boersen-zeitung.de Newsletter
am Abend
28.02.2020
Stand: 13:47 Uhr
täglicher Versand
(ISSN 1619-9847)



Sehr geehrte Damen und Herren,

unter anderem folgende Themen finden Sie in der Börsen-Zeitung:


 Marktbericht  

Leider liegt derzeit kein Marktbericht vor. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Redaktion und Verlag Börsen-Zeitung
 

 Vorschau Börsen-Zeitung  


Chinas Produktionsausfall trifft durch ausbleibende Lieferungen nun auch die Unternehmen im Westen. Zugleich richten die Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Epidemie immer größeren wirtschaftlichen Schaden an. Insgesamt häufen sich die Warnungen von Unternehmen vor Einbußen durch die Virus-Epidemie. Goldman Sachs und J.P. Morgan senken bereits ihre Prognosen für die Gewinne der S&P500-Unternehmen. Die Bundesregierung reagiert auf die globale Infektionswelle in 44 Ländern mit einem neuen Krisenstab und erwägt ein Konjunkturprogramm. Auch die EU-Kommission prüft nach den Worten von Wirtschaftskommissar Thierry Breton Hilfen für Branchen, die besonders vom Coronavirus betroffen sind. Dazu gehörten Tourismus- und Autoindustrie. Innenminister Horst Seehofer sagte in Berlin, die Lage habe sich „deutlich verschärft". Es müsse damit gerechnet werden, dass sich die Epidemie in Deutschland ausbreitet.



Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 28.02.2020: Berichterstattung von Gerhard Bläske, Heidi Rohde und Christoph Ruhkamp auf den Seiten 6 und 13
sowie Kurzkommentar „Wertberichtigt“ von Bernd Wittkowski auf Seite 8

 


EZB-Ratsmitglied Robert Holzmann erwartet durch das Coronavirus keinen dauerhaften Schaden für die Euro-Wirtschaft und hält deswegen auch eine weitere Lockerung der EZB-Geldpolitik für absolut nicht angezeigt. „Solche Ereignisse haben üblicherweise nur einen eher kurzen wirtschaftlichen Effekt, und es kommt in der Regel zu einer V-förmigen Wirtschaftsentwicklung - mit einem kurzfristigen Einbruch und einer raschen Erholung", sagt Österreichs Notenbankchef im Interview der Börsen-Zeitung. „Wenn es gelingt, dieses Virus in den nächsten Monaten zu überwinden, wird der Einfluss auf die Weltwirtschaft und auch auf die europäische Wirtschaft sehr begrenzt sein und im Bereich von Zehntelprozentpunkten liegen. Das wird zwar unangenehm sein, aber keine Katastrophe darstellen." Folglich hält Holzmann auch nichts von Diskussionen über weitere Hilfen der Europäischen Zentralbank für die Euro-Wirtschaft. „Die Geldpolitik sollte nur weiter gelockert werden, wenn es zu einem wirtschaftlichen Einbruch kommt und nicht schon bei einer Abflachung der Wachstumsdynamik. Man darf nicht überreagieren", sagt er.



Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 28.02.2020: Interview mit Robert Holzmann, Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank und EZB-Ratsmitglied, geführt von Mark Schrörs auf Seite 7
sowie Bericht von Mark Schrörs auf Seite 1

 


Die DZ Bank verdoppelt ihren Gewinn und verfehlt nur knapp den bisherigen Rekord. Ihre Ergebnisentwicklung hängt dabei stark von der Börse ab, die 2019 für starken Rückenwind sorgte. Ebenso spielen die gesunkenen Zinsen und Risikoprämien für südeuropäische Staatsanleihen eine wichtige Rolle. Für 2020 rechnet Co-Chef Uwe Fröhlich mit einem Ergebnis am unteren Ende der nachhaltigen Ergebnisspanne von 1,5 bis 2 Mrd. Euro vor Steuern.



Mehr dazu lesen Sie in der Börsen-Zeitung vom 28.02.2020: Berichterstattung von Silke Stoltenberg auf den Seiten 1 und 3
sowie Leitartikel von Bernd Wittkowski auf Seite 8

 


 


 


 


 


 


 

 Marktdaten  

Stand: 13:47 / 28.02.2020

EUR/USD
1,0991
-0,05%
13:32 / 28.02.
EUR/GBP
0,8526
-0,07%
13:32 / 28.02.
EUR/JPY
119,5630
-0,85%
13:32 / 28.02.
USD/JPY
108,7900
-0,80%
13:32 / 28.02.


Dax (Indikation)
11.956,50
-0,42%
13:47 / 28.02.
MDax (Indikation)
25.447,00
+0,04%
13:47 / 28.02.
SDax (Indikation)
n.a.
n.a.
n.a. / n.a.
TexDax (Indikation)
2.846,50
-0,25%
13:47 / 28.02.
Euro Stoxx 50 (Indikation)
3.349,50
-0,07%
13:46 / 28.02.
US/Dow Jones (Indikation)
25.440,00
-0,72%
13:32 / 28.02.


Gold
1.620,71
-1,51%
13:32 / 28.02.
Öl/Brent
50,97
-7,70%
17:00 / 27.02.

 Dax: Gewinner / Verlierer  

Stand: 13:47 / 28.02.2020

Continental AG102,760,25%13:32 / 28.02.
Beiersdorf AG95,62-1,24%13:32 / 28.02.
Covestro AG35,37-2,18%13:32 / 28.02.
 
BASF SE53,52-4,15%13:32 / 28.02.
HeidelbergCement AG 53,42-4,71%13:32 / 28.02.
Infineon Technologies AG18,51-5,14%13:32 / 28.02.

>> Gesamtüberblick Gewinner / Verlierer


 dpa-AFX  

Top-Themen


 Termine (Auswahl)  

02.03.2020
Kapitalmaßnahme
Biofrontera AG
Biofrontera AG
Quartalsbericht 1
ISRA VISION AG


 Newsletter bestellen  

Sie möchten den Newsletter der Börsen-Zeitung am Morgen und am Abend bestellen?

Klicken Sie hier




Anbieterkennzeichnung / Impressum
Herausgebergemeinschaft WERTPAPIER-MITTEILUNGEN Keppler, Lehmann GmbH & Co. KG
Handelsregister: Amtsgericht Frankfurt am Main, HRA 15378

Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 112011332

Vertretungsberechtigt: Verlagsbeteiligungs- und Verwaltungsgesellschaft mbH


Geschäftsführer: Axel Harms, Torsten Ulrich, Dr. Jens Zinke

Chefredakteur: Claus Döring (Verantwortlicher im Sinne des § 55 Abs. 2 RStV)

Anschrift:

Postfach 11 09 32, 60044 Frankfurt a. M. oder
Düsseldorfer Straße 16, 60329 Frankfurt a. M.
Tel. (0 69) 27 32-0

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.



 © boersen-zeitung.de 2020