Redaktion

Inhalt Index dieser Ausgabe
Große Mehrheit für EU-Austritt - Brüssel pocht auf "faire" Wettbewerbsbedingungen nach Brexit

hip/ahe/ku London/Brüssel - An den Finanzmärkten hat es kräftige Reaktionen auf den erdrutschartigen Wahlsieg des britischen Premierministers Boris Johnson gegeben. Das Ende der dreijährigen Zitterpartie rund um den EU-Austritt wurde mit Erleichterung aufgenommen. Das Pfund verzeichnete gegen den Dollar ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor hip/ahe/ku London/Brüssel, Nummer 241, Seite 1, 309 Wörter


Fidelity sieht "brutalen" Wandel in der Fondsbranche - Vertrieb neu aufgestellt

jsc Frankfurt - Die Fondsbranche ist nach einem starken Jahrzehnt aus Sicht von Fidelity International in eine "brutale Veränderungsphase" übergegangen: Ähnlich wie schon vor Jahren in der Kreditwirtschaft seien das Kapitalmarktumfeld, Wettbewerbs- und Kostendruck, Digitalisierung und Regulierung zunehmend schmerzhaft ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Jan Schrader, Frankfurt, Nummer 241, Seite 1, 308 Wörter


MARKTPLATZ
Immer mehr Kunden erhalten zurzeit Nachricht von ihrer Bank, dass künftig ab einer bestimmten Summe oder grundsätzlich Negativzinsen für Einlagen auf dem Girokonto fällig werden. Andere zahlen bereits dafür, Liquidität bei einem Kreditinstitut zu halten. Grund dafür ist natürlich, dass ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Werner Rüppel, Nummer 241, Seite 1, 553 Wörter


"Phase-1-Abkommen steht" - Verzicht auf neue Zölle

arp Frankfurt - Im seit eineinhalb Jahren schwelenden Handelsstreit zwischen den USA und China ist eine Teileinigung erzielt worden. Beide Länder einigten sich auf ein sogenanntes "Phase-1-Abkommen". Damit ist auch eine Anhebung der US-Zölle gegen China, die für Sonntag ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Archibald Preuschat, Frankfurt, Nummer 241, Seite 1, 170 Wörter


Delivery Hero Holding GmbH

hek Frankfurt - Der Essenslieferdienst Delivery Hero baut sein Geschäft in Asien mit der Übernahme des Konkurrenten Woowa aus. Den Kaufpreis von 3,6 Mrd. Euro bezahlt das Berliner Unternehmen in bar und mit eigenen Aktien. Investoren reagierten euphorisch: Die ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Helmut Kipp, Frankfurt, Nummer 241, Seite 1, 109 Wörter


bn Frankfurt - Europas Banken winken im Zuge der 2020 zur Umsetzung anstehenden EU-Eigenkapitalrichtlinie CRD V Erleichterungen. Berechnungen der Europäischen Zentralbank zufolge dürfte die Mindestanforderung der Aufsicht ans harte Kernkapital der Institute im Mittel um 90 Basispunkte sinken, wie ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bernd Neubacher, Frankfurt, Nummer 241, Seite 1, 95 Wörter


IM INTERVIEW: CHRISTIAN MACHTS
Fidelity-Vertriebschef: Ähnlich wie Banken stehen zunehmend auch Fondshäuser unter Druck - Niedrigzinsen schlagen verspätet durch

Herr Machts, Sie haben als Manager von Fidelity und zuvor BlackRock viel von der Fondsbranche gesehen. Wo stehen wir heute?

Wir sind im Assetmanagement, ähnlich wie die Banken, in einer brutalen Veränderungsphase. Das führt zu einem fundamentalen ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Jan Schrader, Nummer 241, Seite 2, 1221 Wörter


ZUR PERSON
jsc - Seit April ist Christian Machts bei Fidelity International an Bord, um den Drittvertrieb mit Fonds in Deutschland wieder in Schwung zu bekommen. Davor war der heutige Geschäftsführer und Leiter Wholesale sechs Jahre für den weltgrößten Fondskonzern BlackRock tätig, ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Jan Schrader, Nummer 241, Seite 2, 113 Wörter


  • HNA Group Co.
  • Börsen-Zeitung

lee Frankfurt - Der hoch verschuldete chinesische Mischkonzern HNA hat den angekündigten Ausstieg aus der Deutschen Bank vollzogen. Wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Stimmrechtsmitteilung von Anfang Dezember berichtet, hat die Konzerntochter BL Capital Holdings kürzlich die verbleibenden ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Anna Sleegers, Frankfurt, Nummer 241, Seite 2, 103 Wörter


Deutsche Bank

Bloomberg Frankfurt - Im Rahmen des laufenden Konzernumbaus erwägt die Deutsche Bank, die leistungsbezogene Vergütung um bis zu 20 % zu reduzieren, berichteten mit der Angelegenheit vertraute Personen. Christian Sewing und der Vorstand hätten jedoch noch keine endgültige Entscheidung ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bloomberg Frankfurt, Nummer 241, Seite 2, 92 Wörter


EU-Eigenkapitalrichtlinie CRD V bringt Banken Entlastung und wertet Ergänzungskapital auf
Im Zuge der Umsetzung der EU-Eigenkapitalrichtlinie CRD V können Europas Banken auf mildere Anforderungen hoffen. Wie die Europäische Zentralbank errechnet hat, dürfte die Mindestquote für das harte Kernkapital im Mittel um 90 Basispunkte sinken. Die würde den Effekt des Regelwerks ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bernd Neubacher, Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 662 Wörter


In den Turbulenzen baut die DWS ihren Anteil aus - Mehr Hedgefonds positionieren sich gegen den Konzern
Wirecard AG

wbr/sck Frankfurt/München - Die jüngsten Attacken von Hedgefonds auf die Aktie von Wirecard haben auch den institutionellen Aktionären des Zahlungsabwicklers zugesetzt. Der Kurs fiel binnen weniger Tage um über 10 % auf zeitweise 103 Euro und war damit so ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor wbr/sck Frankfurt/München, Nummer 241, Seite 3, 478 Wörter


Für "Zusammenführung" mit Deka in einem Institut
Helaba Landesbank Hessen-Thüringen

ski Frankfurt - Der Weg für die Aufnahme von Gesprächen auf Vorstandsebene über eine vertiefte Zusammenarbeit oder Fusion von DekaBank und Helaba ist frei. Eine Woche nachdem der Verwaltungsrat der DekaBank seinen Vorstand beauftragt hatte, "eine vertiefte Zusammenarbeit" mit ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bernd Wittkowski, Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 245 Wörter


Manch Offenlegungsbericht lässt auf sich warten
Von Bernd Neubacher, Frankfurt

Das Instrument des Offenlegungsberichts ist eingeführt worden, um für Transparenz zu sorgen und Investoren sowie Öffentlichkeit mit konkreten Informationen über Emittenten zu versorgen. Was aber, wenn das Dokument nicht nur, was schon einmal vorkommt, auf der ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bernd Neubacher, Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 385 Wörter


Förderbank zapft Kapitalmarkt an - Pfund vor Dollar
Landwirtschaftliche Rentenbank

jsc Frankfurt - Die Landwirtschaftliche Rentenbank wird auch im kommenden Jahr am Kapitalmarkt wieder rege Anleihen begeben: Für 2020 peilt die bundesweit agierende Förderbank ein Refinanzierungsvolumen von bis zu 11 Mrd. Euro mit Laufzeiten von mehr als zwei Jahren ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Jan Schrader, Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 255 Wörter


Alle offenen Zahlungen ausgeführt
Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale

dpa-afx Frankfurt - Nach einer IT-Panne haben Sparkassen-Kunden nach Angaben der Helaba alle bislang offenen Zahlungen auf ihrem Konto erhalten. Jegliche Transaktionen wie Sepa-Überweisungen, Lastschriften und Kartenzahlungen, die sich wegen einer technischen Störung vor gut einer Woche verzögert hatten, ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor dpa-afx Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 226 Wörter


Aareal Bank AG

tl Frankfurt - Der Hedgefonds Teleios hat seine Beteiligung an der Aareal Bank erhöht. Nach einer Stimmrechtsmitteilung vom 13. Dezember verfügt der Teleios Global Opportunities Master Fund mit Sitz auf den Kaimaninseln über 5,07 % der Stimmrechte. Zuletzt seien ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Thomas List, Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 137 Wörter


Reuters Frankfurt - Im Skandal um Cum-ex-Steuertricks mit Dividendenpapieren sind auf Betreiben der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt zwei ehemalige Banker eines kleinen Instituts verhaftet worden. Sie seien am Donnerstag wegen Fluchtgefahr verhaftet worden, bestätigte die Generalstaatsanwaltschaft einen Zeitungsbericht. Im gleichen Fall, ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Reuters Frankfurt, Nummer 241, Seite 3, 124 Wörter


EU-Gipfel erteilt Finanzministern erneuten Arbeitsauftrag bis Juni - Polen schert aus Klimaeinigung aus
Die EU-Staats- und Regierungschefs haben ihre Finanzminister aufgefordert, die Reformarbeiten in der Währungsunion fortzusetzen. Ein wenig Druck machten sie nur beim Eurozonen-Budget. Eine Einigung beim mittelfristigen EU-Etat ist noch in weiter Ferne. In der Klimapolitik ist dagegen nur noch Polen ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Andreas Heitker, Brüssel, Nummer 241, Seite 4, 472 Wörter


"Phase 1"-Einigung legt Grundstein für ein umfassenderes Abkommen

det Washington - Die USA und China haben sich auf ein "Phase 1"-Handelsabkommen verständigt, welches sicherstellt, dass weitere amerikanische Einfuhrzölle, die ansonsten am Sonntag in Kraft getreten wären, zumindest vorläufig nicht greifen werden. Nachdem US-Präsident Donald Trump bereits am ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Peter De Thier, Washington , Nummer 241, Seite 4, 502 Wörter


Schwächere Nachfrage bremst Wirtschaft - 2021 und 2022 wird wieder Potenzialrate erreicht
Deutsche Bundesbank

ms Frankfurt - Die Bundesbank schätzt die kurzfristigen Perspektiven für die deutsche Wirtschaft sehr viel schlechter ein als noch im Sommer - dafür ist sie aber durchaus optimistisch für die weitere Zukunft. Das belegen die neuen Prognosen der Notenbank, ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Mark Schrörs, Frankfurt, Nummer 241, Seite 4, 405 Wörter


Stabilitätsrat erwartet 2019 satten Überschuss

wf Berlin - Bund, Länder und Gemeinden rechnen weiterhin mit einer soliden Haushaltspolitik bei deutlich steigenden Ausgaben für Investitionen. In diesem Jahr erwartet der Stabilitätsrat einen strukturellen Überschuss des Gesamtstaates von 1,25 % des Bruttoinlandsprodukts (BIP). 2020 bis 2023 ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Angela Wefers, Berlin, Nummer 241, Seite 4, 347 Wörter


Weitere Lockerung in Aussicht gestellt
Bank of Russia

est Moskau - Während die Notenbanker in den USA und in Frankfurt diese Woche nicht an der Zinsschraube drehten, nützte die russische Zentralbank ihren deutlich größeren Spielraum am Freitag abermals aus. Konkret kappte sie den Schlüsselsatz zur Versorgung der ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Eduard Steiner, Moskau, Nummer 241, Seite 4, 269 Wörter


KURZ GEMELDET

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat die geplante Rentenreform, wegen der seit mehr als einer Woche der Nah- und Fernverkehr bestreikt wird, als notwendig für das Land bezeichnet. Frankreich und künftige Generationen bräuchten die Reform, sagte Macron am Freitag. Dabei ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor dpa-afx, Nummer 241, Seite 4, 74 Wörter


KURZ GEMELDET

Die Petitionsplattform Change.org befürchtet, den Status als gemeinnützige Organisation zu verlieren. Das Berliner Finanzamt für Körperschaften I habe vergangene Woche die drohende Aberkennung mitgeteilt, es fehle nur noch die Unterschrift der Senatsverwaltung, berichtet das Magazin "Der Spiegel". Begründet werde ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor dpa-afx, Nummer 241, Seite 4, 69 Wörter


mf Tokio - Die jüngste Tankan-Umfrage der japanischen Notenbank hat die gespaltene Stimmung zwischen Produktions- und Exportsektoren sowie den Dienstleistungsbranchen bestätigt, die sich schon das ganze Jahr über beobachten lässt. Einerseits hielten sich die Pessimisten und Optimisten unter den ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Martin Fritz, Tokio, Nummer 241, Seite 4, 189 Wörter


DIE WAHL IN GROSSBRITANNIEN
"Rote Mauer" fällt - Mehrheit von 80 Mandaten im Unterhaus beendet mehrjährige Brexit-Zitterpartie
Boris Johnson hat bei der Unterhauswahl einen erdrutschartigen Sieg davongetragen. Die Konservativen erhielten eine Mehrheit von 80 Mandaten im Unterhaus. Damit endet die mehrjährige Brexit-Zitterpartie im britischen Parlament. Labour fuhr das schlechteste Ergebnis seit 1935 ein.

Von Andreas Hippin, London

Die ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Andreas Hippin, London, Nummer 241, Seite 5, 606 Wörter


DIE WAHL IN GROSSBRITANNIEN
Javid verspricht "Deal-Dividende" - Volkswirte erwarten nach Tory-Wahlsieg wirtschaftliche Erholung

hip London - Schatzkanzler Sajid Javid hat der britischen Wirtschaft nach dem Wahlsieg der Konservativen eine "Deal-Dividende" in Aussicht gestellt. Man müsse sich nur die Reaktion an den Finanzmärkten auf das Wahlergebnis ansehen, sagte er dem Fernsehsender Sky News. ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Andreas Hippin, London, Nummer 241, Seite 5, 361 Wörter


DIE WAHL IN GROSSBRITANNIEN
Nicola Sturgeon spricht Boris Johnson das Recht ab, weitere Volksabstimmung zu verhindern

hip London - Schottlands Nationalisten haben nach der britischen Parlamentswahl ein weiteres Unabhängigkeitsreferendum gefordert. Die Scottish Nationalist Party (SNP) erkämpfte 13 Mandate mehr als 2017. Sie setzte sich damit in 48 der 59 schottischen Wahlkreise durch. Die schottischen Konservativen, ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Andreas Hippin, London, Nummer 241, Seite 5, 312 Wörter


DIE WAHL IN GROSSBRITANNIEN
Debatte um Wettbewerb und längere Übergangsfrist

ahe Brüssel - Angesichts des deutlichen britischen Wahlergebnisses und des damit wohl im Januar bevorstehenden Brexit gibt es in der EU bereits eine Debatte über die künftigen Beziehungen zu Großbritannien. "Wir werden jetzt mit Großbritannien einen Wettbewerber vor unserer ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Andreas Heitker, Brüssel, Nummer 241, Seite 5, 418 Wörter


DIE WAHL IN GROSSBRITANNIEN
Deutsche Wirtschaft fordert rasche Verhandlungen

sp Berlin - Die Vertreter großer deutscher Wirtschaftsverbände und zahlreiche Ökonomen sind nach dem klaren Wahlergebnis in Großbritannien zuversichtlich, dass ein ungeordneter Brexit im nächsten Jahr vermieden werden kann. Gleichzeitig mahnten sie in ersten Reaktionen an, die Verhandlungen über ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Stefan Paravicini, Berlin, Nummer 241, Seite 5, 400 Wörter


UNTERM STRICH

Die EU-Regierungschefs hätten sich nach langem Ringen auf das Ziel verständigt, bis zum Jahr 2050 auf dem Kontinent Klimaneutralität zu erreichen, vernahmen Europas Bürger am Freitag in den Morgennachrichten. Nur Polen habe dem Kompromiss wegen der hohen Abhängigkeit von ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Claus Döring, Nummer 241, Seite 6, 810 Wörter


LEITARTIKEL
Bis zur ersten Hochrechnung aus der Londoner BBC-Zentrale hatte man noch hoffen dürfen, dass die Briten sich die Sache mit dem EU-Austritt noch einmal überlegen werden. Bis zuletzt versuchten Anti-Brexit-Organisationen, ihre Anhänger gegen die Regierung zu mobilisieren. Der erdrutschartige Sieg ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Andreas Hippin, Nummer 241, Seite 6, 637 Wörter


NOTIERT IN BERLIN
"Schattenwirtschaft? Dagegen haben wir was", prangte es den Berlinern beim morgendlichen Weg zur Arbeit auf dem Heimweg entgegen. Die Anzeigenkampagne des Bundesfinanzministeriums machte auf weiteren Motiven auch deutlich, dass der zuständige Minister und Vizekanzler, Olaf Scholz (SPD), etwas gegen illegale ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Angela Wefers, Nummer 241, Seite 6, 395 Wörter


WERTBERICHTIGT
wirecard

Werden aktive Fonds von Wahnsinnigen verwaltet ? Den Eindruck könnte man gewinnen, wenn der Branchen-Newsletter Finanz-Szene.de bei der DWS von einer "irren Wette" spricht. Es geht darum, dass Fondsmanager Tim Albrecht in seinem DWS Aktien Deutschland fast 10 % ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Wolf Brandes, Nummer 241, Seite 6, 169 Wörter


WERTBERICHTIGT
Delivery Hero SE

Je größer, desto besser. Nach diesem Rezept funktioniert der Markt für Essenslieferdienste. Was liegt da näher, als sein Heil in Akquisitionen zu suchen - wie jetzt die Übernahme der südkoreanischen Woowa durch Delivery Hero. Die Fusionen machen es leichter, ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Helmut Kipp, Nummer 241, Seite 6, 157 Wörter


WERTBERICHTIGT

Das kann ja heiter werden. Zwar kommt das unaussprechliche F-Wort mit Blick auf die Gespräche mit der DekaBank auch im Beschluss der Helaba-Gremien nicht vor, aber wenn zwei Häuser "zusammengeführt" werden sollen, läuft es auf das Gleiche hinaus. Damit ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bernd Wittkowski, Nummer 241, Seite 6, 157 Wörter


Nummer 1 in Südkorea - Transaktionswert von 3,6 Mrd. Euro in bar und Aktien - Kurssprung
Der Essenslieferdienst Delivery Hero baut sein Geschäft in Asien mit einer milliardenschweren Akquisition aus. Für 3,6 Mrd. Euro schluckt das Berliner Unternehmen den Konkurrenten Woowa Brothers. Den Kaufpreis bezahlt der Konzern in bar und mit eigenen Aktien. Investoren reagieren euphorisch.

Börsen-Zeitung, ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Helmut Kipp, Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 571 Wörter


Strommenge nimmt trotz stockenden Ausbaus zu - Wichtigste Energiequelle Deutschlands

cru Frankfurt - Windräder werden im Jahr 2019 erstmals mehr Strom erzeugen als jeder andere Energieträger in Deutschland. Damit verdrängt Windenergie den Strom aus Braunkohlekraftwerken von Platz 1 im Energiemix. Auch bei der erzeugten Menge des Windstroms bringt 2019 ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Christoph Ruhkamp, Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 401 Wörter


SAP-Konkurrent in Umsatz und Ergebnis auf Vorjahresniveau - Aktie gibt nach

scd Frankfurt - Der IT-Konzern Oracle hat von kräftigem Wachstum in der Cloud berichtet, das allerdings von einer schwächeren Entwicklung im traditionellen Geschäft nahezu komplett aufgefressen wurde. Im zweiten Quartal (30. November) erlöste der SAP-Konkurrent mit 9,61 Mrd. Dollar ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Sebastian Schmid, Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 332 Wörter


Übernahme des Windprojektierers läuft weiter
  • PNE Wind AG
  • Morgan Stanley

cru Frankfurt - Das Ringen um PNE geht in die nächste Runde. Die Frist für die gut 300 Mill. Euro schwere Offerte des Infrastrukturfonds von Morgan Stanley (MSIP) an die Aktionäre des Cuxhavener Windkraftprojektierers ist am Freitag um Mitternacht ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Christoph Ruhkamp, Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 223 Wörter


wb Frankfurt - GIC, der Staatsfonds von Singapur, erwirbt das paneuropäische Maximus-Portfolio des US-amerikanischen Finanzinvestors von Apollo Global Management. Der Preis für die 28 Logistikimmobilien in Deutschland, Polen, der Slowakei, den Niederlanden, Belgien und Österreich liegt bei 950 Mill. ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Walther Becker, Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 217 Wörter


hek Frankfurt - Berlin setzt den Rückkauf von Wohnungen fort. Die landeseigene Degewo übernimmt 2 175 Wohnungs- und Gewerbeeinheiten vom Immobilienkonzern Deutsche Wohnen. Der Preis liege bei durchschnittlich 2 276 Euro je Quadratmeter, teilte Deutsche Wohnen am Freitag mit. ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Helmut Kipp, Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 153 Wörter


Vonovia

ab Düsseldorf - Vonovia, ein regelmäßiger Gast am Bondmarkt, hat sich nun auch eine Bonitätseinstufung von der europäischen Ratingagentur Scope geholt. Anders als bei Standard & Poor's (S&P) reicht es bei Scope sogar für eine Einstufung im Single-A-Bereich, wie ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Annette Becker, Düsseldorf, Nummer 241, Seite 7, 144 Wörter


Lufthansa

dpa-afx Frankfurt - Die Deutsche Lufthansa will sich mit einer neuen Beteiligungsstruktur stärker für ausländische Aktionäre öffnen. Dafür werde geprüft, das Passagiergeschäft der Marke Lufthansa rechtlich in einer GmbH zu verselbständigen. Neuer Eigentümer würde dann eine Stiftung unter einer ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor dpa-afx Frankfurt, Nummer 241, Seite 7, 136 Wörter


Reduzierte Mittelfristziele als Anlass - Negativer Ausblick bleibt - Mercedes setzt auch 2020 auf China
Daimler AG
Die Aktienanleger hat Daimler-CEO Ola Källenius mit den auf den Kapitalmarkttagen Mitte November verkündeten Mittelfristzielen und geplanten Sparmaßnahmen nicht verschreckt. Die Analysten von Standard & Poor's offenbar schon. Die Ratingagentur hat ihre Langfristbewertung für Daimler um eine Stufe auf "A-" ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Sebastian Schmid, Frankfurt, Nummer 241, Seite 8, 597 Wörter


250 Mill. Euro für schwedischen Hersteller landwirtschaftlicher Frontlader - Beifall von Investorenseite
Jost-Werke GmbH

wb Frankfurt - Der Lastwagenzulieferer Jost Werke legt sich mit der ûàlö Holding einen Hersteller von landwirtschaftlichen Frontladern zu. Damit will das 2015 an die Börse gegangene Unternehmen aus Neu-Isenburg bei Frankfurt das Geschäft mit Nutzfahrzeugen für die Landwirtschaft ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Walther Becker, Frankfurt, Nummer 241, Seite 8, 554 Wörter


Vorjahresniveau erstmals 2019 übertroffen
Volkswagen AG

ste Hamburg - Volkswagen befindet sich 2019 möglicherweise doch auf dem Weg zu einem neuen Bestwert bei Fahrzeugauslieferungen. Nach dem Monat November liegt der Zwölfmarkenkonzern aus Wolfsburg in diesem Jahr verglichen mit 2018 erstmals im Plus. Wie am Freitag ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Carsten Steevens, Hamburg, Nummer 241, Seite 8, 416 Wörter


Zwischenergebnis einer Studie drückt Aktienkurs
MediGene AG

jh München - Das Biotechnologieunternehmen Medigene hat in der Forschung und Entwicklung (F&E) einen Rückschlag hinnehmen müssen. Das setzte den Aktienkurs des Unternehmens in Planegg bei München schwer unter Druck.

Medigene hatte am Dienstag um 22 Uhr ein Zwischenergebnis einer ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Joachim Herr, München, Nummer 241, Seite 8, 262 Wörter


Passagierwachstum 2019 geringer als geplant
Fraport

hei Frankfurt - Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport weitet seine Auslandsaktivitäten mit einer Konzession für das Center-Management am New Yorker Airport Newark aus. Die Port Authority of New York and New Jersey erteilte der US-Tochter des MDax-Konzerns den Zuschlag für ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Heidi Rohde, Frankfurt, Nummer 241, Seite 8, 240 Wörter


ab Düsseldorf - Die Glyphosat-Hersteller haben bei der EU-Kommission und der europäischen Lebensmittelbehörde Efsa einen Zulassungsantrag für das Unkrautvernichtungsmittel in der EU für die Zeit nach 2022 gestellt. Einen entsprechenden Antrag reichte die "Glyphosate Renewal Group", in der sich ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Annette Becker, Düsseldorf, Nummer 241, Seite 8, 139 Wörter


Volkswagen AG

ste Hamburg - VW führt 2020 für den gesamten Managementkreis mit rund 18 000 Beschäftigten ein Vergütungsmodell ein, das an die bereits geänderten Vergütungssysteme für Vorstand und Top-Management anknüpft. "Das neue Vergütungssystem atmet künftig stärker mit dem Unternehmenserfolg", erklärten ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Carsten Steevens, Hamburg, Nummer 241, Seite 8, 127 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT
Entwurf zur EU-Richtlinie ist unmittelbar auf Entschädigung gerichtet - Aus für Musterfeststellungsklage?
Von Johanna Wirth *)

Mit der Einführung der Musterfeststellungsklage vor gut einem Jahr hat der Gesetzgeber erstmals jenseits spezialgesetzlich geregelter Fälle Kollektivklagen vor deutschen Gerichten ermöglicht. Denkbare Anwendungsfelder sind grundsätzlich alle Fälle, in denen eine Vielzahl potenzieller Gläubiger Ansprüche aufgrund ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Johanna Wirth *), Nummer 241, Seite 9, 981 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT - IM INTERVIEW: CORNELIA WIENDL
Statt die Spekulation in der Branche einzudämmen, trifft sie Privatanleger

Frau Wiendl, das Bundesfinanzministerium unter Führung von Olaf Scholz hat begonnen, einen Richtlinienentwurf zur sogenannten Finanztransaktionssteuer zu versenden. Einiges über das seit 2011 diskutierte Vorhaben einer allgemeinen Besteuerung von Kapitalmarktgeschäften war bereits bekannt. Was ist der ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Helmut Kipp, Nummer 241, Seite 9, 544 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT
Erste Marktreaktionen auf Wegfall des Referenzzinssatzes erkennbar
Von Cristina Freudenberger *)

Der Referenzzinssatz Libor wird ab dem Jahr 2021 eingestellt. Referenzzinssätze wie der Libor oder auch der Euribor geben an, zu welchen Zinssätzen Banken mit erstklassiger Bonität sich im Interbankenmarkt Geld leihen. Unter anderem als Reaktion auf ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Cristina Freudenberger *), Nummer 241, Seite 9, 635 Wörter


RECHT UND KAPITALMARKT - MANDATE & MANDANTEN
Linklaters hat Continental bei der Vereinbarung einer revolvierenden Kreditlinie über 4 Mrd. Euro mit einem Team unter Führung von Marc Trinkaus und Fabian Neumeier beraten. hek

Hengeler Mueller hat den US-Finanzinvestor Blackstone beim Verkauf der Büro- und Hotelimmobilie The Squaire am ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Helmut Kipp, Nummer 241, Seite 9, 180 Wörter


PERSONEN
Von Bernd Wittkowski, Frankfurt

Thomas Groß hat es geschafft. Der 54-Jährige übernimmt am 1. Juni 2020 den Vorstandsvorsitz bei der Helaba. Dies entschieden die maßgeblichen Gremien der Landesbank, Verwaltungsrat und Trägerversammlung, dem Vernehmen nach einstimmig. Der amtierende Bankchef Herbert Hans ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Bernd Wittkowski, Frankfurt, Nummer 241, Seite 12, 490 Wörter


PERSONEN
Von Gerhard Bläske, Mailand

Mit Marta Cartabia ist erstmals eine Frau zur Präsidentin des italienischen Verfassungsgerichts berufen worden. Die 56-jährige Jura-Professorin wurde von einem Gremium aus 15 Richtern einstimmig gewählt und erhielt 14 Stimmen. Sie selbst enthielt sich. Die verheiratete ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Gerhard Bläske, Mailand, Nummer 241, Seite 12, 332 Wörter


PERSONEN
lee - Nach dem Teil-Exit aus der österreichischen Bankengruppe Bawag zieht sich der Finanzinvestor Cerberus auch aus deren Aufsichtsrat zurück. Wie die Bawag in Wien bekannt gab, hat der von Cerberus entsandte Aufsichtsratschef Dr. Pieter Korteweg seinen Rücktritt erklärt. Die ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Anna Sleegers, Nummer 241, Seite 12, 149 Wörter


PERSONEN
Lanxess AG
ab - Mit Stephanie Coßmann (46) bekommt Lanxess zum Jahreswechsel erstmals eine Frau in den Vorstand. Die bisherige Leiterin des Konzernbereichs Human Resources folgt Rainier van Roessel (62), der Ende Dezember in den Ruhestand tritt, wie Lanxess mitteilte. Van Roessel ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Annette Becker, Nummer 241, Seite 12, 114 Wörter


PERSONEN
PSA Peugeot-Citroen S.A.
scd - Die Opel-Schwestermarke Peugeot tauscht nicht nur den Sitz der Deutschland-Zentrale, sondern auch gleich noch den Landeschef aus. Wie das Unternehmen mitteilte, verlässt Steffen Raschig mit dem Umzug von Köln nach Rüsselsheim auf eigenen Wunsch das Unternehmen und damit ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Sebastian Schmid, Nummer 241, Seite 12, 111 Wörter


PERSONEN
wb - Die Anwaltssozietät Allen & Overy (A&O) baut ihre deutsche Dispute-Resolution-Praxis aus und nimmt Anna Masser zum 1. Februar 2020 als Partnerin ins Frankfurter Büro auf. Von dort aus wird sie die hiesige Schiedsverfahrenspraxis leiten und sich insbesondere auf ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Walther Becker, Nummer 241, Seite 12, 110 Wörter


PERSONEN
Euromicron AG
md - Euromicron hat nur noch einen Vorstand. Zwei Tage nachdem das IT-Unternehmen für Mittelständler einen Antrag auf Einleitung eines Schutzschirmverfahrens gestellt hat (vgl. BZ vom 12. Dezember), ist Bettina Meyer mit sofortiger Wirkung als Mitglied des Vorstands abberufen worden, ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Martin Dunzendorfer, Nummer 241, Seite 12, 109 Wörter


GASTBEITRAG ZUR SERIE: ANLAGETHEMA IM BRENNPUNKT (99)

Ein deutsch-amerikanisches Forscherteam bestehend aus Josefin Meyer, Carmen Reinhart und Christoph Trebesch hat die historischen Renditen von Staatsanleihen aus Schwellenländern untersucht, die in Hartwährungen begeben und an den Börsen in London und New York gehandelt wurden.

Interessant ist dabei der ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Claus Hecher, Leiter ETF & Indexlösungen (D/A/CH) bei BNP Paribas Asset Management, Nummer 241, Seite 13, 862 Wörter


IM INTERVIEW: ALEXANDER KRÜGER, BANKHAUS LAMPE
Chefvolkswirt: US-Notenbank wird Senkungen im Jahr 2021 wieder aufnehmen - Erstklassige Staatsanleihen rein fundamental betrachtet überbewertet
Anleger, die hoffen, dass die

extrem niedrigen Zinsen in absehbarer Zeit verschwinden, dürften enttäuscht werden, ist Alexander Krüger überzeugt.

Der Chefvolkswirt des Bankhauses Lampe rechnet damit, dass die Zentralbanken im kommenden Jahr und auch darüber hinaus auf Lockerungskurs

bleiben.

Herr ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Christopher Kalbhenn, Nummer 241, Seite 13, 1002 Wörter


Morgan Stanley rät zu Technologieaktien

ku Frankfurt - Adyen, Teamviewer und STMicroelectronics sind für die Analysten von Morgan Stanley die "Top Picks" aus dem europäischen Technologiesektor für das neue Jahr. Dies ist einer von der US-Investmentbank jetzt vorgelegten Studie zu entnehmen. Dabei setzte man ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Dieter Kuckelkorn, Frankfurt, Nummer 241, Seite 13, 441 Wörter


ZUR PERSON
ck - Alexander Krüger blickt auf eine langjährige Erfahrung als Kapitalmarktanalyst zurück. Der Diplom-Volkswirt trat im Jahr 2008 beim Bankhaus Lampe ein. Zunächst Leiter der Kapitalmarktanalyse, wurde er im Jahr 2011 Chefvolkswirt des Instituts. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Konjunktur, die Europäische ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Christopher Kalbhenn, Nummer 241, Seite 13, 75 Wörter


Sieg der Tories treibt Pfund und Aktien inlandsorientierter Unternehmen
Nach dem Sieg der von Premierminister Boris Johnson geführten Konservativen bei den Unterhauswahlen sind die britischen Finanzmärkte am Freitag auf Hausse-Kurs gegangen. Das Pfund stieg zum Euro auf den höchsten Stand seit mehr als drei Jahren, am Aktienmarkt zogen vor ... mehr
Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Christopher Kalbhenn, Frankfurt, Nummer 241, Seite 20, 585 Wörter


AUSBLICK
Schweden dürfte Leitzins auf 0 Prozent anheben
Von Wolf Brandes, Frankfurt

Der Ausgang der Wahl in Großbritannien ist von den Aktienmärkten freundlich aufgenommen worden. Besondere Beachtung dürften die Börsianer nun den Wachstumszahlen Großbritanniens schenken. Der Wert für das Bruttoinlandsprodukt (BIP) des dritten Quartals wird am Freitag publiziert. ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Wolf Brandes, Frankfurt, Nummer 241, Seite 20, 458 Wörter


MEINUNGEN ÜBER AKTIEN

Die Analysten von Independent Research haben das Kursziel für die Aktie von K+S leicht von 12,70 Euro auf 12,20 Euro gesenkt. Sie raten weiterhin dazu, die Aktie zu halten. Da das Unternehmen aufgrund der Schwäche des Kalimarktes die Verschuldungsziele ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Dieter Kuckelkorn, Nummer 241, Seite 20, 109 Wörter


MEINUNGEN ÜBER AKTIEN

Die Analysten der Nord/LB senken das Kursziel für die Vorzugsaktie von Henkel von 85 Euro auf 82 Euro, bei einem aktuellen Kurs von 90,92 Euro. Sie raten weiterhin dazu, die Aktie zu kaufen. Der Vorstand habe die Planungen und ... mehr

Börsen-Zeitung, 14.12.19, Autor Dieter Kuckelkorn, Nummer 241, Seite 20, 99 Wörter



Termine des Tages
Montag, 16.12.2019

Ergebnisse
Hennes & Mauritz: Umsatz 4. Quartal
Isra Vision: Jahreszahlen
Roche: Business Update

Hauptversammlungen
Aroundtown (ao.)

Sonstiges
Arbeitsgericht verhandelt Kündigungsklage eines VW-Managers, Braunschweig
Beratungsunternehmen Bain zur Lage der deutschen Banken
Fortsetzung Kapitalanleger-Musterverfahren Volkswagen/Porsche


 

















22

0.793494 s