Beschaffung

Hauptsache billig

Bei der Neuausschreibung für den Betrieb der inländischen Einrichtungen des britischen Zolls hat sich ein französisches Unternehmen durchgesetzt: Sodexo.

Hauptsache billig

hip

Bei der Neuausschreibung für den Betrieb der inländischen Einrichtungen des britischen Zolls hat sich ein französisches Unternehmen durchgesetzt: Sodexo. Der britische Logistikexperte Wincanton, der die Einrichtungen in den vergangenen zwei Jahren betrieben hatte, ging leer aus. Sodexo ist gemeinhin eher als Cateringdienstleister für Schulen und Krankenhäuser bekannt. Für HM Revenue  Customs sei der Preis entscheidend gewesen, bemängelten frankophobe Insulaner. Bereits 2018 hatte die Vergabe des Auftrags für die neuen blauen Reisepässe an die französisch-niederländische Gemalto gezeigt, wohin die Reise geht. Der Londoner Gelddrucker De La Rue, der sie ebenfalls gerne geliefert hätte, hat sich von dem Schlag bis heute nicht so richtig erholt. Wer sich nach dem Brexit Sorgen gemacht hatte, Großbritannien werde künftig heimischen Unternehmen den Vorzug geben, darf aufatmen. Hauptsache billig – so sollte das Motto bei öffentlichen Ausschreibungen lauten. Wer lieber Protektionismus will, muss auch bereit sein, dafür mehr zu zahlen.

BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.