄCH: NICHOLAS BRINCKMANN
Alle Projektentwicklungen der Hansainvest Real Assets laufen trotz Coronakrise weiter - Gesellschaft stellt aber ihre Ziele in Frage
Von Thomas List, Frankfurt

Die Fondsgesellschaft Hansainvest Real Assets plant eine deutliche Ausweitung der Projektentwicklungen zur Renditesteigerung. Außerdem will die zum Versicherungs- und Finanzdienstleistungskonzern Signal Iduna gehörende Gesellschaft ihre Investments im Infrastrukturbereich verstärken, insbesondere durch die Bereitstellung von Mezzaninekapital. Über ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Thomas List, Frankfurt, Nummer 62, Seite 2, 659 Wörter


Von Stefan Paravicini, Berlin

Die Corona-Pandemie stellt auch die Fintech-Szene in Deutschland vor große Herausforderungen. Die Einschränkungen im öffentlichen Leben und die stark abgebremsten wirtschaftliche Aktivitäten machen sich bei den Nachwuchsfirmen ebenso bemerkbar wie bei etablierten Finanzdienstleistern. So verzeichnete das ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Paravicini, Berlin, Nummer 62, Seite 2, 416 Wörter


CAIXABANK UND BANKIA
  • Bankia S.A.
  • CaixaBank
ths - In Spanien haben nach der Großbank Santander Anfang der Woche auch Caixabank und Bankia deutliche Abstriche an ihrer Dividendenpolitik vollzogen. Bankia verzichtet auf die für dieses Jahr im Strategieplan vorgesehene Sonderausschüttung von 2,5 Mrd. Euro, wie das viertgrößte ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Thilo Schäfer, Nummer 62, Seite 2, 190 Wörter


Deutsche Bank

Bloomberg Frankfurt - Die Deutsche Bank setzt angesichts der Coronakrise ihren geplanten Stellenabbau vorerst aus. Die Mitarbeiter hätten Sorgen genug. Aufgehoben ist das Vorhaben allerdings nicht. Um im derzeitigen Umfeld zusätzliche emotionale Belastungen zu vermeiden, würden neue Gespräche mit ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Bloomberg Frankfurt, Nummer 62, Seite 2, 181 Wörter


KfW Bankengruppe

Reuters/jsc Frankfurt - Das Sonderprogramm der KfW erreicht bereits nach wenigen Tagen ein milliardenschweres Anfragevolumen. Die von Bund und Ländern getragene Förderbank hat wegen der Coronakrise bis zum Donnerstag 443 Kreditanträge mit einem Volumen von insgesamt 7,38 Mrd. Euro ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Reuters/Jan Schrader, Frankfurt, Nummer 62, Seite 2, 190 Wörter


bl Mailand - In der Übernahmeschlacht um die norditalienische Ubi Banca könnten die Karten neu gemischt werden. Der Hedgefonds Parvus Asset Management hat seinen 2017 erworbenen Anteil von 5,09 % auf 8,6 % aufgestockt. Welche Ziele der von dem ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Gerhard Bläske, Mailand, Nummer 62, Seite 2, 179 Wörter


BZ Frankfurt - Das Münchener Fintech Commnex ist als assoziiertes Mitglied in den Verband deutscher Kreditplattformen (VdK) aufgenommen worden. Der Online-Marktplatz führt nach eigener Aussage Kommunen und kommunalnahe Unternehmen mit Anbietern passender Produkte aus Banken, Versicherungen und institutionellen Investoren ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor BZ Frankfurt, Nummer 62, Seite 2, 112 Wörter


Baseler Ausschuss verschiebt verschärfte Kapitalvorgaben - Neuer Rechnungslegungsstandard bleibt
Um die Hände frei zu haben für die Bekämpfung der Folgen der Coronakrise, sollen Banken und Aufsichtsbehörden mehr Zeit für die vollständige Umsetzung von Basel III bekommen. Die hiesigen Bankenverbände loben die Verschiebung. Der Standardsetzer IASB verteidigt den nicht minder ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Anna Sleegers, Frankfurt, Nummer 62, Seite 3, 475 Wörter


Gewerbe- und Firmenkunden bitten um Stundung und Notkredite - 2019 erneut kräftiges Kreditwachstum
Frankfurter Sparkasse 1822

fir Frankfurt - Rund 15 000 Gespräche im Zusammenhang mit Corona haben Mitarbeiter der Frankfurter Sparkasse in den vergangenen Wochen mit Kunden geführt. Vor allem aus dem Kreis der etwa 30 000 Gewerbe- und Firmenkunden würden Fragen an die ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Tobias Fischer, Frankfurt, Nummer 62, Seite 3, 464 Wörter


Nürnberger Gruppe hält sich wegen Coronakrise mit Ausblick zurück
Nürnberger Versicherungsgruppe

sck München - Nach einem Gewinnschub hat die Nürnberger Versicherungsgruppe sich von einem Ausblick für das laufende Jahr verabschiedet. Der Erstversicherer begründete das mit den Folgen der Coronavirus-Pandemie. "Im Augenblick geht es einzig darum, unseren Kunden ein verlässlicher Partner ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor ck München, Nummer 62, Seite 3, 308 Wörter


S&P sieht größte Gefahr durch volatile Finanzmärkte

tl Frankfurt - Die Internationale Vereinigung der Versicherungsaufsichtsbehörden IAIS hat im Kampf gegen das Coronavirus am Freitag beschlossen, wichtige Projekte und die Veröffentlichung eigener Dokumente zu verschieben. Das Gremium begrüßt die Maßnahmen, welche "die nationalen Aufsichtsbehörden in der gegenwärtigen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Thomas List, Frankfurt, Nummer 62, Seite 3, 311 Wörter


Konditionen für Corona-Kredite gelockert

hip London - Britische Banken haben nach großer öffentlicher Empörung die Konditionen für Kredite gelockert, durch die Mittelständler die Coronavirus-Pandemie überstehen sollen. Barclays, HSBC und Lloyds Banking Group ließen Medienberichten zufolge eine umstrittene Klausel fallen, nach der Unternehmer mit ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Andreas Hippin, London, Nummer 62, Seite 3, 318 Wörter


EU-Regierungschefs vertagen sich im Streit um "Corona-Bonds" und ESM-Kredite um zwei weitere Wochen
Die EU-Staats- und Regierungschefs haben sich bei ihrem Videogipfel zur Coronakrise weder auf den Einsatz von Euro-Bonds noch auf die Aktivierung des Eurorettungsschirms ESM verständigen können. Sie forderten ihre Finanzminister lediglich auf, innerhalb von zwei Wochen neue Vorschläge zu erarbeiten.

Von ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Andreas Heitker, Brüssel, Nummer 62, Seite 4, 636 Wörter


Verbraucherstimmung leidet im März erheblich unter Corona-Pandemie

det Washington - Neben dem Arbeitsmarkt hat die Coronavirus-Pandemie nun auch die US-Verbraucher in Mitleidenschaft gezogen. Der Index der Verbraucherstimmung der University of Michigan purzelte im März um 11,9 Punkte auf 89,1 Zähler. Nur drei Mal war ein stärkerer ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Peter De Thier, Washington , Nummer 62, Seite 4, 363 Wörter


OECD: Stillstand kostet Industrieländer pro Monat bis zu 2 Prozent der Wirtschaftsleistung
Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)

rec Frankfurt - Der weitgehende Stillstand von öffentlichem Leben und Wirtschaft infolge der Corona-Pandemie wird innerhalb kurzer Zeit tiefere Spuren in den größten Volkswirtschaften hinterlassen als die Weltfinanzkrise. Damit rechnet die Industrieländerorganisation OECD. Laut einer am Freitag vorgestellten Schätzung ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Reccius, Frankfurt, Nummer 62, Seite 4, 334 Wörter


Regierung zahlt Sozialversicherungsbeiträge

hip London - Der britische Premierminister Boris Johnson will die Regierungsgeschäfte weiter führen, obwohl er positiv auf das Coronavirus getestet worden ist. Er zeige lediglich milde Symptome wie erhöhte Temperatur und einen hartnäckigen trockenen Husten, teilte Johnson mit. Er ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Andreas Hippin, London, Nummer 62, Seite 4, 316 Wörter


Goldman Sachs erwartet zweistelliges BIP-Minus

Reuters/dpa-afx Rom/Paris - Die Coronakrise drückt die Stimmung von Managern und Verbrauchern in Italien tief in den Keller. Das Barometer für das Geschäftsklima fiel im März von 97,8 auf 81,7 Punkte, wie das Statistikamt Istat am Freitag unter Berufung ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Reuters/dpa-afx Rom/Paris, Nummer 62, Seite 4, 316 Wörter


wü Paris - Frankreichs Regierungschef Édouard Philippe hat eine Verlängerung der am 17. März in Kraft getretenen Ausgangssperre bis zum 15. April angekündigt. Wirtschaftsminister Bruno Le Maire will ihm einen Gesetzentwurf übergeben, der verhindern soll, dass Unternehmen jetzt vom ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Gesche Wüpper, Paris, Nummer 62, Seite 4, 125 Wörter


BZ Frankfurt- Im Kampf gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie hat die indische Zentralbank ihre Leitzinsen deutlich gesenkt. Die Währungshüter kappten den geldpolitischen Schlüsselsatz am Freitag um 0,75 Punkte auf 4,4 %. Notenbankchef Shaktikanta Das sprach nach einer außerplanmäßigen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor BZ Frankfurt, Nummer 62, Seite 4, 116 Wörter


Reuters Peking - Der Coronavirus-Ausbruch hat Spuren in der chinesischen Industrie hinterlassen. Konzerne vor allem in den Branchen Berg- und Maschinenbau sowie Energie mussten in den ersten zwei Monaten des Jahres drastische Gewinnrückgänge hinnehmen. Insgesamt verringerten sich die Überschüsse ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Reuters Peking, Nummer 62, Seite 4, 105 Wörter


Garantien und Beteiligung nur mit Gegenleistung - Zuständig sind Scholz und Altmaier gemeinsam
Die milliardenschweren Hilfspakete gegen die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus sind geschnürt. Nun kommt es darauf an, dass sie auch in den Unternehmen ankommen. Erinnerungen an den Soffin in der Bankenkrise werden wach. Aber nicht alles wird von damals so einfach ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Angela Wefers, Berlin, Nummer 62, Seite 5, 623 Wörter


Beschäftigungsbarometer fällt im März so kräftig wie nie - Tiefstand seit Januar 2010

ba Frankfurt - Das Ifo-Beschäftigungsbarometer ist im März wegen der Corona-Epidemie und der ergriffenen Schutzmaßnahmen so stark eingebrochen wie noch nie seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2002. Der Rückgang um 4,6 auf 93,4 Punkte - dies ist der ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Alexandra Baude, Frankfurt, Nummer 62, Seite 5, 312 Wörter


Von Stefan Paravicini, Berlin

Die Suche nach einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus läuft auf Hochtouren. Ein anderer Wirkstoff zur Bekämpfung der Pandemie, der bereits mehr als 20 000 Menschen weltweit zum Opfer gefallen sind und von der mittlerweile mehr ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Paravicini, Berlin, Nummer 62, Seite 5, 499 Wörter


Maßnahmen starten zum 1. April

wf Berlin - Der Bundesrat hat nur zwei Tage nach dem Bundestag am Freitag Hilfen gegen die Coronakrise gebilligt. Dazu gehört der Nachtragshaushalt des Bundes für 2020 über 156 Mrd. Euro sowie der Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF) mit einem Garantierahmen von ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Angela Wefers, Berlin, Nummer 62, Seite 5, 317 Wörter


Kritik an Vorschlägen der Kommission

Reuters/sp Berlin - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will noch in dieser Wahlperiode Überlegungen zur Sicherung des Rentensystems per Gesetz verankern. Der SPD-Politiker ließ aber offen, welche der am Freitag vorgestellten Empfehlungen der Rentenkommission er übernehmen will. "Ich persönlich halte ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Reuters/sp Berlin, Nummer 62, Seite 5, 329 Wörter


BZ Washington - Der US-Kongress hat wegen der Corona-Pandemie ein massives Konjunkturpaket beschlossen, mit dem rund 2 Bill. Dollar in die Wirtschaft gepumpt werden sollen. Nach dem Senat beschloss am Freitag auch das von den Demokraten kontrollierte Repräsentantenhaus den ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor BZ Washington, Nummer 62, Seite 5, 80 Wörter


dpa-afx Berlin - Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat angesichts der Coronakrise die Bundesregierung aufgefordert, die Lohnsteuerzahlungen für Unternehmen zu verschieben. "Weitere steuerliche Anpassungen sind notwendig, um die Liquidität und den weiteren Bestand von Unternehmen nachhaltig zu sichern", ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor dpa-afx Berlin, Nummer 62, Seite 5, 77 Wörter


UNTERM STRICH

In Krisen rufen - fast - alle nach dem Staat. Und wer nicht nach dem Staat ruft, wird zwangsbeglückt. Im Privaten mit Kontaktverboten und Ausgangssperren, im Geschäftlichen mit Betriebsschließungen bis hin zu Verstaatlichungen, aber auch mit verlängerten Öffnungs- und ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Claus Döring, Nummer 62, Seite 6, 785 Wörter


LEITARTIKEL
Deutsche Lufthansa AG
Wer sich ein Bild davon machen möchte, was die Coronakrise derzeit für Folgen für die Fluggesellschaften weltweit hat, dem sei eine Fahrt zum Frankfurter Flughafen empfohlen. Auf der Landebahn Nordwest, wo sonst im Minutentakt Flieger landen, ist momentan ein Teil ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Lisa Schmelzer, Nummer 62, Seite 6, 672 Wörter


NOTIERT IN FRANKFURT
Wollen Sie noch mal ins Büro, liebe Leserinnen und Leser? Ich meine: in Ihr Büro in der Firma? Oder haben Sie das Home-Office so schätzen gelernt, dass Sie auch nach Corona nicht mehr an den alten Arbeitsplatz zurückwollen? Also ganz ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Bernd Wittkowski, Nummer 62, Seite 6, 455 Wörter


WERTBERICHTIGT

Dass die Lage am Ölmarkt schwierig ist, war wohl allen Beteiligten bereits klar. Wie schwierig sie ist, allerdings wohl nicht, denn am Freitag stürzte der Ölpreis noch einmal um bis zu 8 % auf ein 17-Jahres-Tief ab. In den ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Dieter Kuckelkorn, Nummer 62, Seite 6, 161 Wörter


WERTBERICHTIGT
ProSiebenSat.1 Media AG

Der Rauswurf von Max Conze bei ProSiebenSat.1 ist ein Hammer. Nach nur 22 Monaten im Amt muss der Vorstandschef gehen. Der CEO hat beim Medienkonzern aus Unterföhring bei München verbrannte Erde hinterlassen. Seine Bilanz fällt katastrophal aus: Mit seinem ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Kroneck, Nummer 62, Seite 6, 158 Wörter


WERTBERICHTIGT

Krisen, zumindest solche mit einer außergewöhnlichen Dimension, haben es anscheinend an sich, dass sie geradewegs zu anarchischen Zuständen führen. Dieser Tatbestand ist aus der Staatsschuldenkrise in schlechter Erinnerung. Da verletzten Regierungen flagrant Verträge und Gesetze - etwa die für ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Bernd Wittkowski, Nummer 62, Seite 6, 149 Wörter


Standard & Poor's senkt den Daumen bei BMW und Daimler - Ausblick für Volkswagen auf negativ gesetzt
  • Volkswagen AG
  • Daimler AG
  • BMW
Die Bänder in vielen ihrer Werke stehen still, zudem stehen die deutschen Autobauer durch die Corona-Pandemie vor milliardenschweren Cash-Abflüssen. Während die Konzerne sich bemühen, ihre Liquiditätspuffer zu erhöhen, setzt es von den Ratingagenturen die ersten Herabstufungen.

scd Frankfurt - Die ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sebastian Schmid, Frankfurt, Nummer 62, Seite 7, 530 Wörter


Zementhersteller kappt wegen Ausbreitung des Coronavirus die Jahresprognose - Dividende wird gezahlt
LafargeHolcim Ltd.

md Frankfurt - Der französisch-schweizerische Zementhersteller LafargeHolcim reagiert mit einem Sparprogramm auf die Folgen der Coronakrise. Investitionen und variable Kosten sollen zurückgefahren werden. Zudem wurde der Ausblick für dieses Jahr gestrichen.

Bisher hatte der Konzern für 2020 ein Wachstum der ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Martin Dunzendorfer, Frankfurt, Nummer 62, Seite 7, 489 Wörter


Konzern warnt vor Umsatz- und Gewinnrückgang
Knorr-Bremse AG

sck München - Die Coronavirus-Pandemie zwingt auch Knorr-Bremse in die Knie. Der Branchenprimus für Schienen- und Nutzfahrzeugbremssysteme teilte ad hoc mit, angesichts der Krise seine Prognose für das laufende Jahr auszusetzen. Nach heutiger Einschätzung sei es nicht mehr möglich, ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Kroneck, München, Nummer 62, Seite 7, 193 Wörter


Batteriehersteller will Finanzierungskraft stärken
Varta AG

md Frankfurt - Der Batteriehersteller Varta wird den im Jahresabschluss 2019 ausgewiesenen Bilanzgewinn von 69,34 Mill. Euro aller Voraussicht nach vollständig im Unternehmen behalten, um damit weitere Investitionen zu finanzieren.

Das Management werde der Hauptversammlung, die am 18. Juni stattfinden ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Martin Dunzendorfer, Frankfurt, Nummer 62, Seite 7, 188 Wörter


MEINUNGEN ÜBER AKTIEN
Beck, Ludwig, am Rathauseck -Textilhaus Feldmeier AG

Die Kaufhauskette Ludwig Beck wagt angesichts der Corona-Pandemie keine Prognose für 2020. Der Konzern plante ursprünglich Erlöse von 95 bis 97 Mill. Euro. 2019 stagnierte der Umsatz bei 95 Mill. Euro. Nach Steuern weitete sich der Verlust um 13 ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Kroneck, Nummer 62, Seite 7, 74 Wörter


KURZ GEMELDET

Der Brillenkonzern EssilorLuxottica streicht wegen der Coronakrise seine Jahresprognose. Im Januar und Februar seien die Geschäfte zwar noch wie erwartet solide gelaufen, teilte der Hersteller der bekannten Ray-Ban-Brillen mit. Im März seien die Auswirkungen der Pandemie dann aber ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor dpa-afx, Nummer 62, Seite 7, 73 Wörter


KURZ GEMELDET
Henkel

Der Konsumgüterhersteller Henkel verschiebt aufgrund der Coronavirus-Pandemie seine Hauptversammlung. Das für den 20. April geplante Treffen werde auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, teilte das Dax-Unternehmen mit. Henkel werde unter Berücksichtigung der weiteren Entwicklung prüfen, ob es möglich sei, ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor BZ, Nummer 62, Seite 7, 67 Wörter


KURZ GEMELDET
Bayer AG

Während zahlreiche Unternehmen ihr Aktionärstreffen verschieben, will der Pharmakonzern Bayer dieses angesichts der Coronakrise komplett im Netz durchführen. "Wir begrüßen es, dass der Gesetzgeber in dieser außergewöhnlichen Lage den Weg für Online-Hauptversammlungen frei gemacht hat", sagte CEO Werner ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor BZ, Nummer 62, Seite 7, 59 Wörter


KURZ GEMELDET
Volkswagen AG

Volkswagen verschiebt die ordentliche Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2019 aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus sowie der damit verbundenen Regelungen zur Eindämmung des Virus. "Die Gesundheit von Aktionärinnen und Aktionären, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der beteiligten Dienstleister hat höchste Priorität", ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sebastian Schmid, Nummer 62, Seite 7, 58 Wörter


KURZ GEMELDET
SANOFI

Der französische Pharmariese Sanofi ist auf der Suche nach einem Impfstoff gegen das für die Lungenkrankheit Covid-19 verantwortliche Virus Sars-CoV-2 eine weitere Partnerschaft eingegangen. Seine Impfstofftochter Sanofi Pasteur will dafür mit der Biotechfirma Translate Bio kooperieren. Sanofi hatte vergangenen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Gesche Wüpper, Nummer 62, Seite 7, 57 Wörter


Adidas AG

Reuters München - Die Coronakrise geht dem Adidas-Vorstand an die Geldbörse. Das Gremium um Vorstandschef Kasper Rorsted lasse sich bis auf Weiteres nur die Hälfte seines monatlichen Fixgehalts auszahlen, teilte der Sportartikelhersteller mit. Die restliche Zahlung sei aber nur ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Reuters München, Nummer 62, Seite 7, 152 Wörter


dpa-afx Bonn - Das Bundeskartellamt hat Bußgelder von 110 Mill. Euro gegen elf Unternehmen verhängt, die sich bei Großaufträgen für die technische Ausrüstung von Kraftwerken, Industrieanlagen oder Einkaufszentren abgesprochen haben sollen. "Insgesamt haben wir wettbewerbsbeschränkende Verhaltensweisen bei 37 verschiedenen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor dpa-afx Bonn, Nummer 62, Seite 7, 138 Wörter


Regulatorische Eingriffe belasten - Abschreibung auf Rhön-Beteiligung
Das Familienunternehmen B. Braun ist 2019 in allen Sparten deutlich gewachsen, musste im Ergebnis aber Einbußen hinnehmen - vor allem wegen regulatorischer Eingriffe, heißt es. In der Coronakrise steht aktuell im Vordergrund, die Lieferfähigkeit der Gruppe zu erhalten, wird in ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sabine Wadewitz, Frankfurt, Nummer 62, Seite 8, 464 Wörter


Klinikgruppe baut Intensivversorgung aus - Asklepios kauft Beatmungsgeräte

swa Frankfurt - Der Krankenhausbetreiber Helios baut mit Blick auf die Corona-Pandemie die Kapazitäten zur Behandlung schwerer Fälle deutlich aus. Die Fresenius-Tochter stockt in Deutschland die Zahl der Intensivbetten um zwei Drittel von 900 auf mehr als 1 500 ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sabine Wadewitz, Frankfurt, Nummer 62, Seite 8, 285 Wörter


Option im Gesetz zur Milderung der Covid-19-Folgen

dpa-afx Essen - Immer mehr Handelsunternehmen stoppen wegen der im Kampf gegen das Coronavirus angeordneten Ladenschließungen die Mietzahlungen für ihre Filialen in Deutschland. Selbst große Handelsketten wie Deichmann oder Hennes & Mauritz und Markenhersteller wie Adidas nutzen die im ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor dpa-afx Essen, Nummer 62, Seite 8, 323 Wörter


HolidayCheck Group AG

mic München - Holiday Check befürchtet Liquiditätsrisiken, sollte die Coronakrise "deutlich länger" anhalten. Dies erklärte der Vorstand bei Vorlage der Jahreszahlen 2019. Trotz der aktuellen Auswirkungen sollte die Zahlungsfähigkeit aber gewährleistet sein, weil Kosten gesenkt würden, fügte der Onlinevermittler ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Michael Flämig, München, Nummer 62, Seite 8, 195 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT
Aussetzung der Antragspflicht gibt von der Coronakrise betroffenen Unternehmen mehr Zeit - Privilegierung von Sanierungskrediten
Von Nefail Berjasevic *)

Der deutsche Gesetzgeber hat das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der Covid-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht verabschiedet. Das Gesetz bringt massive gesetzliche Änderungen. Dies gilt insbesondere für das Insolvenzrecht. Hier wird mit der Aussetzung der ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Nefail Berjasevic *), Nummer 62, Seite 9, 962 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT - IM INTERVIEW: NEIL GEORGE WEIAND
Liquidität kann überwiegend nur in den Kreditmärkten gehoben werden

Herr Dr. Weiand, welche Herausforderungen stellt die Corona-Pandemie an Corporate Finance?

Absoluten Vorrang genießt die Sicherstellung ausreichender Liquidität. Der hierfür wichtige Commercial-Paper-Markt ist derzeit jedoch de facto allen Bonitäten verschlossen. An den Bondmärkten finden nur vereinzelt ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sabine Wadewitz, Nummer 62, Seite 9, 486 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT
Karlsruher Richter erklären Gesetz für verfassungswidrig
Von Markus Herzog *)

Längst sollte es das europäische Einheitspatent Unternehmen ermöglichen, den europaweiten Schutz von Patenten zu harmonisieren. Doch nun hat das Bundesverfassungsgericht dem Reformprojekt einen weiteren Dämpfer versetzt: Das am 10. März 2017 verabschiedete Gesetz, mit dem der ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Markus Herzog *), Nummer 62, Seite 9, 661 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT
Hengeler Mueller berät mit Dr. Matthias Hentzen die MVV Energie beim Verkauf der von EnBW und Rhein Energie gehaltenen Beteiligungen an dem Unternehmen. swa

DLA Piper ist von BASF beim Vollzug des Erwerbs des Polyamid-Geschäfts von Solvay und der Gründung eines ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Sabine Wadewitz, Nummer 62, Seite 9, 176 Wörter


PERSONEN
Von Stefan Kroneck, München

Paukenschlag bei der Sendergruppe ProSiebenSat.1 Media: Nach langen Querelen im Management hat der Aufsichtsrat unter Leitung des ehemaligen SAP-Finanzchefs Werner Brandt (66) den Vorstandsvorsitzenden Max Conze gefeuert. Der 50-Jährige scheide mit sofortiger Wirkung aus, teilte das ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Kroneck, München, Nummer 62, Seite 12, 640 Wörter


PERSONEN
hip - Den schottischen Nationalisten droht ein bitterer Machtkampf, nachdem Alex Salmond (65) vom High Court in Edinburgh freigesprochen wurde. Ihm wurden versuchte Vergewaltigung und andere Sexualvergehen vorgeworfen. Jeder andere hätte sich nach all den Peinlichkeiten, die während des Prozesses ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Andreas Hippin, Nummer 62, Seite 12, 365 Wörter


PERSONEN
spe - Der Vertrag von Alexander Höptner als Vorsitzender der Geschäftsführung der Börse Stuttgart wird um vier Jahre rückwirkend zum 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2023 verlängert. Dies hat der Aufsichtsrat der Gesellschaft in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Neben ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Thomas Spengler, Nummer 62, Seite 12, 257 Wörter


PERSONEN
dpa-afx/BZ - Der Chef des Essener Spezialchemiekonzerns Evonik, Christian Kullmann, ist jetzt auch Präsident des Verbands der Chemischen Industrie (VCI). Der 51-Jährige löst den früheren Henkel-Chef Hans Van Bylen als obersten Lobbyisten der Branche ab. Der Wechsel war im Dezember ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor dpa-afx/BZ, Nummer 62, Seite 12, 246 Wörter


PERSONEN
fir - Die norwegische Zentralbank hat Nicolai Tangen als neuen Vorstandsvorsitzenden des unter seiner Verwaltung stehenden Staatsfonds Norges Bank Investment Management (NBIM) benannt. CEO Yngve Slyngstad hatte vor fünf Monaten erklärt, zu gehen, sobald die Nachfolge geregelt ist (vgl. BZ ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Tobias Fischer, Nummer 62, Seite 12, 175 Wörter


PERSONEN
fed - Das Verfahren war ungewöhnlich, das Ergebnis gleichwohl keine Überraschung: Die rund 250 Partner von Roland Berger haben Deutschland-Chef Stefan Schaible zum Sprecher des Vorstands gekürt. Die Wahl erfolgte im Rahmen des ersten rein virtuellen Treffens der Partner in ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Detlef Fechtner, Nummer 62, Seite 12, 157 Wörter


PERSONEN
sck - Der Maschinen- und Anlagenbauer KraussMaffei Group steht vor einem Wechsel an der Konzernspitze. Das Münchner Unternehmen teilte mit, dass der für das operative Geschäft zuständige Manager Michael J. Ruf zum 1. April 2020 das Amt des Geschäftsführers übernehme. ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Kroneck, Nummer 62, Seite 12, 166 Wörter


PERSONEN
BZ - Jörg Hermes (50) wird zum 1. April 2020 ordentliches Vorstandsmitglied der DZ Hyp. Wie die genossenschaftliche Immobilienbank weiter mitteilte, besteht der Vorstand damit zukünftig wieder aus drei Mitgliedern: neben Hermes weiterhin aus Dr. Georg Reutter (Vorsitzender) und Manfred ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor BZ, Nummer 62, Seite 12, 158 Wörter


PERSONEN
ski - Klaus Schuler hat die Leitung des Bereichs Corporate Banking der Helaba übernommen. In dem neu geschaffenen Bereich führt die Bank im Zuge des organisatorischen Umbaus ihren Vertrieb für multinationale Unternehmenskunden mit den Corporate-nahen Produkten Unternehmens- und Leasingfinanzierung, Akquisitionsfinanzierung, ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Bernd Wittkowski, Nummer 62, Seite 12, 136 Wörter


GASTBEITRAG ZUR SERIE: ANLAGETHEMA IM BRENNPUNKT (111)

Der massive Einbruch am Ölmarkt und die Entscheidung der Europäischen Zentralbank, den Leitzins unverändert zu lassen, hat den Covid-19-Marktverwerfungen noch etwas zusätzliche Würze verliehen. Schließlich haben wir es nicht nur mit globalen Aktienmärkten im Krisenmodus zu tun, sondern auch ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Luc D’hooge, Head of Emerging Markets Debt bei Vontobel Asset Management, Nummer 62, Seite 13, 767 Wörter


IM INTERVIEW: JAN VAN ECK
Der CEO des Assetmanagers Van Eck zur Coronakrise, zur Entwicklung der Branche nach dem Sieg über das Virus und zur Positionierung seines Hauses
Der CEO und Präsident von Van Eck über die Auswirkungen der Coronakrise auf die Fondsbranche, den Wettbewerb unter den ETF-Anbietern, die Positionierung seiner Gesellschaft und die besonderen Wachstumsperspektiven von börsennotierten Indexfonds.

Herr van Eck, wie läuft das ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Werner Rüppel, Nummer 62, Seite 13, 1149 Wörter


ZUR PERSON
wrü - Der 1963 geborene Jan Frederick van Eck ist CEO und Präsident des New Yorker Assetmanagers Van Eck Associates. Van Eck ist ein in Stanford promovierter Jurist und hält zudem einen Bachelor in Wirtschaft. Seit 1992 leitet er, zunächst ... mehr
Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Werner Rüppel, Nummer 62, Seite 13, 130 Wörter


Fusionstempo wird laut Institut nach Krise steigen

xaw Frankfurt - Die DZ Bank erwartet nach dem Ende der Coronakrise eine deutlich steigende Zahl der Fusionen und Übernahmen im IT-Sektor. Angesichts der Pandemie seien die Marktrisiken gestiegen. Da zugleich die Gewinnschätzungen für viele Branchenvertreter niedriger ausfielen, hätten ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Alexander Wehnert, Frankfurt, Nummer 62, Seite 13, 351 Wörter


AUSBLICK
Gute Orderlage am Primärmarkt - Spannung vor US-Arbeitsmarktdaten
Von Kai Johannsen, Frankfurt

Die Stimmung an den europäischen Primärmärkten für Anleihen ist derzeit ausgesprochen gut. In praktisch allen Segmenten, ob nun Staaten, halbstaatliche Emittenten, Banken oder Unternehmen, treffen die neuen Anleihen auf eine sehr gute Resonanz. Das ist an ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Kai Johannsen, Frankfurt, Nummer 62, Seite 20, 570 Wörter


Brent büßt 7 Prozent ein - Britische Aktien verlieren besonders stark

ck Frankfurt - Die Ölnotierungen sind am Freitag erneut unter Druck geraten. Der Preis der Nordseesorte Brent sackte bis auf ein 17-Jahres-Tief von 24,13 ab und lag zuletzt mit einer Einbuße von 7 % bei 24,51 Dollar. Ursache waren ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Christopher Kalbhenn, Frankfurt, Nummer 62, Seite 20, 279 Wörter


MEINUNGEN ÜBER AKTIEN

Die Aktie des führenden Anbieters von Bahntechnik, Vossloh, ist mit dem Börsencrash unter die Räder gekommen. Der Kurs ist in den vergangenen zwei Monaten von 42 Euro auf 25 Euro abgestürzt und hat sich seit Mitte März wieder auf ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Wolf Brandes, Nummer 62, Seite 20, 132 Wörter


MEINUNGEN ÜBER AKTIEN

Die Analysten des Bankhaus Lampe weisen darauf hin, dass bei der Aktie von Siltronic viel Negatives eingepreist sei. Sie raten daher jetzt zum Kauf der Aktie, die sie bislang lediglich mit Hold eingestuft hatten. Das Kursziel senken sie allerdings ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Dieter Kuckelkorn, Nummer 62, Seite 20, 129 Wörter


MEINUNGEN ÜBER AKTIEN

Die Nord/LB reduziert das Kursziel für Evonik wegen der Coronakrise von 24 auf 19 (aktuell 18,24 Euro). Allerdings hält das Institut unter Hinweis u. a. auf die Dividendenrendite an seiner Halteempfehlung fest. Das Unternehmen habe im Jahr 2019 eine ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Christopher Kalbhenn, Nummer 62, Seite 20, 125 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Der Wandel hin zu Nachhaltigkeit und Ökologie bedeutet nicht nur einen gesellschaftlichen Umbruch - Er bringt neben Herausforderungen viele Chancen mit sich

Die drei Buchstaben "ESG" werden die wirtschaftliche Zukunft Europas prägen: "E" steht für "Environment" (Umwelt), "S" für "Social" (Soziales) und "G" für "Governance" (Unternehmensführung). Zuerst liegt der Fokus auf der Umwelt. Denn wenn die nicht mehr funktioniert, braucht man ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Michael Diederich, Vorstandssprecher der HypoVereinsbank - Unicredit Bank AG, Nummer 62, Seite 21, 1102 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Bayerische Börse und Finanzplatz Bayern gestalten die Zukunft - Lösungen für Anleger, Trader und den Mittelstand

Angst und Gier treiben die Börse. Sie lebt von "Hysterie und Hype". Was wäre die Börse ohne schwarze Montage und ohne Kursraketen, ohne Totalverluste und ohne sagenhafte Gewinne? Wer so denkt, macht es sich zu leicht! Börse ist mehr ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Andreas Schmidt, Vorstand der Bayerischen Börse AG, Nummer 62, Seite 22, 1299 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Die LfA als Impulsgeber für eine zukunftsorientierte wirtschaftliche Entwicklung im Freistaat Bayern

Umweltschutz und Ressourcenschonung sind bereits seit Jahrzehnten ein wichtiger Bestandteil der öffentlichen Diskussion. Zahlreiche Maßnahmen, etwa zur Luftreinhaltung, für Grundwasserschutz oder auf dem Gebiet der Kreislaufwirtschaft, wurden umgesetzt. In den vergangenen Jahren sind die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit immer ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Otto Beierl, Vorstandsvorsitzender der LfA Förderbank Bayern, Nummer 62, Seite 22, 1154 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Nachhaltigkeit ist gut und richtig - Banken dürfen jedoch nicht von der Politik zu Ökosheriffs ihrer Interessen gemacht werden - Kompetent beraten

Nachhaltigkeit ist in aller Munde. Kaum eine politische Debatte, die ohne Verweise auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz auskommt. Die Erkenntnis, Klima und Umwelt zu schonen, mit Ressourcen voraus-schauend umzugehen und auf die Folgen des eigenen Tuns zu achten, ist inzwischen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Jürgen Gros, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), Nummer 62, Seite 23, 1179 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Viele der Herausforderungen wurden von Stadt und Freistaat frühzeitig erkannt

München zählt zu den Top-Adressen der Digitalwirtschaft in Europa. Wann immer die smartesten Städte gekürt werden - die Isarmetropole ist garantiert ganz vorne mit dabei. In keiner anderen deutschen Stadt haben sich so viele internationale Software- und IT-Unternehmen angesiedelt ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Christopher Götz, Partner und IT-Rechtsexperte im Münchner Büro der internationalen Wirtschaftskanzlei Simmons & Simmons, Nummer 62, Seite 23, 769 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Globale Unsicherheiten bedrohen den Maschinen- und Anlagenbau - Grüne Technologien als Rettungsanker

Mit knapp 240 000 Arbeitnehmern ist der Maschinen- und Anlagenbau einer der führenden Industriezweige in Bayern. Viele Weltmarktführer haben ihren Sitz im Freistaat: Siemens, Kuka, Krones oder die Schaeffler-Gruppe. Doch sie alle haben zu kämpfen. Laut aktuellen Zahlen des ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Daniel Spoo, Direktor und Mitglied der Solution Group Maschinen- und Anlagenbau bei der Atreus GmbH in München, Nummer 62, Seite 24, 1059 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Der Kampf gegen den Klimawandel wird nur gelingen, wenn Unternehmen Nachhaltigkeit in ihren Geschäftsmodellen implementieren

Millionen von vor allem jungen Menschen haben 2019 dafür gesorgt, dass der Klimaschutz wieder stärker ins öffentliche Bewusstsein gerückt ist. Es gibt seither kaum ein Unternehmen, das nicht seine Klimaziele in einer Nachhaltigkeitsstrategie formuliert und gegenüber der Öffentlichkeit kommuniziert ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Klaus Josef Lutz, Vorstandsvorsitzender der BayWa AG, Nummer 62, Seite 24, 1014 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Chancen für eine erfolgreiche Bewältigung des Wandels in Bayern sind insgesamt vielversprechend

Der Freistaat Bayern ist mit einem Anteil von rund 19 % des deutschen Staatsgebiets nicht nur das größte Flächenland der Bundesrepublik. Mit rund 13 Millionen Einwohnern (rund 15 %) ist er auch das zweitbevölkerungsreichste Bundesland. Zusätzlich verzeichnete der Freistaat ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Stefan Kipar, Leiter Volkswirtschaft bei BayernLB Research, Nummer 62, Seite 25, 1160 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Sparkassen erfüllen nachhaltig und gemeinwohlorientiert ihren Auftrag

Als nachhaltiger Partner für Privatkunden und Mittelstand sind die Sparkassen nicht wegzudenken, wenn es um die ökonomische Entwicklung und das Gemeinwohl ihrer Region geht. Doch die Rahmenbedingungen für ihre Rolle verändern sich rasant. Drei Megatrends drängen sie zur Anpassung:

1.Niedrigzinsen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Ulrich Netzer, Präsident des Sparkassenverbandes Bayern, Nummer 62, Seite 25, 653 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Nachhaltige Wohnmodelle für die Zukunft - Sozialer Wohnungsbau mit moderater Rendite - Autofreies Wohnen in den Quartieren von morgen

Das Wohnen von morgen gestalten die UmweltBank und ihre Tochter, die UmweltProjekt AG, mit Investitionen in bezahlbaren Wohnraum maßgeblich mit. Neben sozialen Aspekten des Zusammenlebens liegen weitere Schwerpunkte auf ökologischem und ökonomischem Bauen. Beispiele aus Nürnberg, Bamberg und Tübingen ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Florian Schultz, Referent Marketing & PR bei der UmweltBank AG, Nummer 62, Seite 26, 1183 Wörter


Wirtschaftsraum Bayern
Private Banken Bayerns engagieren sich auf freiwilliger Basis gesellschaftlich, sozial und umweltbezogen

Viele der rund 70 in Bayern aktiven privaten Banken haben bereits seit vielen Jahren gesellschaftliche, soziale und Umweltbelange auf freiwilliger Basis in ihre Unternehmenstätigkeit integriert. Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit sind für sie keine Gegensätze, sondern ergänzen sich, um gesellschaftliche Akzeptanz, ... mehr

Börsen-Zeitung, 28.03.20, Autor Silke Wolf, Geschäftsführerin des Bayerischen Bankenverbandes, Nummer 62, Seite 26, 693 Wörter



Termine des Tages
Montag, 30.3.2020

Ergebnisse
Biotest: Jahresergebnis
Cancom: Jahresergebnis
ElringKlinger: Bilanz-PK (als Webcast)
Grammer: Jahresergebnis
Indus Holding: Jahresergebnis
RIB Software: Jahresergebnis
Software AG: Geschäftsbericht
Ströer: Jahresergebnis
Wüstenrot & Württembergische: Jahresergebnis



22

0.838262 s