Verdacht auf Insiderhandel

Perella-Banker unter Verdacht

Die Investmentfirma Perella Weinberg Partners hat einen Londoner Mitarbeiter aufgrund von Ermittlungen wegen des Verdachts auf Insiderhandel be­urlaubt.

Perella-Banker unter Verdacht

Reuters Frankfurt

Die Investmentfirma Perella Weinberg Partners hat einen Londoner Mitarbeiter aufgrund von Ermittlungen wegen des Verdachts auf Insiderhandel be­urlaubt. Das erfuhr Reuters am Freitag von zwei mit den Vorgängen vertrauten Personen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt und das Bundeskriminalamt ermitteln nach eigenen Angaben wegen des Verdachts auf Insider-Geschäfte gegen fünf Personen. Sie sollen mit der missbräuchlichen Verwendung von Informationen über bevorstehende Firmenübernahmen in den Jahren von 2017 bis 2021 einen zweistelligen Millionenbetrag erbeutet haben. Ein 47-Jähriger sei festgenommen worden, der älteste Beschuldigte sei 82 Jahre alt. Über den freigestellten Investmentbanker von Perella Weinberg hatte zuerst das „Manager Magazin“ berichtet.

BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.