Fluggesellschaften

Air France-KLM holt Ex-Verteidigungsministerin

Air France-KLM holt die frühere französische Verteidigungsministerin Florence Parly, um die Nachfolge von Verwaltungsratschefin Anne-Marie Couderc vorzubereiten. Parly kennt die Fluggesellschaft gut.

Air France-KLM holt Ex-Verteidigungsministerin

Air France-KLM bereitet die Nachfolge von Anne-Marie Couderc an der Spitze des Verwaltungsrates vor. Die Fluggesellschaft hat deshalb jetzt die frühere französische Verteidigungsministerin Florence Parly in den Verwaltungsrat berufen, wo sie Isabelle Pariz ersetzen soll. Die 60-Jährige, die unter Premier Lionel Jospin von 2000 bis 2002 Haushaltsstaatssekretärin war, war von 2017 bis 2022 Ministerin von Präsident Emmanuel Macron.

Sie war bereits als potenzielle Nachfolgerin von Couderc gehandelt worden, als sie letztes Jahr nicht in das Kabinett von Regierungschefin Élisabeth Borne berufen wurde. Doch wäre es damals zeitlich zu nah am Ende des Mandats ihres Ehemannes Martin Vial als Chef der staatlichen Beteiligungsagentur APE gewesen, heißt es in Paris. Er hat die Agentur, die auch für die Beteiligung Frankreichs von 28,6% an Air France-KLM zuständig ist, bis Juni 2022 geleitet. Parly selbst kennt die Fluggesellschaft gut, da sie von 2006 bis 2014 in verschiedenen Führungspositionen für Air France gearbeitet hat, bevor sie zur französischen Bahn SNCF wechselte. Couderc, 73, soll als Verwaltungsratschefin von Air France-KLM spätestens 2025 aufhören. Die Airline will ihr Mandat jetzt um ein Jahr verlängern.

Air France-KLM holt Ex-Verteidigungsministerin

Von Gesche Wüpper, Paris
wü Paris
BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.