Exchange Traded Notes

Trugschluss bei Kryptoprodukten

Über Xetra sind inzwischen mehrere ETNs auf Körbe aus mehreren Cyberdevisen handelbar. Wer sich von diesen Vehikeln eine diversifizierte Krypto-Anlage verspricht, dürfte jedoch enttäuscht werden.

Trugschluss bei Kryptoprodukten

xaw

Der Markt für börsengehandelte Schuldverschreibungen (ETNs) auf Kryptowährungen ist in den vergangenen 18 Monaten deutlich gewachsen. Inzwischen sind über Deutsche Börse Xetra nicht nur Vehikel auf einzelne Cyberdevisen, sondern auch Produkte auf Körbe aus mehreren Digital-Assets handelbar. Nun hat auch der Assetmanager Van Eck eine solche ETN aufgelegt. Der Passiv-Spezialist wirbt damit, dass Anleger somit einfacher diversifiziert auf Kryptowährungen setzen könnten – das ist jedoch ein Trugschluss. Denn die Korrelation zwischen der Wertentwicklung von Bitcoin und der Performance jeder der fünf weiteren im Van-Eck-Vehikel enthaltenen Cyberdevisen fällt stark positiv aus. Schließlich unterscheidet der Großteil der Anleger weiterhin nicht zwischen den technologischen Feinheiten einzelner Kryptowährungen, sondern sieht diese als reines Spekulationsgut. Und wer daran glaubt, dass digitale Assets wie Ether oder Solana aufgrund ihrer Vielseitigkeit mehr Potenzial besitzen als Bitcoin, dürfte sich ohnehin nach Einzelprodukten auf diese Basiswerte umschauen.

BZ+
Jetzt weiterlesen mit BZ+
4 Wochen für nur 1 € testen
Zugang zu allen Premium-Artikeln
Flexible Laufzeit, monatlich kündbar.
Es wurden keine Inhalte gefunden, die den Filterkriterien entsprechen.