Gerichtsverhandlung

Commerzbank verliert ESG-Streit

Im Geschäft mit angeblich nachhaltigen Fondsprodukten hat die Commerzbank abermals eine Niederlage vor Gericht erlitten. Das Landgericht Stuttgart stufte Werbeaussagen eines Fonds der Commerz Real zu deren vermeintlich „messbarer“ ökologischer...

Commerzbank verliert ESG-Streit

Bloomberg Frankfurt

Im Geschäft mit angeblich nachhaltigen Fondsprodukten hat die Commerzbank abermals eine Niederlage vor Gericht erlitten. Das Landgericht Stuttgart stufte Werbeaussagen eines Fonds der Commerz Real zu deren vermeintlich „messbarer“ ökologischer Wirkung als irreführend ein, weil nicht angegeben wurde, wie eine angestrebte CO2-Reduzierung be­rechnet wurde. Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, die 2022 einen ähnlichen Prozess gewonnen hatte. Gegen die Commerz Real richteten sich zwei Klagen der Verbraucherzentrale. Einem Sprecher der Commerz Real zufolge hat das Gericht das Wort „messbar“ nicht untersagt, sondern nur ein Defizit gesehen, wie Verbraucher dazu informiert wurden. Würden Informationen mittels Links oder Fußnoten zur Verfügung gestellt, könnte weiter so geworben werden.

BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.