BASF beklagt anhaltend verschlechterte Wettbewerbslage

Der BASF-Konzern rechnet mit anhaltend schwierigen Marktbedingungen und Kostendruck vor allem in Europa. Das Sparprogramm wird ausgeweitet.
mehr
Chemieindustrie
von Sabine Wadewitz

Höchster operativer Verlust der Bundesbank aller Zeiten

Die Bundesbank muss den größten operativen Verlust ihrer Geschichte verkünden. Auch wenn sich die Geschäftszahlen 2024 verbessern dürften, eine Ausschüttung an den Bundeshaushalt wird es in diesem Jahrzehnt wohl nicht mehr geben.
mehr
Geschäftsbericht 2023
von Martin Pirkl

Telekom erhöht Tempo beim Ergebniswachstum

Dank geringerer Investitionen in den USA kommt die Telekom beim Free Cashflow mit Siebenmeilenstiefeln voran. Allerdings gilt bei der Dividende weiterhin Maß halten.
mehr
Bilanzvorlage
von Heidi Rohde

Allianz bedient Privatanleger mit höherer Dividendenquote

Die Aktionärsstruktur der Allianz hat sich verändert. Der Versicherungskonzern reagiert darauf mit einer neuen Ausschüttungspolitik.
mehr
Neue Ausschüttungspolitik
von Michael Flämig

Lufthansa holt frühere Technologiechefin von Airbus an Bord

Lufthansa baut den Vorstand um und holt Grazia Vittadini als Technikchefin an Bord. Die frühere Airbus-Managerin soll die Dekarbonisierung vorantreiben.
mehr
Luftfahrtbranche
von Gesche Wüpper und Lisa Schmelzer

Hoffentlich kehren neue Besen besser

Eine bessere Ökobilanz erreichen Airlines nur mit mehr nachhaltigem Flugbenzin. An dem aktuellen Engpass wird auch die neue Vorstandsriege wenig ändern können.
mehr
KommentarLufthansa
von Lisa Schmelzer

Bei der "ESG-Datenschlacht" sind Banken doppelt gefordert

Die Berichterstattung nach CSRD stellt Banken vor ein massives Problem. Dies sagt Marco Lenhardt, Partner von KPMG. Aber die Zeit ist knapp. Bis Jahresende müssen die Institute liefern.
mehr
Im GesprächMarco Lenhardt, KPMG
von Wolf Brandes

Warum der EU-Gaspreis so niedrig ist

Der Ukraine-Krieg hat vor genau zwei Jahren begonnen. Zur befürchteten Verteuerung von Erdgas kommt es zumindest aktuell nicht mehr.
mehr
Zwei Jahre Ukraine-Krieg
von Dieter Kuckelkorn

Meinung und Analyse

Die Blase wird platzen

Der Höhenflug des Chipherstellers Nvidia ist endlich, der Aktienhype eine Blase. In einer Wettbewerbsordnung ist es nur eine Frage der Zeit, bis Innovatoren die Glorreichen Sieben unter den Tech-Werten entzaubern.
mehr
Unterm StrichNvidia

Alternative Assets im Sog der Zinswende

Die Zinswende hat auf alternative Anlageklassen unterschiedliche Wirkung. Während Private Debt bislang davon profitiert und Private Equity auf Zeit spielt, stehen Immobilien stark unter Druck.
mehr
Im BlickfeldPrivate Debt, Private Equity & Co.

Mehr als nur Prestige

Frankfurt hat im Poker um die Antigeldwäsche-Behörde der EU gewonnen. Aber das ist kein sportlicher Wettbewerb. Sondern ein Versprechen gegenüber den EU-Partnern. Und für den Finanzplatz ein großer Gewinn.
mehr
KommentarEU-Antigeldwäsche-Behörde

Hoffentlich kehren neue Besen besser

Eine bessere Ökobilanz erreichen Airlines nur mit mehr nachhaltigem Flugbenzin. An dem aktuellen Engpass wird auch die neue Vorstandsriege wenig ändern können.
mehr
KommentarLufthansa

Lieferökonomie durchgespielt

Über einem Supermarkt zu wohnen, erleichtert die alltägliche Versorgung immens. Manche Mieter optimieren den Komfort aber selbst auf den allerletzten Metern. Schließlich bietet der Discounter auch einen Lieferdienst.
mehr
Notiert inFrankfurt

Westliche Banken sind nach Russland gekommen, um stecken zu bleiben

Zwei Jahre nach dem russischen Überfall auf die Ukraine tun sich einige westliche Banken noch immer schwer mit dem Rückzug aus Russland.
mehr
Im BlickfeldAuslandsbanken in Putins Reich

Wohl und Wehe des Standorts hängt an der Bildungspolitik

Künstliche Intelligenz wälzt den Arbeitsmarkt um. Ob Deutschland am Ende zu den Gewinnern zählt, entscheidet die Bildungspolitik und nicht allein Investitionen oder die Regulierung. Denn in der KI-Ära hängt davon Wohl und Wehe des ganzen Standorts ab.
mehr
LeitartikelKünstliche Intelligenz

Die Party an den Aktienmärkten geht weiter

Nach den phänomenalen Nvidia-Zahlen stehen die Chancen gut, dass die westlichen Aktienmärkte ihren Rekordlauf fortsetzen.
mehr
MarktplatzInternationale Aktien

Milliardenverlust der EZB ist unschön, aber verkraftbar

Der Milliardenverlust der EZB bringt negative Schlagzeilen. Ein wirkliches Problem sind die tiefroten Zahlen jedoch nicht.
mehr
KommentarNotenbankbilanz

Verkaufsmenge wird zum langfristigen Problem

Nestlé will bei Preiserhöhungen behutsamer vorgehen, das könnte sich aber negativ auf die Erlösentwicklung auswirken.
mehr
KommentarLebensmittelkonzern

Ausblick pfui, Aktie hui!

Der Sprung der Aktie von Mercedes-Benz trotz eines trüben Ausblicks des Konzerns ist in Zeiten wie diesen eine Ausnahme. Angekündigte Aktienrückkäufe, Dividendenerhöhungen und ein positiver "Nvidia-Effekt" sorgten für ein kleines Kursfeuerwerk.
mehr
KommentarMercedes-Benz

Wenn sich der Staat mit Netflix verbündet

Frankreichs staatliche Tourismusagentur hat zusammen mit Netflix einen Reiseführer zu den französischen Drehorten der Produktionen der Plattform veröffentlicht. Dreharbeiten sind für Paris ein lukratives Geschäft.
mehr
Notiert inParis

Deftige Kautionen bringen Trump in die Klemme

Will er gegen seine jüngste Verurteilung wegen Kreditbetrugs Berufung einlegen, dann muss der ehemalige US-Präsident Donald Trump eine Kaution von mehreren hundert Mill. Dollar hinterlegen. Unklar ist, wo das Geld herkommen soll.
mehr
Notiert inWashington

Streit um Fondsberater eskaliert

Die Kündigung eines Beratungsmandates war ein Donnerschlag in der Fondsbranche. Es geht um ein 8-Milliarden-Produkt. Nun liegen die Kontrahenten Acatis und Gané im Clinch.
mehr
Im BlickfeldAssetmanagement

Das Spiel der Bilder

HSBC will heraus aus der China-Ecke, in die sie sich hineinmanövriert hat. Das legt zumindest die Ikonographie der Geschäftsberichte nahe.
mehr
KommentarHSBC

Das Leck in Europas Finanzstabilität

Die Einigung zum Euro-Clearing ist allenfalls ein Hoffnungswert. Die Europäische Union müsste viel strikter darauf dringen, die Verrechnung der Euro-Zinskontrakte in ihr Hoheitsgebiet zu verlagern.
mehr
LeitartikelEuro-Clearing

Die Wirtschaftsweisen demontieren sich selbst

Der Grund für die Rücktrittsforderung an die Wirtschaftsweise Grimm ist vorgeschoben. Eigentlich geht es darum, unbequeme Meinungen herauszuhalten. Das beschädigt die Integrität und den Ruf einer wichtigen Institution.
mehr
KommentarSachverständigenrat

Korrekturgefahr am indischen Aktienmarkt nimmt zu

Nach einer achtjährigen Rally am indischen Aktienmarkt und mit inzwischen hohen Bewertungen kündigt sich eine Korrektur an, zumal bereits ausländische Investoren Mittel abziehen.
mehr
MarktplatzIndische Aktien

VW-Chef Blume im Kreuzfeuer

Der Sack Probleme, die VW-Chef Oliver Blume von Herbert Diess geerbt hat, leert sich nur langsam – und hält Blume auch 2024 im Kreuzfeuer.
mehr
LeitartikelAutomobilkonzern

Schluss mit Dividendensegen

Mit der Entscheidung, die Dividende für drei Jahre auf das gesetzlich vorgeschriebene Mindestmaß zu kürzen, verabschiedet sich Bayer auch als verlässlicher Dividendenzahler.
mehr
KommentarBayer

Gegen den Strom

Barclays-Chef C.S. Venkatakrishnan versucht nicht nur, die Aktionäre der Großbank mit höheren Ausschüttungen zu beglücken. Er schwimmt gegen den Strom. Das könnte sich auszahlen.
mehr
KommentarBarclays-Strategie

Das Dilemma der EZB

Die EZB richtet ihre Geldpolitik nach den Wirtschaftsdaten der gesamten Eurozone aus. Dabei unterscheidet sich die Lage je nach Euro-Land mitunter deutlich. Für die Notenbank ist das ein Problem.
mehr
Im BlickfeldGeldpolitik

Lithiummarkt im Schweinezyklus

Der Preis für das in der Elektromobilität bislang unverzichtbare Metall Lithium hat stark nachgegeben. Dies dürfte die Investitionen in den Abbau stark dämpfen, was langfristig zu Versorgungsproblemen führen könnte.
mehr
MarktplatzLithium

So viele Einzelfälle

Vier Jahre ist es mittlerweile her, dass ein Rechtsterrorist neun junge Menschen in Hanau gewaltsam aus dem Leben gerissen hat. Es war mitnichten ein Einzelfall, wie auf der Gedenkdemonstration zum Jahrestag deutlich wurde.
mehr
Notiert inHanau

Das unsichere Spiel der Preisprognosen

Die Bundesbank äußert sich nur vage über den künftigen Verlauf der Immobilienpreise, denn Märkte halten sich selten an Prognosen. Die Unsicherheit hat einen hohen Preis.
mehr
KommentarImmobilienmarkt

Spaniens Immobilienmarkt ist Zweiklassengesellschaft

Das Interesse aus dem Ausland treibt die Wohnungspreise in die Höhe. Aber immer mehr Menschen können sich das Eigenheim nicht mehr leisten.
mehr
Im BlickfeldImmobilien

Zeit für die Ampel zum Handeln

Die FDP dringt auf einen wirtschaftlichen Umschwung in Deutschland. Die Liberalen sind diejenigen in der Ampel, die ihn politisch am meisten brauchen.
mehr
KommentarStandortschwäche

Für Rüstungsaktien gibt es viele Gründe

Dax-Mitglied Rheinmetall kletterte über die Marke von 400 Euro je Aktie und MDax-Wert Hensoldt zog über 35 Euro an. Für die Hausse der Rüstungsaktien gibt es viele Gründe. Denn wir leben leider in Kriegszeiten. Insofern dürfte die Aufwärtsbewegung dieser Titel weitergehen.
mehr
MarktplatzRheinmetall und Hensoldt

Unsicherheit nach Sonderkonjunktur

Der Corona-Boom hat zu überzogener Euphorie an der Börse geführt. Diese ist nun passé. Nach dem ersten Umsatzrückgang seit über einer Dekade muss der Biopharmazulieferer Sartorius Anleger wieder neu von sich überzeugen.
mehr
LeitartikelSartorius

Zalando & Co. geht die Puste aus

Die einstigen Börsenstars Zalando, Delivery Hero und Hellofresh, die stark von der Corona-Pandemie profitierten, sind zu Mid Caps geschrumpft. Eine Rückkehr zu früherer Stärke ist nicht in Sicht.
mehr
LeitartikelWachstumsunternehmen

Westliche Banken sind nach Russland gekommen, um stecken zu bleiben

Zwei Jahre nach dem russischen Überfall auf die Ukraine tun sich einige westliche Banken noch immer schwer mit dem Rückzug aus Russland.
mehr
Im BlickfeldAuslandsbanken in Putins Reich
von Eduard Steiner

TeamBank fährt Risikovorsorge hoch

Weil Inflation und Wirtschaftsflaute manche Kreditnehmer an die Grenzen der finanziellen Belastbarkeit bringt, hat die TeamBank im vergangenen Jahr die Risikovorsorge hochgefahren. Das drückt auf den Gewinn der DZ-Bank-Tochter.
mehr
Im GesprächFrank Mühlbauer
von Tobias Fischer

Lieferökonomie durchgespielt

Über einem Supermarkt zu wohnen, erleichtert die alltägliche Versorgung immens. Manche Mieter optimieren den Komfort aber selbst auf den allerletzten Metern. Schließlich bietet der Discounter auch einen Lieferdienst.
mehr
Notiert inFrankfurt
von Lutz Knappmann

Große Freude über Frankfurt als Sitz der Anti-Geldwäsche-Behörde

Die geplante Ansiedlung der künftigen europäischen Anti-Geldwäsche-Behörde AMLA stößt hierzulande auf große Zustimmung in Finanzbranche und Politik. Einhellig sehen sie den Finanzplatz gestärkt.
mehr
Reaktionen auf EU-Abstimmung
von Tobias Fischer

Mehr als nur Prestige

Frankfurt hat im Poker um die Antigeldwäsche-Behörde der EU gewonnen. Aber das ist kein sportlicher Wettbewerb. Sondern ein Versprechen gegenüber den EU-Partnern. Und für den Finanzplatz ein großer Gewinn.
mehr
KommentarEU-Antigeldwäsche-Behörde
von Detlef Fechtner

Infineon-Anleger hadern mit dem Aktienkurs

Die Aktionäre von Infineon sind unzufrieden mit Kursentwicklung und Dividende. Auch der Vorstand hadert mit dem Kursniveau, sieht den Konzern im Vergleich zu Wettbewerbern aber gut im Rennen.
mehr
Hauptversammlung
von Stefan Kroneck

Marktübersicht

Im Datenraum

In der Fondsbranche verschieben sich die Gewichte

Die deutsche Fondsbranche ist in Bewegung: DJE, Pictet, Acatis sowie die Immobilienspezialisten Intreal und HIH Invest gehören zu den Aufsteigern, während Metzler, Ethenea und Allianz Global Investors an Gewicht verloren. Eine Übersicht.
mehr
Im DatenraumVermögensverwalter in Deutschland

US-Großbanken müssen aufgeblähte Belegschaften abbauen

Abseits von J.P. Morgan haben die meisten großen US-Banken 2023 bereits zu Entlassungen gegriffen. Die stärksten Kürzungen stehen angesichts eines steigenden Kostendrucks aber wohl noch bevor.
mehr
Im DatenraumStellenkürzungen

Europäische ETF-Industrie zeigt phänomenales Wachstum

Die in europäischen ETFs angelegten Gelder sind in den vergangenen Jahren massiv gewachsen. Ihr Volumen beträgt inzwischen 1,8 Mrd. Dollar. Klarer Marktführer ist iShares.
mehr
Im DatenraumEuropäische ETF-Industrie

Viele Unternehmen auf dem Rückzug ins Private

Der stete Rückgang der Zahl börsennotierter Unternehmen in Deutschland gibt Anlass zur Sorge. Die Dreiländerbörse Euronext schlägt sich im Verhältnis der Listings zu Delistings besser.
mehr
Im DatenraumBörsenplätze im Vergleich

Der Abstand zwischen Süd- und Norditalien wächst

Seit Jahrzehnten pumpen italienische Regierungen viele Milliarden Euro in den Mezzogiorno. Doch der Abstand zwischen dem Norden und dem Süden des Landes ist nicht geschrumpft, sondern eher gewachsen.
mehr
Im DatenraumSüditalien fällt zurück

Goldene Zeiten für Umsatz-Überwacher

Start-up-Gründer bekommen die schon länger dauernde Finanzierungskrise mittlerweile auch im eigenen Geldbeutel zu spüren. Als Chief Revenue Officer kann man im aktuellen Umfeld jedoch vergleichsweise hohe Summen aufrufen, wie eine Umfrage zeigt.
mehr
Im DatenraumStart-ups

Bitcoin-Investoren zeigen sich auch nach ETF-Zulassung wankelmütig

Die Zulassung von Spot-ETFs auf Bitcoin in den USA weckt die Hoffnung, dass sich institutionelle Investoren auf Digital Assets stürzen. Doch das Interesse an den neuen Produkten schwankt stark.
mehr
Im DatenraumKryptowährungen

Deutschland auf schlechter Wettbewerbsposition

Die deutsche Wirtschaft hat hierzulande im internationalen Steuerwettbewerb das Nachsehen. Finanzminister Christian Lindner (FDP) würde mehr tun, kommt aber gegen seine Koalitionspartner und die Bundesländer kaum an.
mehr
Im Datenraum Unternehmensbesteuerung

Erholung im deutschen Luftverkehr hinkt hinterher

Die Luftverkehrsbranche in Deutschland fühlt sich durch hohe Kosten ausgebremst. Gewachsen wird aber schon noch.
mehr
Im DatenraumAirlines

Schwierige Vermessung des Immobilienmarktes

Die Immobilienpreise fallen in Deutschland rasant. Vor allem für Büros sieht der Pfandbriefbankenverband VDP einen Preisrutsch, aber auch für Einzelhandelsobjekte und für Wohnimmobilien. Die Vermessung ist dabei statistisch herausfordernd.
mehr
Im DatenraumVDP-Preisindex

Der CO₂-Preis als Hebel zur Rettung des Klimas

Der CO₂-Preis soll den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen beschleunigen. Aber er verteuert auch den Strom für Wärmepumpen und E-Autos. Außerdem steigen die Netzentgelte wegen der Vorkehrungen gegen Dunkelflauten dramatisch.
mehr
Im DatenraumEnergiepolitik

Schwieriger Abschied vom Fed-Notfallprogramm

Die Federal Reserve lässt ihr Bank Term Funding Program im März auslaufen. Für Amerikas Finanzinstitute fällt damit eine attraktive Möglichkeit zur Liquiditätsbeschaffung ausgerechnet in einer Phase weg, in der neue Turbulenzen im Sektor drohen.
mehr
Im DatenraumBank Term Funding

Harte Zeiten an den Märkten für Lithium und Kobalt

Ein sich abschwächendes Wachstum in der Produktion und dem Verkauf von Elektroautos und Überangebot hat die Preise für die in Batterien verwendeten Metalle gedrückt. Eine schnelle Besserung ist nicht in Sicht.
mehr
Im DatenraumElektromobilität

KfW träumt nach Ausnahmejahren von Normalität

Die KfW dürfte wohl auch in Zukunft einiges zu tun haben. Dabei käme die langfristige Zielmarke im Neukundengeschäft einem deutlichen Rückgang gleich.
mehr
Im DatenraumFörderprogramm bleibt gefragt

Unternehmen gewähren längere Zahlungsziele

Schuldner haben im zweiten Halbjahr 2023 mehr Zeit bekommen, ihre Rechnungen zu bezahlen. Wie schnell die Forderungen beglichen werden, hängt allerdings auch stark von der Branche ab.
mehr
Im DatenraumÜberfällige Rechnungen

Der deutsche Mobilfunkmarkt ist heiß umkämpft

In Deutschland ist der Wettbewerb im Mobilfunk intakt, wie eine Studie von WIK Consult bestätigt. Zeit für Deregulierung.
mehr
Im DatenraumWettbewerb

Hindernislauf an Chinas Wachstumsfront

Deflationäre Tendenzen, Immobilienmarktprobleme und fehlender Schwung im Außenhandel machen es schwierig, Chinas Wirtschaft auf einem Wachstumskurs mit einer 5 vor dem Komma zu halten.
mehr
Im Datenraum China-Konjunktur

Lauernde Gefahr für die Finanzstabilität

Die Teilnehmer am US-Gewerbeimmobilienmarkt müssen in den kommenden Jahren einen beispiellosen Refinanzierungsbedarf stemmen – bei erhöhten Zinsniveaus. Der drohende Sprung der Kreditausfallraten gefährdet laut Analysten die Finanzstabilität.
mehr
Im DatenraumGewerbeimmobilien

Schwankungen gefährden Netzstabilität

Die Zunahme der erneuerbaren Energien bei der Stromerzeugung ist erfreulich. Aber statt immer nur mehr davon zu fordern, sollten die Befürworter die Netzstabilität in Dunkelflauten im Auge behalten.
mehr
DatenanalyseStromerzeugung und Stromverbrauch

Elektrobranche investiert verstärkt am Standort

Die Elektro- und Digitalbranche erwartet 2024 einen preisbereinigten Produktionsrückgang von 2%, geht aber eher von einem Wachstumsknick als einem Trend aus. Die Investitionen wollen die Unternehmen daher hochfahren, auch gerade in Deutschland.
mehr
Wachstumsknick

SGL Carbon prüft Verkauf des Geschäfts mit Carbonfasern

Der Kohlefaserspezialist SGL Carbon erwägt eine Trennung vom Geschäft mit Carbonfasern und Verbundmaterialien. Investoren reagierten darauf bereits nachbörslich.
mehr
Verkaufsabsichten

Im Aufwind nach Post-Covid-Blues

Die Stimmung am Aktienmarkt in Bezug auf Qiagen hellt sich langsam auf. Billig sind die Anteilsscheine des Biotech- und Diagnostikkonzerns jedoch nicht.
mehr
Geld oder BriefQiagen
von Antje Kullrich

Auftragsmangel und Investitionen bremsen Wirtschaft

Die Unternehmensstimmung hellt sich zwar leicht auf, doch die deutsche Wirtschaft dürfte weiter darben. Vor allem die Investitionen bleiben schwach. Vonseiten des Konsums und des Außenhandels gab es zum Jahresende positive Impulse.
mehr
Konjunktur
von Alexandra Baude

Paris schlägt Kapitalmarktunion im kleinen Kreis vor

Frankreichs Finanzminister ist es leid, dass ständig über die Kapitalmarktunion geredet wird, aber wenig passiert. Er will deshalb mit drei, vier EU-Partnern vorangehen.
mehr
EU-Finanzministertreffen
von Detlef Fechtner

Zankapfel Verteidigungsinvestitionen

Europas Finanzminister sind sich uneins darüber, inwieweit die EU-Hausbank, die EIB, künftig auch Investitionen in Rüstungsvorhaben fördern soll. Bisher ist ihr Engagement vor allem auf Dual-Use-Güter beschränkt.
mehr
EU-Investitionsbank
von Detlef Fechtner

Zeitenwende im Kapitalerhöhungsrecht

Das Zukunftsfinanzierungsgesetz bringt mehrere Neuerungen im Kapitalerhöhungsrecht. Für Aktiengesellschaften gibt es Erleichterungen, aber auch neue Herausforderungen.
mehr
GastbeitragZukunftsfinanzierungsgesetz
von Klaus von der Linden

ESG PRO

Unsere neue Plattform zum Thema ESG und Sustainable Finance

Alles was Sie zum Thema ESG und Sustainable Finance wissen müssen – übersichtlich gebündelt und einfach zu finden: Das ist die neue Plattform ESG PRO der Börsen-Zeitung.
mehr
ESG PRO

Die Energiewende braucht jetzt Klarheit und Ehrlichkeit

Die Energiewende steckt voller Widersprüchlichkeiten zwischen politischen Absichtserklärungen und der Umsetzung vor Ort im Sinne der ebenso vorgegebenen sicheren und wettbewerbsfähigen Energieversorgung.
mehr
GastbeitragKlimaschutz

Greenwashing wirft jede Menge Rechtsfragen auf

Was genau ist aus (schadens-)rechtlicher Sicht Greenwashing, wenn ein Investor mit einem als nachhaltig deklarierten Engagement, das sich aber nicht als solches erwiesen hat, Gewinn gemacht hat? Diese und viele andere Rechtsfragen spielen eine Rolle in der aktuellen Episode.
mehr
Podcast"Nachhaltiges Investieren"

Deutschlandchef der Triodos scheidet Ende April aus

Georg Schürmann, Deutschlandchef der niederländischen Nachhaltigkeitsbank Triodos, gibt seine Funktion Ende April auf. Noch steht die Nachfolge nicht offiziell fest.
mehr
Georg Schürmann geht nach 15 Jahren

Abonnieren Sie den Newsletter ESG PRO

Jeden zweiten Donnerstag direkt in Ihre Inbox: Unser Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten, Analysen, Interviews und Terminen zu ESG und Sustainable Finance.
mehr
ServiceKompakter Überblick

„Wir sind das Trade Republic für die Impact-Investing-Generation“

Stiftungen für jedermann, das alles digital und mit Social-Media-Elementen auf einer Plattform. So will Bcause-Gründer Felix Oldenburg Spendenbereitschaft und Impact Investing in die Mitte der Gesellschaft tragen.
mehr
Im Gespräch: Felix Oldenburg, Bcause

Events zum Thema ESG

Informieren Sie sich über die neuesten Trends und Entwicklungen, diskutieren Sie mit Experten und treffen Sie ESG-Fachleute aus der gesamten Finanzbranche - bei unseren Veranstaltungen und Seminaren.
mehr
TermineBörsen-Zeitung LIVE

Axa Investment Managers ruft Konzerne zu Lobby-Transparenz auf

In der nachhaltigen Kapitalanlage legt die Fondsgesellschaft der Axa einen Schwerpunkt auf Angaben zur politischen Arbeit energieintensiver Konzerne.
mehr
Klimaziele in der Kapitalanlage

„ESG geht ohne Regulierung nicht“

Die ESG-Chefin von Pictet hält ein neues Grundverständnis der Banken angesichts der Transformation für nötig. Ohne Regulierung geht ESG aber auch nicht.
mehr
Im GesprächRosa Sangiorgio, Pictet

Kenfo meidet fossile Investitionen nicht

Von Atomenergie zu Kohle und Gas? Ausgerechnet der für seine Nachhaltigkeitsstrategie gerühmte Staatsfonds Kenfo ist in Konzernen investiert, die mit fossilen Energieträgern Geld verdienen.
mehr
Staatsfonds zur Finanzierung der deutschen Atomendlager

BaFin und Fondslobby kritisieren teure ESG-Ratings

Die Diskussion um die Kosten von ESG-Ratings erhält neue Nahrung. In einer Studie fällt die BaFin ein vernichtendes Urteil – das bei Fondslobby gut ankommen dürfte.
mehr
MeinungNachhaltigkeit

Union Investment setzt Volkswagen mit Symbolakt unter Druck

Das Fondshaus stuft den Autobauer als ungeeignet für nachhaltige Fonds ein. Ein kleiner Akt mit großer Wirkung.
mehr
Cursiv Bericht über mutmaßliche Zwangsarbeit

ABN Amro sieht Potenzial im Handel mit CO2-Zertifikaten

Die ABN Amro erweitert ihr Geschäft im Bereich Emissionshandel. Die Bank nimmt die Schifffahrt ins Visier. Der Sektor wird 2024 in das ETS-System einbezogen.
mehr
Emissionshandel

Stoxx lizensiert ESG-Dax an DZ Bank

Der zur Deutsche Börse gehörende Indexanbieter Stoxx hat den Dax 30 ESG-Index an die DZ Bank lizensiert.
mehr
ESGNeuer Index

Mehrheit will für Klimaschutz auf Wohlstand verzichten

Mehr als zwei Drittel geben in einer globalen Umfrage an, dass sie bereit sind, für Klimaschutz auf 1% ihres Einkommens zu verzichten. Von ihrem Mitmenschen haben sie ein weniger positives Bild. Das kann laut Verhaltensforschern Folgen für den Klimaschutz haben.
mehr
Weltweite Umfrage

„Impact Investing spielt eine immer größere Rolle“

Über das Thema Unternehmensbewertung kam Matt Christensen zur Nachhaltigkeit. Bei Allianz Global Investors leitet er den Bereich und will etwas bewegen.
mehr
Nachhaltigkeit

Mit nachhaltigen Anlagestrategien Überrenditen erzielen

Gemäß einer Studie des Bankhauses Metzler haben sich ESG-Anlagestrategien bei Aktien 2023 als erfolgreich erwiesen und in vielen Fällen zu einer Überrendite geführt – aber nicht in allen Bereichen.
mehr
ESG-Anlagestrategien

Frankreichs E-Auto-Fördermodell Sozial-Leasing wird Opfer seines Erfolgs

Das E-Auto-Fördermodell Sozial-Leasing für einkommensschwache Haushalte in Frankreich wird Opfer des eigenen Erfolges. Es wird gestoppt. Gleichzeitig wird eine Förderprämie für den Kauf eines E-Autos für Besserverdienende gekürzt.
mehr
Elektrofahrzeuge

Nordex schreibt operativ schwarze Zahlen – Kurssprung

Der Windanlagenbauer ist im abgelaufenen Geschäftsjahr auf operativer Ebene in die Gewinnzone zurückgekehrt. An der Börse erntet das MDax-Unternehmen dafür reichlich Applaus.
mehr
Windanlagenbauer

Diversifizierung der Lieferketten kommt voran

Mehr als jedes zweite Unternehmen hat 2023 seine Lieferketten breiter aufgestellt, wie aus einer Umfrage des Ifo-Instituts hervorgeht. Besonders Firmen der Automobilindustrie setzen zudem auf einen weiteren Weg, um die Abhängigkeit von Lieferanten zu senken.
mehr
Ifo-Umfrage

Tesla fährt Produktion in Grünheide wieder hoch

Die Engpässe bei bestimmten Bauteilen zur Produktion der E-Fahrzeuge sind überwunden. Die Kapazitäten sollen künftig noch deutlich erweitert werden.
mehr
Elektromobilität

EU baut hohe Hürden für grüne Werbung

Die EU hat ein Gesetz beschlossen, das Greenwashing verbietet. Konkret geht es um Begriffe wie klimaneutral und umweltfreundlich. Die sind zukünftig nur erlaubt, wenn sie sich belegen lassen.
mehr
Im BlickfeldMarketing und Verbraucherschutz

Sektorielle Nachhaltigkeits-Berichterstattung startet erst später

Unternehmen müssen über bestimmte Umwelt- und Sozialaspekte berichten, damit Investoren die einhergehenden Risiken besser einschätzen können. Dazu hat die EU-Kommission 2023 Standards angenommen. Für die ergänzenden sektoriellen Standards kann sie sich jetzt mehr Zeit lassen.
mehr
Nachhaltigkeit

Klimarisiken dämpfen Kreditvergabe

Banken erwarten für das erste Quartal 2024 eine Verschärfung der Kreditrichtlinien. Neben der Geldpolitik spielen Klimarisiken und die Bankenregulierung hier eine Rolle.
mehr
ESG

Das Transparenzproblem bei CO2-Zertifikaten

Der Markt für CO₂-Kompensationen wächst, doch er gilt als intransparent. Wie sich das Angebot auf Anbieterseite entwickelt und wie datengetriebene Ansätze Licht ins Dunkel bringen sollen, ist Thema im Podcast „Nachhaltiges Investieren“ mit Ceezer-CEO Magnus Drewelies.
mehr
PodcastNachhaltiges Investieren

Nachhaltige und geopolitische Transformationen fordern die EU

Die grüne Transformation in Europa kommt nach Ansicht von Alexandra Jour-Schroeder voran. Die stellvertretende Generaldirektorin Finanzmarkt der EU-Kommission (FISMA) räumt auch Schwierigkeiten ein, die mögliche Anpassungen erforderten.
mehr
Frankfurt Digital Finance

Brüssel gibt Klimaziele für 2040 vor

Bisher gab es in der EU nur die Vorgabe, bis 2050 klimaneutral zu werden. Jetzt wurde auch das Zwischenziel für 2040 formuliert.
mehr
Energiewende

Europas Finanzverbände fordern ESG-Berichtspflichten aus einem Guss

Die Verbände von Banken, Fondshäusern und Versicherern warnen vor einem Regelwirrwarr im Zuge der EU-Offenlegungsverordnung. Sie rufen nach einer Pause und einem koordinierten Vorgehen.
mehr
Ruf nach Reformpause

Europäische Union einig über ESG-Ratings

Unterhändler von Rat und EU-Parlament haben sich auf europäische Vorgaben für die Anbieter von Nachhaltigkeitsratings verständigt. Sie müssen Quellen und Methodik offenlegen und dafür sorgen, dass die Vergabe von ESG-Ratings von beispielsweise Beratung oder Rechnungsprüfung getrennt wird.
mehr
EU-Regulierung

Europäische Irritation

Am Mittwoch berät die Bundesregierung über ihre Haltung zum EU-Lieferkettengesetz. Sollte sie sich erneut dafür entscheiden, das eigentlich ausverhandelte EU-Gesetz nachträglich abzulehnen, büßt Deutschland weiter an Verlässlichkeit ein.
mehr
LeitartikelLieferketten

Italien hebt Ökobonus an

Die italienische Regierung hat den Ökobonus für den Kauf schadstofffreier oder schadstoffarmer Autos deutlich erhöht. Damit will sie den Autokonzern Stellantis dazu bewegen, wieder mehr Autos in Italien zu bauen.
mehr
Standortwettbewerb

Eon sucht Geschäftsideen über Start-ups

Eon baut das Venture-Capital-Geschäft aus. Aus der Taufe gehoben wurde jetzt ein Fonds, an dem sich auch Dritte beteiligen können.
mehr
Neuer Venture-Capital-Fonds

EZB prüft grünere Geldpolitik

Die EZB will die Auswirkungen des Klimawandels auf Inflation und Wirtschaftswachstum stärker in den Blick nehmen und überprüfen, ob sie ihre geldpolitischen Instrumente anpassen muss.
mehr
Geldpolitik

Aufsichtsräte öffnen sich ihren Investoren

Unternehmenskontrolleure gehen verstärkt in den Dialog mit Investoren und anderen Stakeholdern. Der Fokus liegt inhaltlich auf Governance-Themen.
mehr
Im BlickfeldCorporate Governance

Dynamik bei Green und Sustainable Finance nimmt ab

Die Dynamik bei Green und Sustainable Finance hat 2023 abgenommen, wenngleich der Markt noch zulegen kann. Der Januar zeigt hier schon wieder positive Signale. Es besteht laut Experten durchaus Expansionsspielraum für 2024.
mehr
Green Finance

Die grüne Krake Nimmersatt

Die europäischen ESG-Regulatoren sollen 2024 für eine Pause nutzen. Es liegen genug Bausteine auf dem Tisch. Mit neuen Vorhaben sollte die Politik warten.
mehr
LeitartikelFinanzregulierung

Hohe Anschaffungskosten bei grünen Immobilien bremsen Käufe

Die Nachfrage bei nachhaltigen Gebäuden hat in Europa im globalen Vergleich am stärksten zugelegt. Der RICS Sustainability Report zeigt die unterschiedlichen Präferenzen von Mietern und Investoren beim Thema ESG.
mehr
ESG-konforme Immobilien

Wie Klimarisiken die Investmentstrategie beeinflussen

Klimarisiken werden immer bedrohlicher, das bestätigt der aktuelle Weltrisikobericht des World Economic Forum. Henrik Pontzen von Union Investment ordnet im Podcast ein, was das für Investmentstrategien bedeutet.
mehr
PodcastNachhaltiges Investieren

Mängel bei ESG-Regeln belasten Fondsgeschäft

Bei Nachhaltigkeit gibt es eine oft unzulängliche EU-Regulierung. Viel Arbeit für die Gesetzgeber in Brüssel, die 2024 einiges gerade ziehen wollen.
mehr
Wichtige Regulierungsvorhaben stehen an

NRW.Bank strebt bis 2045 Klimaneutralität an

Die NRW.Bank geht mit einer neuen Nachhaltigkeitsstrategie ins neue Jahr. Das Ziel: Bis spätestens 2045 will die Förderbank Nordrhein-Westfalens klimaneutral sein.
mehr
Neue Nachhaltigkeitsstrategie

Frauen verdienen knapp ein Fünftel weniger

Frauen verdienen knapp ein Fünftel weniger als Männer: Seit 2020 stagniert die Lohnlücke bei 18%. Auch 2023 hat sich daran nichts geändert.
mehr
Arbeitsmarkt

Sparkassen setzen auf KI bei Nachhaltigkeitsanalysen von Finanzierungen

Um die Nachhaltigkeit von Finanzierungsvorhaben ihrer Kunden prüfen, setzen die Sparkassen ein neues Instrument ein. Es basiert auf künstlicher Intelligenz und wertet unter anderem Energiezertifikate aus.
mehr
Taxo Tool analysiert Projekte

Investoren stellen Forderungen an das S in ESG

Unternehmen sind in Nachhaltigkeitsaspekten gefordert. Dabei gewinnt der Social-Bereich an Bedeutung. Das sollten Konzerne nicht als lästige Pflicht begreifen.
mehr
GastbeitragNachhaltigkeit

Wie Banken ESG-Daten einbeziehen

Was kann und will man noch finanzieren – und zu welchem Preis? Wenn Banken über diese Fragen nachdenken, spielen ESG-Faktoren eine große Rolle. Eddy Henning, Vorstandsmitglied bei ING Deutschland, gibt im Podcast „Nachhaltiges Investieren“ einen Einblick in die Entscheidungsfindung.
mehr
PodcastNachhaltiges Investieren

Zugkräftige Regulierung

Die Pflicht zum ESG-Reporting ist ein Kraftakt, unterstützt Unternehmen aber in der Transformation zur Nachhaltigkeit.
mehr
LeitartikelESG-Reporting

Nachhaltigkeit in der Vorstandsvergütung – von der Pflicht zur Kür

Nachhaltigkeitskennzahlen werden in der Vorstandsvergütung mehr und mehr berücksichtigt, doch sie müssen mit Leben gefüllt werden.
mehr
GastbeitragCorporate Governance

Gender Diversity nimmt Fahrt auf

Das Thema Gender Diversity und Inclusion nimmt an den Kapitalmärkten einen höheren Stellenwert ein. Entsprechende Bonds für spezielle Projekte kommen auf den Markt.
mehr
Geschlechterangleichung

Mit ESG-Richtlinien das Kapital zähmen

Christiane Benner, neue Chefin der IG Metall, beklagt den fehlenden Masterplan der Ampel-Regierung für die ökologische Transformation, verteidigt schuldenfinanzierte Industriepolitik und stellt auch bei Hedgefonds in Unternehmen ein Umdenken fest.
mehr
Im Interview:Christiane Benner

Ob grün oder braun, Hauptsache Rendite

Ein Umfrage des Bankenverbands zeigt erschreckende Zahlen. Anleger wollen vom Thema Nachhaltigkeit kaum noch etwas wissen. Nur noch Rendite zählt.
mehr
Nachhaltigkeit

Der Natur zu schaden ist ein Investmentrisiko, sie zu bewahren eine Chance

Die Natur steht unter steigendem Druck. Dabei basieren gesunde Kapitalmärkte auf einer gesunden Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt.
mehr
GastbeitragAnlagethema im Brennpunkt (323)

Anleger zeigen sich zufrieden mit 2023

Ein Umfrage des Bankenverbands zeigt eine deutlich höhere Risikoneigung. Auch Rendite ist wieder mehr gefragt. ESG als Anlageziel fällt dagegen massiv zurück.
mehr
Bankenumfrage

Greenwashing-Vorwürfe beeinflussen Kursgewinn und Bewertung kaum

Wenn sich Unternehmen mit Greenwashing-Vorwürfen konfrontiert sehen, hat dies meistens keinen Einfluss auf die Aktie, wie eine Studie der EU-Wertpapieraufsicht ESMA zeigt.
mehr
ESMA-Studie

FNG-Siegel: Neuaufstellung für 2024

In Frankfurt wurde erneut das FNG-Siegel verliehen. Mehr Licht ins Dickicht der EU-Regulierung soll es bringen – künftig mit externer Unterstützung.
mehr
Nachhaltige Geldanlage

Das Ende staatlicher Fehlanreize

Das Streichen der Umweltprämie für Elektroautos ist ein erneuter Schlag für Verbraucher. Es bedeutet aber das Ende von Fehlanreizen. Preisfindungsmechanismen über mehr Wettbewerb bringen bessere Ergebnisse.
mehr
KommentarKaufprämie für Elektroautos

Geschäftsmodelle mit Klimarendite

Das Frankfurter Techquartier hat mehrere Wochen lang ein Incubator-Programm für ESG-Start-ups organisiert. Den Abschluss bildete nun ein Elevator Pitch der Jungfirmen. Ihre gemeinsame Schnittmenge: Es geht um einen Gewinn für Anteilseigner und für Umwelt und Klima.
mehr
Start-ups

Zertifikate bringen höhere Büromieten

Bürogebäude mit Nachhaltigkeitszertifikaten erzielen eine höhere Miete als solche ohne. In Deutschland erreicht unter den Top-5-Büromärkten nur Frankfurt einen Mietaufschlag, der über dem europäischen Durchschnitt liegt.
mehr
Nachhaltigkeit

Versicherer können mehr in den Green Deal investieren

Im Rahmen der Überarbeitung des Aufsichtsregimes Solvency II werden Versicherer in Zukunft bisher gebundenes Kapital freisetzen können. Dieses Kapital soll in europäische Unternehmen investiert werden, um ihnen die digitale und nachhaltige Transformation zu ermöglichen.
mehr
Solvency II

ESMA passt Regeln für Fondsnamen an

Die neuen Regeln für Fonds mit ESG und Nachhaltigkeit im Namen brauchen mehr Zeit. Zudem ändert die ESMA einige Punkte nach der Konsultation der Branche.
mehr
Fonds

Die Ampel sucht einen Plan B für den Klimafonds

Die Ampel-Koalition sucht nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil nach einer Lösung aus dem Finanzdilemma. Minister Christian Lindner (FDP) hat zumindest einen Kompass.
mehr
Nach dem Verfassungsgerichtsurteil

„Die Banken wissen selbst nicht, was sie tun sollen“

ESG-Berichtspflichten fordern nicht nur kleine und mittlere Unternehmen heraus, sondern auch ihre Geldgeber, wie auf der Konferenz „Green Transformation Incubator“ in Frankfurt deutlich wurde.
mehr
ESG-Pflichten für kleine Unternehmen

Glyphosat erhält neue EU-Zulassung für zehn Jahre

Die EU-Kommission wird das umstrittene Pflanzenschutzmittel Glyphosat für weitere zehn Jahre zulassen. Die 27 EU-Mitgliedstaaten hatten sich auch im Berufungsausschuss nicht zu einer Entscheidung für oder gegen die Zulassung durchringen können.
mehr
EU-Kommission am Zug

Auf der Suche nach ESG-Datenstandards

Die Landwirtschaftliche Rentenbank ist mit der Aufgabe konfrontiert, Finanzierungen für Landwirte auf Basis unterschiedlicher Datensätze über den CO2-Fußabdruck der Kreditnehmer auszureichen. Vorstandssprecherin Nikola Steinbock spricht über die Herausforderungen bei der Vereinheitlichung der Datensets.
mehr
Podcast"Nachhaltiges Investieren"

Deutsche Unternehmen investieren mehr in Klimaschutz

Klimaschutz ist bei Unternehmen als wichtiges Thema erkannt: Die Investitionen sind kräftig gestiegen, und immer mehr Unternehmen haben das Thema in der Strategie verankert. Es reicht aber nicht, mahnt die KfW.
mehr
KfW-Barometer

Schwerer Schlag für die Haushaltspolitik der Ampel

Das Bundesverfassungsgericht streicht rückwirkend 60 Mrd. Euro aus dem Klima- und Transformationsfonds (KTF) und bringt damit die gesamte Haushaltspolitik der Ampel-Koalition unter Zugzwang.
mehr
Bundesverfassungsgericht

"Vor 20 Jahren hat es bei mir Klick gemacht"

Mit fast 20 Jahren in den Diensten einer ESG-Ratingagentur zählt Till Jung zu den erfahrenen Hasen. Was früher Oekom war, ist heute als ISS Teil der Deutschen Börse und ein internationales Unternehmen.
mehr
Nachhaltigkeit in PersonTill Jung

Aufsicht und Standardsetzer werben für grüne Übergangspläne

Anspruch und Wirklichkeit der nachhaltigen Transformation war das Motto des Green Finance Forum. Bundesbanker, Wirtschaftsweise, Banker und Standardsetzer sehen noch etliche Mängel.
mehr
Nachhaltigkeit

Pläne für ein deutsches Wasserstoffkernnetz stehen

Die deutschen Gasnetzbetreiber wollen knapp 20 Mrd. Euro in ein Wasserstoffkernnetz investieren, das mit einer Länge von 9.700 Kilometern bis 2032 fertig sein soll. Allerdings soll schon in zwei Jahren erster Wasserstoff fließen.
mehr
Energiewende

Rewe setzt auf grüne Finanzierung

Die Rewe Group hat zum Debüt am Bondmarkt gleich auf eine an Klimaziele gekoppelte Anleihe gesetzt. Dass er sich damit für künftige Bondemissionen festgelegt hat, stört CFO Telerik Schischmanow nicht.
mehr
Bondmarktdebüt

Finanzwende kritisiert grüne Zertifikate

Immer mehr Menschen wollen ihr Geld nachhaltig investieren. Das, was Genossenschaftsbanken und Sparkassen als grüne Zertifikate vertreiben, erfülle diese Anforderung nicht, schreibt der finanzkritische Verein Finanzwende.
mehr
Finanzvertrieb

„Nachhaltigkeit ist noch nicht weit genug vorangekommen“

Das Thema Nachhaltigkeit ist in aller Munde und kommt doch nicht wie erhofft voran, sagt Nicolas Faller, für das Assetmanagement zuständiger Co-CEO der Schweizer Privatbank UBP.
mehr
Im GesprächNicolas Faller, UBP

Bankenverband will bei Biodiversität vorangehen

Der Bundesverband deutscher Banken will beim Thema Biodiversität eine Vorreiterrolle einnehmen. Als Finanzierer von Unternehmen hätten Banken einen großen Hebel.
mehr
Nachhaltigkeit

ESG-Offenlegung häufig unzureichend

PwC kommt in einer Studie zum Ergebnis, dass die ESG-Offenlegungsberichte der Kreditinstitute deutlich besser werden könnten. Unterschiedliche Berechnungsmethoden erschweren die Risikobewertung.
mehr
Nachhaltigkeit

Was ELTIF für die grüne Transformation leisten sollen

Die europäischen Investmentfonds ELTIF gibt es seit 2015, doch bislang führt das Produkt ein Nischendasein. Wie sich das nun ändern soll, erklärt Christian Humlach von Aquila Capital im neuen Podcast.
mehr
PodcastNachhaltiges Investieren

GLS macht sich für Mobilitätswende stark

Mit der Gründung der Tochtergesellschaft GLS Mobility verstärkt die genossenschaftliche GLS ihre Bestrebungen, die CO2-Emissionen im Verkehr zu reduzieren.
mehr
Neue Banktochter

Wie VW die Transformation finanzieren will

Ein Betrag von 180 Mrd. Euro soll in die Transformation des Volkswagen-Konzerns fließen. Um den Wandel voranzutreiben, nimmt CFO Arno Antlitz auch das Portfolio kritisch unter die Lupe.
mehr
CFO Arno Antlitz über Beteiligungen und ESG

Meinung

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

Die Blase wird platzen

2/23/2024
Der Höhenflug des Chipherstellers Nvidia ist endlich, der Aktienhype eine Blase. In einer Wettbewerbsordnung ist es nur eine Frage der Zeit, bis Innovatoren die Glorreichen Sieben unter den Tech-Werten entzaubern.
mehr
meinung-analyse
kuenstliche-intelligenz
nokia
nvidia
Unterm StrichNvidia
von Claus Döring

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

Alternative Assets im Sog der Zinswende

2/23/2024
Die Zinswende hat auf alternative Anlageklassen unterschiedliche Wirkung. Während Private Debt bislang davon profitiert und Private Equity auf Zeit spielt, stehen Immobilien stark unter Druck.
mehr
meinung-analyse
alternative-assets
immobilien
infrastruktur
private-debt
private-equity
zinswende
Im BlickfeldPrivate Debt, Private Equity & Co.
von Philipp Habdank

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

Wohl und Wehe des Standorts hängt an der Bildungspolitik

2/22/2024
Künstliche Intelligenz wälzt den Arbeitsmarkt um. Ob Deutschland am Ende zu den Gewinnern zählt, entscheidet die Bildungspolitik und nicht allein Investitionen oder die Regulierung. Denn in der KI-Ära hängt davon Wohl und Wehe des ganzen Standorts ab.
mehr
meinung-analyse
msn-rss
ai
kreativit-t
kuenstliche-intelligenz
LeitartikelKünstliche Intelligenz
von Stephan Lorz

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

Die Party an den Aktienmärkten geht weiter

2/22/2024
Nach den phänomenalen Nvidia-Zahlen stehen die Chancen gut, dass die westlichen Aktienmärkte ihren Rekordlauf fortsetzen.
mehr
kapitalmaerkte
meinung-analyse
MarktplatzInternationale Aktien
von Werner Rüppel

Banken

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

In der Fondsbranche verschieben sich die Gewichte

2/23/2024
Die deutsche Fondsbranche ist in Bewegung: DJE, Pictet, Acatis sowie die Immobilienspezialisten Intreal und HIH Invest gehören zu den Aufsteigern, während Metzler, Ethenea und Allianz Global Investors an Gewicht verloren. Eine Übersicht.
mehr
banken-finanzen
allianz-global-investors
bvi
deka
dws
hsbc
union-investment
universal-investment-2
vermoegensverwalter
Im DatenraumVermögensverwalter in Deutschland
von Jan Schrader

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

Allianz bleibt angesichts der Weltlage vorsichtig

2/23/2024
Vorstandschef Oliver Bäte strebt im laufenden Jahr eine Steigerung des operativen Allianz-Gewinns an. Der Versicherer bleibt aber angesichts der Weltlage vorsichtig.
mehr
banken-finanzen
allianz-versicherer-jahresergebnis
Versicherer
von Michael Flämig

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

„Wir sind der führende Börsen-Retailwert in Deutschland“

2/23/2024
Die neue Dividendenpolitik der Allianz nimmt die Privatinvestoren in den Blick. CEO Oliver Bäte und Finanzchefin Claire-Marie Coste-Lepoutre begründen im Interview den neuen Ansatz.
mehr
banken-finanzen
allianz
ausschuettungsquote
dividende
oliver-b-te
Im Interview:Oliver Bäte und Claire-Marie Coste-Lepoutre, Allianz
von Michael Flämig

(Prod) Börsenzeitung Publication Hub

Standard Chartered liefert

2/23/2024
Standard Chartered hat die Dividende um die Hälfte erhöht und einen 1 Mrd. Dollar schweren Aktienrückkauf angekündigt. Eine weitere Abschreibung auf die Beteiligung an der China Bohai Bank zeugt vom schwierigen Marktumfeld in der Volksrepublik.
mehr
banken-finanzen
china-bohai-bank
standard-chartered
Ehrgeizige Ziele
von Andreas Hippin

Konjunktur